Abnehmen mit Genuss im Resort Oberwaid in der Schweiz (Pressereise)

Abnehmen mit Genuss im Resort Oberwaid in der Schweiz (Pressereise)

“Nichts kann so gut schmecken, wie schlank sein sich anfühlt.”
Kate Moss

In diesem Fall will ich der lieben Kate aber mal widersprechen, denn in der Schweiz schmeckt sogar das Diät machen gut. Hier kommt also die Fortsetzung zum Bericht Gesundheitsreise in die Schweiz. Wir sind nun am zweiten Tag im Resort Oberwaid.

Nach einer sehr entspannten und ruhigen Nacht in meinem großzügigen Hotelzimmer im Vier-Sterne-Hotel, Medical Center und Kurhaus Resort Oberwaid lockte am Samstag Morgen ein voller Terminplan auf der Pressereise “Starten Sie fit und gesund ins Neue Jahr”.

01_Honigwabe-Fruehstueck-Hotel-Kurhaus-Medical-Center-Oberwaid-St.Gallen-Schweiz

02_Ausstattung-Hotel-Kurhaus-Medical-Center-Oberwaid-St.Gallen-Schweiz

Das Reiseportal Gesundheitsreise.de sorgte zusammen mit dem Personal der Oberwaid für einen sowohl abwechslungsreichen, als auch genussvollen Tag. So ging es nach einem ausgiebigen Frühstück mit lokalen Spezialitäten gleich zu einem “Stresstest” im hauseigenen medizinischen Fachbereich. Modernste Technik, fast schon wie aus dem Raumschiff Enterprise, unterstützt die Ärzte bei der Untersuchung und Behandlung der Gäste und Patienten im Haus.
Nach einer aufschlussreichen, persönlichen Analyse, die mir zu meinem Leidwesen bestätigte, daß ich zur Zeit etwas zu hoch drehe, trafen wir uns in der großen Lobby um gemeinsam zum Mittagessen zu gehen. 03_Lobby-Hotel-Kurhaus-Medical-Center-Oberwaid-St.Gallen-Schweiz

04_Mittagessen-Wasserglaeser-Hotel-Kurhaus-Medical-Center-Oberwaid-St.Gallen-Schweiz

05_Restaurant-Oberwaid-Spaghetti-schwarzer-Knoblauch

SMART Cuisine lautet die Devise in der Oberwaid und so wurde auch zum Mittag frisches und leichtes Essen serviert.

Ich für meinen Teil entschied mich nach einem Salatteller vom Salatbüffet für Spaghetti mit schwarzem Knoblauch, Paprika und Peperoni – wirklich lecker und relativ arm an Kalorien.
Am Tisch wurden aber auch Fisch und Fleisch serviert, wie etwa das magere Kalb mit Gemüse auf dem Bild unten.

06_Restaurant-Oberwaid-Kalbsfilet-Gemuese

07_Kueche-Dessert-Restaurant-Hotel-Oberwaid08_Kueche-Dessert-Smart-Cuisine-Restaurant-Hotel-Oberwaid-Frozen-YoghurtVor dem Dessert durften wir als Vertreter der Presse noch die blitzsaubere Küche inspizieren, bevor uns der Sous Chef mehr zur SMART Cuisine erzählte. Grundlage sind hierbei fast ausschließlich frische Produkte aus der näheren Umgebung. Für uns gab es noch einen köstlichen Frozen Yoghurt mit Apfelstückchen im Kräutertee-Sud… hmmmm!

Zusammen mit der hauseigenen Ernährungsberatung wird für jeden Gast welcher abnehmen möchte ein eigenes, gesundes Konzept erstellt. Jede Mahlzeit hat dann nicht mehr als 500 Kalorien, dazu kommt dann noch viel Bewegung, sowohl an der frischen Luft, als auch im hauseigenen Fitness-Center und im Swimmingpool.09_Reiseblogger-Udo-Weinser-Jo-Igele-Haferlgucker

Reiseblogger Udo Weisner von jo-igele.de gefällt es gut in der Küche der Oberwaid. Smiley

10_Vortrag-Praevention-Gesundheit-Abnehmen-Kurhaus-Medical-Center-Oberwaid-St.Gallen-Schweiz

Beim anschließenden Fachvortrag wurde dann ausführlich erklärt wie das Resort Oberwaid helfen kann. Neben Programmen zum Abnehmen gibt es auch Abhilfe bei Burnout und Stress oder Nachsorge zur Reha nach Unfällen und Operationen. Hilfe ist 24 Stunden rund um die Uhr verfügbar, dennoch hat man hier keinesfalls den Eindruck in einer Klinik zu sein. Hier gibt es die Impulse um Dauerhaft abzunehmen und das in einem sehr luxuriösen Ambiente.

Sollte ich je die Chance dazu haben 7-14 Tage zu diesem Zweck dort zu verbringen würde ich sie sehr gerne nutzen. 15-20 Kilo müßten bei mir da ganz dringend mal runter… Trauriges Smiley

11_Spaziergang-Oberwaid-St.Gallen-Schweiz

Nach all der Information tat ein kleiner Spaziergang gut, was in der abwechslungsreichen Umgebung nahe des Bodensee auch nicht langweilig wird. Wald und Wiesen locken an die frische Luft…

12_Spaziergang-Oberwaid-St.Gallen-Schweiz

…und in der Nachbarschaft gab es so einiges zu sehen…

13_Ferkel-Spaziergang-Oberwaid-St.Gallen-Schweiz

…wie etwa die süßen Ferkel auf dem BIO-Bauernhof neben der Oberwaid. Zwinkerndes Smiley

14_Vorspeise-Abendessen-Restaurant-Oberwaid

15_Hauptgang-Abendessen-Restaurant-OberwaidVon der geführten Tour durch das schöne St. Gallen berichte ich noch in einem weiteren Beitrag, hier wage ich erst einmal den Sprung zum Abendessen.

Nach einem Gruß aus der Küche gab es Köstlichkeiten vom Schwein und Rind, sowie eine typisch schweizerische Dessert-Kreation deren Namen ich mir beim besten Willen nicht merken konnte. Zwinkerndes Smiley

Wieder war der Service hervorragend und das Essen vorzüglich und auch die Atmosphäre im Restaurant im Hotel Resort Oberwaid lud zum längeren verweilen sowie angeregten Gesprächen.

16_Nachspeise-Abendessen-Restaurant-Oberwaid

Nach all der frischen Luft war für mich dann gegen 22:00 Uhr Feierabend und ich zog mich auf mein sehr gemütliches Hotelzimmer zurück. Dank schnellem und kostenlosen WLAN hatte ich noch etwas zu tun bevor ich mich dann ins Bettchen kuschelte.

17_Wellness-Bereich-Hotel-Kurhaus-Medical-Center-Oberwaid-SchweizAm Sonntag Vormittag durfte ich dann noch eine Behandlung im großen Tau Spa, dem Wellness-Bereich des Resort Oberwaid genießen. Mit dem Aufzug kommt man diskret in die unteren Stockwerke, ein weicher Bademantel und Hausschuhe werden dafür zur Verfügung gestellt.

Im hauseigenen Dampfbad gab es dann ein schlammiges Rasul, eine Schlammpackung für den ganzen Körper, bevor es zur Entspannung in den großen Whirlpool ging.

Die Fahrt nach Hause fiel schwer, denn nur zu gerne hätte ich noch ein paar Tage zum Entspannen und Genießen im Hotel Oberwaid verbracht, aber auch ein Reiseblogger muß zwischendurch mal ein paar Euro verdienen. Smiley18_Wellness-Bereich-Hotel-Kurhaus-Medical-Center-Oberwaid-Schweiz

Im dritten und letzten Teil zu dieser tollen, aber viel zu kurzen Pressereise in die Schweiz geht es dann um das schöne Städtchen St. Gallen. Ich hoffe sehr den Beitrag noch vor der ITB 2014 online stellen zu können, denn zur Faschingszeit bin ich als DJ im Raum München wieder sehr viel unterwegs. Man möge es mir also gnädigerweise verzeihen… Zwinkerndes Smiley

Weitere Reiseberichte aus dem Kurhaus & Medical Center Oberwaid findet Ihr übrigens hier:
Leichter Leben
Reisen mit Gesundheitsplus
Gesundzeit mit Genuss im Gesundheitsurlaub
K wie Kur und G wie Gesundheitsreise
Die Kur des 21. Jahrhunderts (inklusive des passenden Angebotes zum Aufenthalt)

Disclaimer: Der komplette Aufenthalt im Hotel, Kurhaus und Medical Center Oberwaid wurden vom Hotel und vom Portal Gesundheitsreise.de organisiert und bezahlt. Vielen Dank für das tolle Programm und die herzliche die Gastfreundschaft an dieser Stelle. Die An- und Abreise erfolgte auf eigene Kosten. Die Berichterstattung und meine Meinung sind dennoch wie immer offen, ehrlich und ungeschminkt.

Gesundheitsreise


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (291 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

2 Comments

  1. Monika · 17. März 2014

    Schlank sein fühlt sich nicht so gut an wie es gute Sachen zum essen gibt! Habe beides schon durch ob schlank oder mollig – essen ist einfach etwas zu gutes um darauf zu verzichten.
    Und am besten schmeckt es wenn man es nicht selber zubereiten muss und man sich verwähnen lässt in einem schönen Wellness Resort oder feinen Restaurant 🙂
    LG Monika

  2. fernweh · 17. März 2014

    Ja so als Genießer hat man es schon schwer im Leben… aber wenn es halt so gut ist! 😉

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove