Kreuzfahrt: Saint Martin mit dem Katamaran und zu Fuss

Kreuzfahrt: Saint Martin mit dem Katamaran und zu Fuss

Hier habe ich mal wieder einen besonders tollen Tag aus meiner Zeit als DJ an Bord des Kreuzfahrtschiffes AIDAvita ausgegraben, das karibische Saint Martin war das Ziel. Nachlesen wie das mit der Arbeit an Bord eines Kreuzfahrtschiffes so läuft könnt Ihr übrigens hier:

http://fernwehblog.net/arbeiten-auf-dem-kreuzfahrtschiff-teil-1/
und
http://fernwehblog.net/arbeiten-auf-dem-kreuzfahrtschiff-teil-2/

Jetzt aber erst mal viel Spaß auf Saint Martin in der Karibik…

Welcome-to-Saint-Martin-Karibik

Welcome to St. Maarten – the friendly Island!

Jawohl, diese Trauminsel wurde 2009 und 2010 von der AIDAvita auf der Kreuzfahrt durch die nördliche Karibik gleich am Tag nach Tortola angelaufen.

AIDA bringt Sie in die Karibik.

Angelegt wurde im Hafen des niederländischen Teils der geteilten Insel Saint Martin. In der Regel liegen dort noch mindestens fünf weitere Kreuzfahrtschiffe. Gut 25.000 (!) Besucher überfluten dann an einem Tag wie eine biblische Heuschreckenplage die kleine Insel, was dem Steuerparadies ein gewaltiges Einkommen beschert. Auf Sint Maarten, so der niederländische Name, kann man nämlich zollfrei Elektronik, Schmuck, Parfüm, Alkohol und vieles mehr erstehen. Neben dem US-Dollar wird hier auch der Euro gern genommen, denn offiziell ist man auf den kleinen Antillen nun in den Niederlanden. Auch das Telefonieren mit dem Handy unterliegt hier den europäischen Roaming-Gebühren. Wer also mal schnell nach Hause telefonieren will sollte das von hier aus tun – aber Vorsicht: Es sind immer noch fünf Stunden Zeitunterschied! Winking smile

Saint-Martin-Karibik-Hafen-Kreuzfahrtschiffe

Neben uns lag das zu dieser Zeit größte Kreuzfahrtschiff der Welt, die beeindruckende Oasis of the Seas – was für ein Koloss! Alleine in diesem Ozeanriesen reisen 6000 Passagiere und 2500 Besatzungsmitglieder. Von Florida aus machte das Ein-Milliarden-Dollar teure Schiff der Reederei Royal Caribbean damals einwöchige Touren durch die Karibik.

Kreuzfahrtschiff-Oasis-of-the-Seas-Saint-Martin-Karibik

Aufgrund seiner immensen Größe konnte die Oasis of the Seas allerdings neben Saint Martin nur in zwei weiteren Häfen anlegen. Hier mal der direkte Vergleich zu unserem Kreuzfahrtschiff aus einiger Entfernung:

Kreuzfahrtschiffe-Oasis-of-the-Seas AIDAvita-Saint-Martin-Karibik-im-Vergleich

Links die gewaltige Oasis of the Seas – rechts das kleine Beiboot namens AIDAvita… Winking smile

Das ist kein optischer Trick, die beiden Schiffe lagen in Saint Martin am selben Kai, auf selber Höhe. Sechsmal passt die kleine AIDAvita da hinein. Mittlerweile ist zusätzlich die nur leicht größere Allure of the Seas als Schwesterschiff auf den Weltmeeren unterwegs.

Unser Schiff war mit 1400 Gästen und knapp 400 Besatzungsmitgliedern das kleinste dort. Die anderen Schiffe hatten im Schnitt Kapazitäten von 2500 Gästen und knapp 700 Crewmitgliedern. Der Hafen wurde mittlerweile übrigens erweitert um noch mehr – vornehmlich amerikanische – Passagiere zu empfangen…

Katamaran-Ausflug-Saint-Martin-Karibik

Nach dieser wahrhaft beeindruckenden Kulisse direkt am Hafen erschien mir der Katamaran mit dem wir zum Baden segelten etwas arg winzig. Dennoch wagte ich mich an Bord und wurde mit einer sehr gemütlichen Fahrt zum Badestrand einer vorgelagerten Insel belohnt.

Katamaran-GoldenEagleIV-Segel-Karibik

Unterwegs gab es Ciba Libre, mit jeder Menge Cuba und ganz wenig Libre, ein paar Snacks sowie jede Menge coolen karibischen Reggae-Sound. So ließ es sich aushalten…

Katamaran-Ausflug-in-Saint-Martin-Karibik

Nach einer entspannten Runde sonnen, planschen und Schnorcheln am karibischen Strand ging es wieder zurück nach Saint Martin, mit all den inzwischen recht lustigen Gästen an Bord.

Passagiere-Katamaran-Ausflug-in-Saint-Martin-Karibik

Karibischer Segelspaß in der Vorweihnachtszeit.

Katamaran-GoldenEagleIV-Captain-Jack-Bearow-Karibik

Ans Ruder durfte mein Maskottchen Jack als erfahrener Seebär natürlich auch mal…

Katamaran-Ausflug-GoldenEagleIV-Segel-Saint-Martin-Karibik

…und ab ging es der Sonne entgegen! Smile

AIDA-Tauchlehrer-Dirk-Penzel-mit-Hase-Ausflug-Karibik

Auch der damalige Tauchmanager der AIDAvita Dirk Penzel war mit auf dem Ausflug, mittlerweile betreibt er seine eigene Tauchschule in Mexiko –> www.cenote-diving.com.

Saint-Martin-Karibik-Wassertaxi

Zurück am Kreuzfahrtschiff waren wir gegen Mittag. Schnell frischgemacht und umgezogen, schon ging es wieder hinaus an den Pier, wo die Einheimischen von Saint Martin uns mit den Wassertaxis für 6 US-Dollar hin und zurück vom Hafen zur Einkaufsmeile schipperten. Mit dem Armband, welches man dort als Ticket um den Arm gewickelt bekommt, kann man dann übrigens den ganzen Tag hin und her tendern, so oft man will…

Jack-Bearow-AIDA-Fotografin-Patricia-Saint-Martin-Karibik

Auf dem Weg dorthin trafen wir noch unsere bordeigene Fotografin Patricia aus dem schönen Österreich. Sie war privat unterwegs und was mein kleiner Seeräubär Jack Bearow da an Ihren Beinchen entdeckte musste ich auf einem Foto haben, denn das glaubt einem keiner – ein waschechter Kaktus zierte die zierliche Wade!

Jack-Bearow-AIDA-Fotografin-Patricia-Kaktus-Tattoo-Saint-Martin-Karibik

Zum perfekten Glück fehlte nun nur noch eine Buddel Tequila… Winking smile

Auf Saint Martin verläuft übrigens die einzige direkte Grenze zwischen Frankreich und Holland. Wenn man in den französischen Teil der Insel will sollte man sich noch seinen Reisepass vom Schiffs-Purser besorgen. Im holländischen Philipsburg, wo wir angelegt hatten, kann man dann großartig bummeln und shoppen.

Strand-Saint-Martin-Karibik-Angebot

Oder man legt sich einfach ganz gediegen an den Stadtstrand von Philipsburg und lässt sich gegen ein paar Dollar Gebühr auf einer Liege und unter einem Schirm mit ein paar eiskalten Bierchen im Kühler die Sonne auf den Pelz brennen. Dazu läuft viel karibische Musik aus den zahlreichen Restaurants entlang der Promenade, vom Einmann-Steeldrum-Orchester bis hin zur Rastafarian-Reggae-Combo aus Jamaica.

Strand-Saint-Martin-Boote-im-Meer-Karibik

Lecker schmecken auf Saint Martin dann sämtliche Burger oder auch die kreolisch zubereiteten Hühnchen, am Besten zusammen mit einem eiskalten Cocktail oder frischgepressten Fruchtsäften.

karibischer-Strand-Saint-Martin-Boote-im-Meer

Das ist der karibisch Traum auf Saint Martin…
Ein paar Wochen könnte man das schon ertragen, oder? Winking smile

Saint-Martin-Karibik-Promenade-Hauptstrasse

Weltberühmt ist inzwischen diese Promenade, denn im Hollywood-Blockbuster “SPEED 2 – CRUISE CONTROL” pflügte Sandra Bullock ein Kreuzfahrtschiff direkt in die Insel. Zu diesem Zweck wurde damals die komplette Straße für die Kulisse ausgebaggert und so wie man sie hier sieht neu gestaltet und gepflastert.

Saint-Martin-Karibik-Treppen-blau-gelb

Karibische Farben an jeder Wand…

Jack-Bearow Pirat-Saint-Martin-Karibik

Auch mein Maskottchen hatte noch seinen Spaß mit all den
gefährlichen Piraten-Kollegen die auf Saint Martin so unterwegs waren…

Beim nächsten Besuch hier wollte ich aber etwas anderes sehen und wagte einen Trip mit Speedboat nach St. Barth. Das sollte dann einer meiner bisher schönsten Ausflüge werden…

Bootsjunge-Weihnachten-Saint-Martin-Karibik

Übrigens Mädels: So sehen auf Saint Martin die Bootsjungen zur Weihnachtszeit aus… Winking smile

Disclaimer: Dieses Erlebnis stammt aus der Zeit meiner Anstellung als DJ an Bord des Clubschiffes AIDAvita. Sämtliche Erlebnisse in dieser Zeit wurden hart erarbeitet und von niemandem gesponsert.


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (286 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

2 Comments

  1. Joachim · 7. November 2016

    Hi Daniel,

    den Auflug würden wir auch gerne machen, wo kann man den buchen ?

    Danke für die Rückinfo und viele Grüße

    Joachim

    • fernweh · 7. November 2016

      Hallo Joachim,

      da musste ich erst mal suchen ob es die noch gibt, ist ja schon ein paar Jahre her. 🙂

      Hier sind sie: http://sailingsxm.com/

      Ich selbst hatte den Ausflug ja über das Schiff „gebucht“! 😉

      Ich wünsch Euch ganz viel Spaß in der Karibik!

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove