Impressionen aus Ia auf Santorin

Impressionen aus Ia auf Santorin

“Abendrot – Die Sonne verglüht in tausend Farben, der Himmel klagt sein letztes Lied, hinter den Wolken stirbt der Tag, ich fühle wie das Licht versiegt.” (Hans-Christoph Neuert)

Fast fünf Jahre ist es nun schon her, dass ich mir den Reisetraum von Santorin erfüllt habe und es lagern noch immer unzählige Bilder von dieser einen Woche auf der Kykladen-Insel im Mittelmeer auf meiner Festplatte. Daher möchte ich heute einmal meine Eindrücke aus Ia (Oia), dem nördlichsten und wohl bekanntesten Dorf auf dieser zum absoluten Touristenmagneten gewordenen Vulkaninsel zeigen.

01_Muehlen-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Den ersten Blick auf Ia hatten wir damals vom Wasser aus, als wir auf einem kleinen Ausflugsboot in der Caldera des eingestürzten Vulkans unterwegs waren. Herrlich anzusehen, wie sich die Häuser an den Kraterrand schmiegen und die weiße Farbe durch das Sonnenlicht aufleuchtet. Dazu die typisch hellblauen Dächer und Fensterläden – eines meiner absoluten Lieblingsmotive. Weiß-Blau bayerisch eben… Winking smile

00a_Im-Bus-nach-Ia-Oia-Santorin-Griechenland-KykladenMit einem Linienbus fuhren wir von der Inselhauptstadt die etwa 11 Kilometer nach Norden. Dicht gedrängt zwängten wir uns hinein, ein Umfallen war unmöglich, so eng war es. Aber wir standen die knappe halbe Stunde tapfer durch, denn die kleine Künstlerkommune Ia sollte das schönste Dorf auf Santorin sein… 03_Souvenirs-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Endlich angekommen waren wir auch gleich mittendrin im Geschehen,
hier ein paar Impressionen aus den Gassen von Ia auf Santorin.

02_Skultpur-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Eine lebensgroße Skulptur mit Schwertfischen –
etwas zu groß als Souvenir für die Handtasche. Winking smile

04_In-den-Gassen-von-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Ia ist täglich gut besucht, ganz besonders von den zahlreich
ankommenden Kreuzfahrtschiffen aus aller Welt.

05_In-den-Gassen-von-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Das Schlendern durch das kleine griechische Dorf macht Spaß,
an jeder Ecke lauern faszinierende Fotomotive.

06_In-den-Gassen-von-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Man erkennt auch überall den künstlerischen Einschlag in Ia,
es gibt sehr viele kleine Ateliers und Galerien.

07_Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Wir besuchten die Deutsche Uschi bei Wave Sculpture und kauften auch ein herrliches Schmuckstück aus ihrer Kollektion, allerdings war das Fotografieren drinnen nicht erwünscht.

08_Weisse-Haeuser-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Aber es gibt wirklich genug im Freien zu fotografieren in Ia. Smile

09_Weisse-Haeuser-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Hier heißt es sich Zeit nehmen, genießen und die Augen auf…

11_Kreuzfahrtschiff-Costa-neoRomantica-vor-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

…dann sieht man ganz sicher auch solch traumhafte Fotomotive wie etwa das
Kreuzfahrtschiff Costa neoRomantica beim Verlassen von Santorin.

12_Fischerhafen-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen13_Jack-Bearow-im-Melenio-Cafe-Patisserie-Ia-Oia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Ia selbst hat nur einen kleinen Fischerhafen, welchen man über diese steile Straße erreicht.

Wir gönnten uns eine kleine Pause im vom Marco Polo Fremdenführer für Santorin empfohlenen Cafe Melenio, mit Abstand eine der besten Patisserien in der ich je zu Besuch war. Für uns gab es nach einem warmen Toast mein liebstes griechisches Dessert: Galaktoboureko! Eine Offenbarung und das nicht nur weil im Urlaub sowieso immer alles besser schmeckt…

Mit viel Glück erhält man hier auch einen Sitzplatz ganz vorne am Kraterrand und kann die herrliche Aussicht auf ganz Santorin und die Caldera genießen. 14_In-den-Gassen-von-Oia-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Gut gestärkt ging es weiter durch die Gässchen und über die Treppen…

15_Muehle-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

…dieses kleine Dorf hat einen ganz besonderen mediterranen Charme.

16_Pause-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Touristen aus aller Welt sind in Ia auf Santorin unterwegs… oder auch mal kurz nicht Winking smile

17_Impression-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Es folgen weitere Impressionen aus Ia…

18_Ia-Oia-Santorin-Griechenland-Kykladen-Mittelmeer-griechische-Flagge-Windmuehle

…mit Windmühlen und weißen Häusern,…

19_Kirche-Ia-Oia-Santorin-Griechenland-Kykladen-Mittelmeer-Blick-nach-Fira-Thira

…den typischen Kirchen der Kykladen…

20_Ia-Oia-Santorin-Griechenland-Kykladen-Mittelmeer-griechische-Flagge-Blueten

…und natürlich der griechischen Flagge im Hintergrund. Smile

Ja, ich mag Hellas!

21_Cafe-Pizzeria-Restaurant-Nocturna-Ia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Zum Abendessen setzten wir uns auf die Terrasse des Restaurants Nocturna

22_Sonnenuntergang-Ia-Oia-Santorin-Griechenland-Kykladen

…denn hier im Süden von Ia hat man einen traumhaften Blick auf den Sonnenuntergang…

23_Sunset-Ia-Santorini-Greece-Cyclades

…und dafür ist Ia berühmt – ganz zurecht wie ich finde! Kali Oraxi!

24_Sonnenuntergang-Ia-Oia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Ich bekommen jetzt noch Gänsehaut beim Anblick der Bilder.

25_Daemmerung-Ia-Oia-Santorin-Griechenland-Kykladen

Aus genau diesem Grund ist das erste Bild über diesem Beitrag übrigens auch eines der Headerbilder in meinem Twitter- und Facebook-Account für diesen Reiseblog – Fernweh pur!

Zurück in Richtung der Inselhauptstadt Fira sollte es wieder mit dem Bus gehen, was sich als ein wenig problematisch heraus stellte, denn auch jetzt waren die öffentlichen Verkehrsmittel von Santorin wieder mehr als überfüllt. Und auch die Taxen wurden rar, als wir nach zwei vollen Bussen auf den allerletzten Linienbus der Insel warteten. Mit viel Glück erhaschten wir noch einen Sitzplatz und kamen müde aber schwer beeindruckt in unserer Unterkunft an. Also Kali Nichta und ab in die Falle…

Mein Fazit: Ein Besuch von Ia / Oia auf Santorin gehört zum Pflichtprogramm für jeden Besucher. Es ist dort zwar überall ein wenig teurer als auf dem der Rest der Insel, aber es lohnt sich. Wer nicht dorthin wandern möchte sollte jedoch ein Auto, einen Roller oder ein Quad mieten, denn die Anreise mit dem Bus ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Weitere ausgewählt tolle Bilder von Santorin gibt es übrigens hier:

http://fernwehblog.net/top-10-wallpaper-die-griechische-insel-santorini/

Disclaimer: Die komplette Reise nach Santorin wurde damals selbst bezahlt.


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (274 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

7 Comments

  1. rainer · 23. April 2015

    …besitzt auch eine gewisse Einmaligkeit.

  2. Thomas · 23. April 2015

    Hallo Daniel,
    sehr schöner Bericht. Ich war von Santorin bzw. Oia auch hin und weg und habe mich so wohlgefühlt. Vor allem die Aussicht von der Caldera oder die Ruhe in den frühen Morgenstunden.
    Viele Fotomotive erinnern mich an meine Bilder (von denen ich auch noch sehr viele habe).
    Lg Thomas

    • fernweh · 23. April 2015

      Epharisto Thomas! 🙂
      Ich geb ja zu: Dein Beitrag zu Ia hat mich daran erinnert, daß ich da auch noch viele schöne Bilder habe. 😉 Du hattest natürlich den Vorteil gleich dort zu aufzuwachen, das wäre für mein nächstes Mal Santorin auch eine Überlegung.
      Liebe Grüße zurück,
      Daniel

  3. 5 Reiseblogger verraten ihre Insidertipps für Santorini - Reiseblog Gecko Footsteps · 12. Juni 2016

    […] Sonnenuntergang in Oia, ganz im Norden ist ein absolutes Muss. Jeder der dies einmal erlebt hat wird es bestätigen. […]

  4. Sebastian · 13. September 2016

    Episch. Santorin ist eine klasse Insel und die Bilder sind grandios, ich will da wieder hin! 🙂

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove