Best Blog Award Blogstöckchen: 11 Fragen und Antworten

Best Blog Award Blogstöckchen: 11 Fragen und Antworten

Ist es nicht schön, wenn man als kleiner, ambitionierter Reiseblogger langsam, aber sicher etwas Aufmerksamkeit im World Wide Web erhascht, die Besucherzahlen stetig steigen und man dabei auch noch auf viele nette, neue Gleichgesinnte weltweit trifft? Smiley

Als ich vor kurzem Naninkas Travel Spots unter meinen neuen Twitter-Followern entdeckte ahnte ich ja nicht, daß sie mir gleich einen Best Blog Award verleiht und möchte ihr hiermit von Herzen für diese Ehre danken. Hier nun die elf Fragen, die sie mir mitsamt einem “Blogstöckchen” virtuell zuwarf und meine Antworten darauf. Manche sind etwas ausführlicher, andere kurz und eindeutig – da bedarf es keine große Erklärung.

1. Warum bloggst Du? Möchtest Du etwas Spezielles damit erreichen?

Als Ende 2008 nach dem erfolgreichen Casting bei Seelive Entertainment in Hamburg fest stand, daß ich für vier Monate auf dem Clubschiff AIDAvita als DJ anheuere, dachte ich mir, daß es schön wäre die nun kommenden Eindrücke im sonnigen Mittelmeer und in der Karibik den lieben Daheimgebliebenen online zu zeigen. Aus ähnlichen Gründen haben wohl viele Reiseblogger angefangen.

Mittlerweile ist mehr daraus geworden und meine Leserschaft geht weit über den normalen Familien- und Freundeskreis hinaus. In den letzten Jahren habe ich dann Geschmack am Reisen gefunden und viele tolle Erlebnisse, Eindrücke und Bilder aus aller Welt gesammelt. Es wäre einfach schade, wenn all dies ungenutzt versauert. Das Internet bietet einem die unglaubliche Chance die ganze Welt daran teilhaben zu lassen – ist das nicht faszinierend? Ich will den Menschen da draußen damit ein wenig zeigen wie schön unser blauer Planet ist.

2. In welchem Land hast Du die wohl intensivsten Erfahrungen gemacht?

Definitiv 1997 in der Wüste von New Mexico in den USA, nachts, meilenweit keine Lichtquelle und über mir nur der endlos glitzernde Sternenhimmel mit dem ewig langen Schweif des Kometen Hale-Bopp. Ich hätte stundenlang im Wüstensand liegen und nach oben schauen können. Leider gibt es kaum Bilder aus dieser Zeit, da ich mit der Bundeswehr fünf Wochen dort auf Übung war und die digitale Fotografie noch in den Kinderschuhen steckte.

3. Gibt es auf Deinen Reisen etwas, worauf Du nie verzichtest?

Ganz klar: Der Fotoapparat! Egal ob mit der großen Spiegelreflex, dem iPhone oder seit neuestem mit der genialen kleinen Canon PowerShot N – Bilder müssen sein!

4. Gibt es etwas, was Du in 2014 unbedingt endlich tun willst und wenn ja was?

Nachdem ich letztes Jahr zum ersten mal in meinem Leben mit einem Tandem-Gleitschirm geflogen bin, steht nun der Tauchschein (Open Water Diver) an. Den werde ich ab kommender Woche an der Karibik-Küste von Mexico in Angriff nehmen. Smiley

98_Wallberg-Tegernsee-Gleitschirmflieger

5. Welchen Deiner eigenen Posts magst Du am liebsten und warum?

Oh das fällt schwer… ich verbinde so viele Erinnerungen mit jedem einzelnen Reisebericht. Aber so ziemlich an der Spitze liegt aktuell ein Beitrag über Hawaii:
http://fernwehblog.net/hawaii-sehenswertes-in-waikiki-honolulu-auf-oahu/.
Es steckt einfach sehr viel Herzblut und Schweiß in diesem Beitrag, denn um mir diesen Lebenstraum von Hawaii zum vierzigsten Geburtstag erfüllen zu können, mußte ich ein Jahr lang wirklich sehr viel und hart arbeiten. Daran ist eine Beziehung gescheitert.

6. Was bedeutet Reisen für Dich?

Leben. Freiheit. Unabhängigkeit. Sehnsucht stillen. Flucht vor der Einsamkeit zuhause.

7. Nur in die Ferne oder hast Du auch Deine Heimat und dein Heimatland ausführlich erkundet?

Nicht immer ist genug Geld da die weite Ferne zu erkunden und natürlich kommt man dann auch endlich mal dazu sich mit seiner Heimat und seinen Wurzeln zu beschäftigen. Ich lebe im schönen Oberbayern, genauer gesagt im bayerischen Alpenvorland. Als mobiler DJ für Hochzeit und Party bin ich hier auch viel unterwegs und kenne viele schöne Locations, Hotels und Plätze. Ausführlich habe ich unter anderem bereits über den Tegernsee berichtet, weitere Hot Spots werden sicher folgen, denn ich merke wie gern das gelesen wird. Ist aber auch gleich viel interessanter wenn jemand schreibt, der sich in der Gegend auskennt. Zwinkerndes Smiley

13_Rottach-Egern-Ausflugsdampfer-Kirche-Tegernsee

8. Welches Bild aus 2013 magst Du am Liebsten und woran erinnert es Dich?

Lange habe ich für diese Antwort überlegt. Es gibt wirklich gelungene Schnappschüsse und Landschaftsaufnahmen von Madeira, Hawaii oder aus der Ostsee… aber schlussendlich ist es dieser ganz profane Double-Selfie hier geworden:

01_Reiseblogger-Daniel-Dorfer Nichte-Shelly

Hintergrund: Im März 2013 habe ich meine ältere Schwester Michaela für fünf Tage in Irland besucht, wo sie seit 13 Jahren lebt, mittlerweile mit einer nicht mehr ganz so kleinen Tochter namens Michelle – aber gerufen wird sie Shelly. Jedes Jahr sehen wir uns höchstens einmal, darum ist das schon etwas besonderes. Wir hatten an diesem speziellen Tag sehr viel Spaß auf der Fahrt mit dem Zug nach Dublin, auch wenn es kurz darauf für mich schon wieder heimwärts ging ist es eine wunderbare Erinnerung. Trauriges Smiley

Hugs & Kisses for you, Michelle, my Belle! I’ll be back, I promise!

9. Du hast die Wahl: Fallschirmsprung oder Haitauchen? Und warum?

Wie oben bereits erwähnt bin ich letztes Jahr mit dem Tandem-Gleitschirm geflogen und mache bald meinen Tauchschein. Aber die Wahl fiele auf jeden Fall auf einen Fallschirmsprung! Das kostet Überwindung und Mut. Und um Lotto King Karl zu zitieren: “Das ist wie fliegen…” Zwinkerndes Smiley

10. Gibt es ein Fest in der Ferne, das Du einmal traditionell begehen möchtest? Welches?

Gute Frage, damit habe ich mich noch gar nie so befasst. Karneval auf der Karibikinsel Curacao wäre sicher ein tolles Erlebnis, ebenso aber würde mich der 4. Juli in den USA interessieren.

11. Was möchtest Du auf deinen Reisen nicht sehen?

Hunger. Armut. Ausbeutung. Unterdrückung. Umweltverschmutzung. Müll. Drogen. Waffen. Gewalt. Krieg. Krankheit. Ich stelle es mir so schön vor…

“You may say I’m a dreamer, but I’m not the only one…” (“Imagine” John Lennon)

 

Weiter geht es mit meinen elf Fragen:

- Warum bloggst Du und wie bist Du dazu gekommen?
- Welches Reiseziel hat Dich am Meisten beeindruckt und warum?
- Gibt es auf Deinen Reisen etwas, worauf Du nie verzichtest?
- Gibt es etwas, was Du in 2014 unbedingt endlich tun willst und wenn ja was?
- Welchen Deiner eigenen Posts magst Du am liebsten und warum?
- Was bedeutet Reisen für Dich?
- Menschenleerer Strand oder Menschenmassen in der Metropole?
- Welches Bild aus 2013 magst Du am Liebsten und woran erinnert es Dich?
- Hast Du ein Maskottchen auf Reisen? Wenn ja welches?
- Rucksack oder Roomservice? Warum?
- Was möchtest Du auf deinen Reisen nicht sehen?

An:
Vanessa von pureTRAVEL.tv
Mila von Helden unterwegs
Elke von MeerBlog
Kristine von Kristine Honig

Die Regeln sind kurz erklärt:

- Schreibe einen Post zu diesem Award und danke mit einem Link demjenigen, der Dir den Award verliehen hat!
- Beantworte die 11 Fragen.
- Tagge weitere Blogger.
- Sage den Bloggern Bescheid, daß sie den Award bekommen haben.

Ich würde mich sehr freuen wenn Du mitspielst. Es macht wirklich Spaß und die Antworten interessieren sicher auch Deine Leserschaft.

(Titelbild mit Jack Bearow von Andreas Schebesta – Eventfotograf München)

Tweet about this on Twitter2Share on Facebook16Share on Google+5Pin on Pinterest0Share on TumblrShare on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone
Written by fernweh

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.

3 Comments

  1. Naninka · 8. Januar 2014

    viel Spaß unter Wasser! und: unbedingt Zuhause weiter tauchen…gibt so viele geniale Tauchplätze in der Heimat.

    • fernweh · 8. Januar 2014

      Danke… aber nur im Sommer! :-) D-d-d-d-das ist mir sonst viel zu kalt hier im Wasser! ;-)

  2. World Whisperer · 8. Januar 2014

    Oh ich will auch nochmal tauchen gehen!

Leave A Reply

Folge mir auf TwitterBesuche mich auf FacebookBesuche mich bei Google+Mein XING-ProfilFolge mir auf InstagramFolge mir bei PinterestBesuche mich bei YouTubeAbonniere meinen RSS Feed