Kreuzfahrt: Östliches Mittelmeer mit der Vision of the Seas – Teil 5

Kreuzfahrt: Östliches Mittelmeer mit der Vision of the Seas – Teil 5

An Bord des Royal Caribbean Kreuzfahrtschiffes Vision of the Seas im östlichen Mittelmeer. Regen in Argostoli, ein Seetag auf dem Schiff und Abschied in Venedig.

Der letzte Hafen unserer Kreuzfahrt durch das östliche Mittelmeer sollte Argostoli auf Kefalonia in Griechenland werden und trotz vorheriger Recherche im Internet wurde ich nicht wirklich schlau aus der Wahl ausgerechnet dieses Hafens durch die Reederei. Wahrscheinlich tu ich dieser kleinen griechischen Insel jetzt unrecht, aber so wirklich der Bringer wurde der Tag hier Dank Regen nicht wirklich.

Im Sommer sind auf Kefalonia viele englische Touristen, ab Oktober kommen noch die Athener zum Baden, aber das war es dann auch. Es soll tolle Strände geben, touristisches Highlight für Passagiere von Kreuzfahrtschiffen sind aber die Tropfsteinhöhlen, insbesondere die Melissani-Höhle mit ihrem unterirdischen See. Der Ausflug hierher wurde an Bord auch gut beworben, doch beim Landgang auf eigene Faust muss man schon etwas suchen und Glück haben. Seht am Besten selbst…

01_Kreuzfahrt-oestliches-Mittelmeer-Hafen-Argostoli-Griechenland

Argostoli und sein kleiner Hafen mit einem großen Kai für Kreuzfahrtschiffe.

02_Kreuzfahrtschif-Vision-of-the-Seas-Kreuzfahrt-oestliches-Mittelmeer-Hafen-Argostoli-Griechenland

Im Gegensatz zu Mykonos wurde hier nicht am Hafen gespart,
in Argostoli kommt man als Passagier direkt zu Fuß an Land.

03_Kreuzfahrt-oestliches-Mittelmeer-Bimmelbahn-Argostoli-Griechenland

Entlang der Uferpromenade mit seinen zahlreichen Geschäften und Restaurants erwachte gerade das Leben als hunderte von Kreuzfahrtpassagieren zu Fuß einfielen. Doch was kann man außer Shopping hier tun? Nun, für ein paar Euro kann man sich zum Beispiel mit dem “Argostoli Express” durch die kleine Hauptstadt der Insel Kefalonia kutschieren lassen, was uns beim schlechten Wetter für diesen Tag die beste Wahl erschien.

04_Kreuzfahrt-oestliches-Mittelmeer-Kirche-Argostoli-Griechenland

Doch erwarten darf man sich nicht zu viel, denn fast der gesamte Ort wurde 1953 bei einem verheerende Erdbeben zerstört und komplett neu aufgebaut. Und gerade bei Regen wirkt das alles noch trister als es eh schon ist… Sad smile

05_Kreuzfahrt-oestliches-Mittelmeer-Ouzo-Argostoli-Griechenland

Also heißt es sich die gute Laune nicht verderben lassen und das Beste draus machen.
Jamas mit einem eiskalten Ouzo in einem griechischen Imbiss.

06_Kreuzfahrt-oestliches-Mittelmeer-Pita-Gyros-Pommes-Zaziki-Argostoli-Griechenland

Dazu eine leckere mit Gyros gefüllte Pita samt Pommes und Zaziki – Kali Oraxi! Winking smile

Zum Dessert bekamen wir dann übrigens später in einer kleinen Konditorei endlich auch das lange ersehnte Galaktoboureko in einer Riesenportion – köstlich!

07_Schildkroete-Hafenbecken-Argostoli-Griechenland-Kreuzfahrt

Ja und dann hieß es Geduld beweisen im kleine Fischerhafen von Argostoli,
denn für den Besuch von Meeresschildkröten ist der kleine Ort bekannt.

08_Schildkroete-Hafenbecken-Argostoli-Griechenland-Kreuzfahrt-Regen

So standen wir eine halbe Stunde bei strömendem Regen am Hafenbecken –
und unsere Ausdauer wurde belohnt!

09_Meeresschildkroete-Hafenbecken-unter-Wasser-Argostoli-Griechenland-Kreuzfahrt

Im Fischereihafen fallen tagtäglich Fischabfälle an…

10_Meeresschildkroete-Hafenbecken-aufgetaucht-Argostoli-Griechenland-Kreuzfahrt

…worauf diese Meeresbewohner ganz scharf sind.

Gut durchnässt ging es zurück auf unser Kreuzfahrtschiff, die Vision of the Seas. Der letzte Tag an Bord sollte ein Seetag werden und so nutzte ich die Zeit um noch ein paar Bilder unserer Heimat in der vergangenen Woche zu machen.

11_Balkonkabine-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas-Bett14_Balkonkabine-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas-Fernseher-Tresor

Die gebuchte Balkonkabine hatte knappe 18 Quadratmeter, eine durchaus übliche  und ausreichende Größe auf Kreuzfahrtschiffen dieser Klasse. Täglich wurde mehrmals durch einen Kabinensteward nach dem Rechten geschaut, dabei war man etwas unaufdringlicher als auf so manchem anderen Schiff.

Der Schrank war ein wenig knapp bemessen, was aber eher der Größe der Rettungswesten und der Reisekoffer geschuldet ist, die man in der Regel auch darin verstaut.

Trotz ihres Alters von fast 18 Jahren ist die Vision of the Seas relativ modern ausgestattet. Schade nur, dass man den Flatscreen-TV nicht vom Bett aus sehen konnte, aber auf dem eigenen, kleinen Balkon war es sowieso viel schöner. Dafür gab es gegen Aufpreis mit VOOM das schnellste Internet auf Hoher See, hier eine kleine Übersicht der verschiedenen Tarifmodelle:

http://www.royalcaribbean.com/voom

12_Kabine-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas-Bad-Toilette13_Kabine-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas-Badezimmer

Auch das Badezimmer mit einer Dusche, einem Waschbecken und der Toilette war ausreichend ausgestattet und stets sauber, allerdings kein Ort wo sich zwei Leute gleichzeitig aufhalten können.

Die vier kleinen Bilder der Kabine kann man übrigens einfach anklicken zum Vergrößern.

15_Balkon-Kabine-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas

Viel Zeit verbrachten wir allerdings wieder auf dem Balkon der Kabine, auch wenn Ende Oktober das ein oder andere kalte Lüftchen wehte. Ich verstehe nur allzu gut warum die neueren Kreuzfahrtschiffe verstärkt auf diese beliebte Kabinenkategorie setzen.

16_Balkon-Lotse-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas

Hier erhascht man auch so manchen interessanten Blick, etwa wenn der Lotse an Bord geht.

17_Mast-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas

Der Mast mit den Antennen und dem Radar ist der höchste Punkt des Kreuzfahrtschiffes.
Und nein, da darf keiner rauf! Winking smile

18_Pooldeck-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas

Auf dem Pooldeck der Vision of the Seas war Ende Oktober wenig geboten, lediglich die beheizten Whirlpools waren meist gut besucht. Dazu stand immer mindestens eine Aufsichtsperson am Pool, meist war auch ein Poolboy vor Ort, der den Boden so gut es ging trocken wischte.

Besonders toll fand ich persönlich das kostenlose Softeis, welches man sich nach Lust und Laune selbst zapfen konnte. Auch an Kaffee, Tee, Wasser und hausgemachter Limonade konnte man sich hier oben selbst bedienen.

Zusätzlich wurde an diversen Tagen zum Land passende Snacks serviert, so gab es in Athen beispielsweise noch Gyros vom Spieß. Am Seetag fand außerdem noch ein Bordverkauf statt, wo alles verschleudert wurde, was man unter der Woche bereits vergeblich in den Bordshops gesucht hatte. Darunter waren viele schöne T-Shirts, Pullover, Jacken oder Handtücher, sowie andere Waren mit dem Logo von Royal Caribbean.

19_Kreuzfahrtblogger-Daniel-Dorfer-Kielwasser-Kreuzfahrtschiff-Vision-of-the-Seas-Mittelmeer

Natürlich darf beim Kreuzfahrtblogger Daniel Dorfer
das obligatorische Foto samt Kielwasser nicht fehlen. Winking smile

20_Aufzug-Centrum-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas

Am Abend spielte sich vieles im mehrstöckigen Atrium der Vision of the Seas,
dem neu renovierten und bestens ausgestatteten Centrum, ab.

21_Party-im-Centrum-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas

Eine Liveband sorgte jeden Abend für Tanzmusik und
manchmal auch der der Kapitän selbst mit seiner Crew für Stimmung.

Hier singt Captain Marek Bon Jovi’s “It’s my life” und das nicht mal schlecht –
die Passagiere auf dem Kreuzfahrtschiff tobten – vor allem die weiblichen…

22_Kreuzfahrtblogger-Selfie-Daniel-Dorfer-mit-Captain-Marek-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas

Hier der Chef der Vision of the Seas, Captain Marek zusammen mit meiner Wenigkeit. Winking smile

23_Theater-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas

Das Theater spielte allabendlich zwei Vorstellungen mit je 45 Minuten…

24_Show-Boogie-Wonderland-Theater-Kreuzfahrtschiff-Royal-Caribbean-Vision-of-the-Seas

…und war beim täglich wechselnden Programm immer gut besucht.

Im Gegensatz zu manchen anderen Reedereien serviert Royal Caribbean übrigens bis kurz vor der Vorstellung noch Drinks im Theater.

25_Ankunft-Markusplatz-Venedig-Italien-nachts-Kreuzfahrt-Vision-of-the-Seas

Unnötig wie ein Kropf hingegen war das Einlaufen durch den Canale Grande in Venedig bei Nacht. Zumindest hier hätte man um diese Uhrzeit, zu der ein Großteil der Passagiere auf dem Schiff noch schlief, die geplagte Lagunenstadt ein wenig schonen können…

Alles in allem hat Royal Caribbean mit der Vision of the Seas eine solide Kreuzfahrt abgeliefert. Das Essen war gut und die Auswahl reichlich, das Entertainment auf hohem Niveau und die Häfen – zumindest zum Großteil – gut gewählt. Für den bei diesem Royal Caribbean MegaDeal bezahlten Preis darf man echt nicht meckern.

26_Kreuzfahrtschiff-Vision-of-the-Seas-Auslaufen-Venedig-Italien-Sonnenuntergang

Und weil es so schön war und ich nicht widerstehen konnte hier noch einmal die Vision of the Seas beim Auslaufen aus Venedig im Sonnenuntergang. Gezogen würde sie dabei übrigens von zwei Schleppern, um den Schaden an der Stadt möglichst gering zu halten.

27_Kreuzfahrtschiff-Vision-of-the-Seas-Auslaufen-mit-Schlepper-Venedig-Italien-Sonnenuntergang

Farewell, Kreuzfahrtschiff!

28_Kreuzfahrtschiff-Vision-of-the-Seas-Auslaufen-mit-Schlepper-Markusplatz-Venedig-Italien-Sonnenuntergang

Ich bin mir sicher, wir begegnen uns einmal wieder auf Hoher See oder in einem Hafen.

29_Kreuzfahrtschiff-Vision-of-the-Seas-Auslaufen-Venedig-Italien-Sonnenuntergang

Und da zieht sie hin…

30_Kreuzfahrtschiff-Vision-of-the-Seas-Auslaufen-Venedig-Italien-Sonnenuntergang

…hinaus auf die letzte Tour 2016 im östlichen Mittelmeer.
Gute Reise und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel!

Disclaimer: Diese Kreuzfahrt erfolgte mit freundlicher Unterstützung durch einen Presserabatt von Royal Caribbean Deutschland. Vielen Dank dafür!


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (298 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove