Das kleine Hexendorf Triora in Ligurien

Das kleine Hexendorf Triora in Ligurien

Ein klein wenig Gruseln und ganz viel Augenweide erwartete uns im Urlaub in Ligurien im kleinen Hexendorf Triora, nur etwa 45 Minuten Fahrzeit von der Küste nahe Imperia entfernt. Unsere Unterkunft hatten wir damals in strandnähe direkt bei einem großen italienischen Portal für Ferienwohnungen gebucht –> https://www.feries.com/de/ferien-wohnung-ligurien. Als Ausgangspunkt für unsere Entdeckungstouren entlang der ligurischen Blumenriviera und ins bergige Hinterland war das ideal.

Steil bergauf ging es bei diesem Ausflug in die ligurischen Berge. Meine liebe Frau kannte den Weg bereits von einem früheren Aufenthalt hier und freute sich schon sehr darauf mir dieses malerische Kleinod zu präsentieren. Und sie hatte wirklich nicht zu viel versprochen…

01_Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

“Hilltop Towns in Italy” sind bei Touristen aus den USA und Asien sehr beliebt, denn so etwas wie Castelsardo auf Sardinien, den Zwergstaat San Marino oder eben das mittelalterliche Triora kennt man dort nicht und ist davon fasziniert.

02_Warnschild-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Wenn es dann noch eine kleine Gemeinde so gut versteht eine Hexengeschichte aus dem dunklen Mittelalter passend zu vermarkten lockt das zusätzlich Touristen aus aller Welt an.

03_Ortsschild-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Man wird also hinreichend gewarnt bevor man das kleine
Hexendorf Triora auf 780 Metern über dem Meer betritt.

04_Aussicht-Begdorf-Triora-Ligurien-Italien

Ein letzter Blick zurück vom Parkplatz unterhalb des historischen Dorfkerns…

05_Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

…und schon geht es hinein in das bunte Treiben.

06_Hexen-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Von einigen kleinen Läden mit typischen Andenken, sowie Marmelade, Honig, Wurst und Käse aus der Gegend rund um die Ortschaft, wird man als Besucher in Triora begrüßt.

07_mittelalterliche-Gassen-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Durch ein Gewirr von engen Gassen und Durchgängen…

08_Treppen-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

…über steile Treppen und grob gepflasterte Wege gelangt…

09_mittelalterliches-Haus-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

…durch den mittelalterlichen Ortskern von Triora an den höchsten Punkt des Dorfes.

Für Rollstuhlfahrer ist der gesamte Ort leider nicht geeignet und auch bei Regen ist von einem Spaziergang abzuraten. Zu glatt und zu rutschig sind mit einfachen Steinen gepflasterten Wege dann.

10_Kirche-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Wer sich jedoch bei gutem Wetter hier hinauf wagt wird mit einem grandiosen Anblick belohnt.

11_Kirche-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Triora gilt ganz zurecht laut Touring Club Italiano als einer schönsten Orte in Italien
und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia (Die schönsten Orte Italiens).

12_Ruine-bei-Triora-Ligurien-Italien

Schnell ist man durch den ersten Teil des kleinen Bergdorfs durch und entdeckt bei genauerem Hinsehen auch einen schmalen Pfad, der etwas von der Triora wegführt.

13_Bergdorf-Corte-gegenueber-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Der kurze Weg geht noch einmal etwas bergauf und belohnt den Wanderer mit einer herrlichen Aussicht auf die Umgebung Richtung Corte, dem Nachbardorf am Berg gegenüber.

14_Bergdorf-Triora-Ligurien-Italien

Und auch der Blick auf Triora selbst ist sehenswert.

15_Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Mittlerweile lockt der kleine Ort auch zahlreiche Wanderer und Mountainbiker an.

16_der-Weg-nach-Triora-Ligurien-Italien

Kein Wunder, wenn man solch malerische Flecken zu bieten hat.

17_Rastplatz-mit-Aussicht-Triora-Ligurien-Italien

Ein Ort der Ruhe, etwas abseits von den Touristenscharen im historischen Ortskern.

18_Schieferdach-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Auch hier im beschaulichen Triora kann man übrigens Ferienwohnungen mieten, im kleinen Garten unter diesem Schieferdach wartete sogar ein kleiner, strahlend blauer Swimmingpool.

Ein vollwertiges Hotel mit Wellnessbereich sucht man hier allerdings vergeblich und auch der nächste Supermarkt für Selbstversorger ist einige Kilometer entfernt.

19_Tuerglocke-Bierdosen-Blume-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Über diese erfinderische Art von Recycling kann man geteilter Meinung sein –
es hat aber durchaus was seine Blümchen in Bierdosen zu pflanzen… Winking smile

20_mittelalterliche-Garage-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Parkplatznot macht erfinderisch.

In diese kleine Garage aus dem Mittelalter passen scheinbar sogar zwei Gefährte rein. Winking smile

21_mittelalterliche-Gassen-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Selbst im Spätsommer blühten hier an der ligurischen Blumenriviera noch einige Pflanzen,
was dem kleinen mittelalterlichen Triora einen einmaligen Charme verleiht.

22_Aussicht-aus-mittelalterlicher-Ruine-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Ausblick aus einer Ruine in Triora in den regionalen Naturpark ligurische Alpen.
http://parconaturalealpiliguri.it/

23_Torbogen-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Im Ortskern zurück erwartet einen noch das “Museo Regionale Etnografico e della Stregoneria”, ein Heimat- und Völkerkundemuseum mit dem Forschungsschwerpunkt „Hexenkunde“ – das sparten wir uns allerdings an diesem schönen Tag. Wer es besuchen möchte findet online die passenden Informationen: http://www.museotriora.it/

26_italienische-Baustelle-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Wir fanden trotz einiger Baustellen und Umleitungen entlang des Weges…

24_Dorfplatz-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

…noch den Weg zum Dorfplatz an der Kirche…

25_Cafe-Dorfplatz-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

…wo wir bei einer Tasse Cappuccino den Kindern beim Spielen zuschauten.

27_Hexe-und-Baeren-Hexendorf-Triora-Ligurien-Italien

Und unsere Bärchen statteten den eigentlich gar nicht mehr soooo schrecklichen Hexen von Triora noch einen Besuch ab während wir noch ein wenig Marmelade und Honig kauften. Winking smile

Mein Fazit: Italien von seiner schönsten Seite zeigte sich uns in Triora und das ganz ohne irgendwelche Kosten für Eintritt. Dieser Ort begeistert nicht nur kleine Hexen und große Magier sondern auch Liebhaber von mittelalterlicher Architektur und grandioser Landschaft.

Weitere interessante Infos zu Triora gibt es online unter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Triora

http://www.imperia-online.de/triora.html

Disclaimer: Die komplette Reise nach Ligurien und damit auch der Besuch von Triora wurde selbst geplant und bezahlt. Tipps für Ausflüge hatte ich aus den Reiseführern DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Ligurien,POLYGLOTT on tour Reiseführer Ligurien und Regionenführer Ligurien/Piemont: Reiseführer inklusive Faltkarte (Go Vista Info Guide).


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (298 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


2 Comments

  1. Loredana · 5. Dezember 2017

    Super ineressanter Blog Beitrag, du suchst dir wirklich immer die schönsten Orte aus! In Ligurien war ich noch nie, obwohl ich gebürtig aus Italien komme, Steht jetzt auf jeden Fall auf meiner Liste. Ich finde so kleine Ich würde es lieben in so einem Dorf zu leben. Ich freue mich auf Beiträge von deinen nächsten Reisezielen 🙂

    LG Loredana

  2. EvaKamp · 8. Dezember 2017

    Triora höre ich wirklich zum ersten mal :). Sieht nach einem kleinen aber schönen Dorf aus. Viele Grüße

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove