Gastbeitrag: Ideale Ziele für den Badeurlaub in Vietnam

Gastbeitrag: Ideale Ziele für den Badeurlaub in Vietnam

Mit der über 3,000 km langen Küstenlinie verfügt das S-förmige Land über viele unberührte Strände, malerische Buchten und idyllische Inseln, die zu einem gemütlichen Badeurlaub in Vietnam einladen. Eine Woche zur Entspannung am Strand steht bei Rundreisen meist auf dem Programm. Zum Baden fährt man in Richtung Süden, wo herrlich warmes Wetter und angenehme Wassertemperaturen ganzjährig ideale Voraussetzungen für einen gelungenen Strandurlaub beim Vietnam Reisen bieten.

Je nach Jahreszeit und Vorlieben bieten sich in Vietnam ganz unterschiedliche Badeorte an. Egal ob als reiner Baderlaub, als Verlängerung oder einfach als „kurze Pause“ während einer Rundreise. Zu Vietnams besten Stränden zählen auf jeden Fall die folgenden Orte.

Strand-von-Hoi-An-Vietnam

Traumhaft weißer Sandstrand in Hoi An, Vietnam.

Hue – Da Nang – Hoi An

Das Gebiet in Zentralvietnam zeichnet sich durch seine langen, flach abfallenden Sandstrände, gute Tauchmöglichkeiten und zahlreiche Hotels in allen Kategorien aus. Besonders attraktiv ist die Region wegen der vielen Kulturstätten, einer großartigen Natur in den Bergen des Hinterlands und nicht zuletzt wegen der schönen Städte Hoi An und Hue. Eine Kombination von Baden, Kultur und Natur oder auch als 2-3 tägige Unterbrechung einer Rundreise zum Entspannen ist möglich. Eine perfekte Destination für den langen und wohlverdienten Familienurlaub im Sommer!

Nha Trang

Der etwa 6 Kilometer lange Strand, der sich durch die Stadt von Nha Trang erstreckt, ist sicher einer der schönsten Strände Vietnams. Hier lockt das tropische Klima mit angenehmen Temperaturen fast das ganze Jahr über. An der Strandpromenade reihen sich die Strandhotels, Bars und Cafés. Wer Ruhe sucht, fährt dann am Besten zu einer der vorgelagerten Inseln vor der Küste von Nha Trang. Das klare, türkisfarbene Wasser ist ideal für Schnorchler, Taucher und Wellenreiter. Aktiv-Reisende können hier verschiedenen Wassersportarten nachgehen und Sonnenanbeter am Strand faulenzen.

Strand-von-Mui-Ne-Vietnam

Am Strand von Mui Ne in Vietnam.

Mui Ne

Die Halbinsel Mui Ne nahe der Stadt Phan Thiet gehört zu den beliebtesten Bade-, Windsurf- und Kitesurfgebieten in Vietnam. Die goldgelben Traumstrände liegen nördlich der Stadt auf mehr als 20 Kilometer Länge. Direkt am Strand von Mui Ne liegen zahlreiche Strandhotels und Resorts. Hier gibt es einige Ausflugsmöglichkeiten wie z.etwa der Besuch eines Fischerdorfs, die Cham-Türme Po Shanu, berühmte Sanddünen und die einzigartigen Fairy Streams.

Strand-Insel-Phu-Quoc-Vietnam

Am Strand von Phu Quoc in Vietnam.

Phu Quoc

Phu Quoc ist ein noch nicht ganz so stark besuchtes Kleinod. Die Insel mit ihren unberührten feinsandigen Palmstränden bietet einen perfekten Zufluchtsort für diejenigen, die romantisches Ambiente und Privatsphäre suchen. Die Insel ist zum Großteil noch sehr ursprünglich. In den letzten Jahren entwickelte sich Phu Quoc schnell und es entstehen immer wieder neue Hotels. Vor allem nahe des Hauptorts ist die Insel schon eher lebhaft. Die Insel gilt aktuell auf jeden Fall als attraktivstes Strandziel Vietnams.

Disclaimer: Dieser Gastbeitrag über Vietnam sowie die dazugehörigen Fotos stammen von der Asia-Expertin Vu Minh Hang von Asiatica – Reisen aus Leidenschaft. Vielen Dank für diese tollen Einblicke in ein faszinierendes Land.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove