Mexiko: Calakmul – Maya-Ruine im Urwald

Mexiko: Calakmul – Maya-Ruine im Urwald

“Der Amerikaner, der den Kolumbus zuerst entdeckte, machte eine böse Entdeckung.” (Georg Christoph Lichtenberg)

01_Cabanas-Calakmul-MexikoJa ich gebe es zu, diese Zitat ist böse, aber irgendwie passend zu meiner kleinen Entdeckungsreise im schönen Maya-Land Mexiko. Außerdem waren bei Kolumbus Ankunft die Städte aus Stein schon längst verlassen und die Maya lebten wieder wild im Regenwald.
Raus aus der Bequemlichkeit des All-Inclusive-Resorts hieß es auch für mich und ab auf die Straße mit Dirk von www.cenote-diving.com und seinem 5,7 Liter Dodge RAM Pickup-Truck. Eine wirklich tolle Tour hatte der der selbst ernannte Tomb Raider in Flip-Flops da auf die Beine gestellt, alle Sehenswürdigkeiten hatte er vorher schon mehrmals selbst besucht und konnte dazu auch immer ein paar interessante Fakten auftischen. Eines der Highlights nach meinem beeindruckenden Besuch bei den Fledermäusen war zweifellos die Fahrt nach Calakmul, einer sagenumwobenen Maya-Tempelanlage im Dschungel von Mittelamerika, am Tag darauf. Die Nacht hatten wir in einer günstigen Cabana am Straßenrand verbracht. Ein Zimmer mit zwei getrennten Betten und Dusche kostete nur 200 mexikanische Pesos. Wie so eine Unterkunft aussieht zeige ich Euch gerne auf den folgenden Bildern.

02_Cabanas-Calakmul-Mexiko-Huette

Die Cabanas Calakmul liegen ein Stückchen Westwärts nach der offiziellen Einfahrt Richtung Calakmul. Einfach vorbeikommen, nachfragen und einchecken, hier ist fast immer etwas frei. Zwinkerndes Smiley

03_Cabanas-Calakmul-Mexiko-Schlafzimmer

Saubere Zimmer – Mückengitter an den Fenstern – Stromanschluss – was will man mehr?

04_Cabanas-Calakmul-Mexiko-Haengematte-Dirk

Frohnatur Dirk hat es sich gleich in der Hängematte auf der Veranda gemütlich gemacht.

05_Cabanas-Calakmul-Mexiko-Dusche

Abenteuerliche Elektroinstallation am Durchlauferhitzer des Duschkopfes. Zwinkerndes Smiley
Warmes Wasser kommt da nur wenn man sehr wenig aufdreht, aber es reicht zum Duschen!

06_Strasse-zur-Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko

Am nächsten Morgen ging es dann schon recht früh auf fast immer geraden Dschungelpfaden über 60 Kilometer (!) nach Calakmul. Zweimal wurde bereits vorab unterwegs abkassiert, nur um überhaupt durch das Naturschutzgebiet fahren zu dürfen – da war noch kein Eintritt dabei. Teilweise war die Strecke nicht überall geteert und vom Regen aufgeweicht, da war ich wirklich froh in einem PS-starken Allrad-Fahrzeug mit zu fahren.

07_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-UNESCO-WelterbeCalakmul zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und darauf ist man hier sehr stolz. Entsprechend wird es auch auf einer Plakette am Eingang gezeigt. Der Eintritt liegt bei etwa 50,— Pesos und dafür gibt es viel zu sehen. Aber viel los war hier nicht, wir waren wie so oft auf dieser Tour die ersten und hatten das gesamte Areal zu Beginn unserer Runde für uns. Sehr angenehm war auch, daß es hier keine aufdringlichen Verkäufer oder Tour-Guides gab. Einfach rein und selber entdecken lautete die Devise.

08_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Archaeolgische-Zone

Mein Maskottchen Jack Bearow hängt hier natürlich auch wieder mal rum,
dieses mal als Taschenpate zusammen mit dem Single-Bummler vom Wellness-Bummler.

09_Waldweg-Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko

Schon der Weg zu den Ruinen von Calakmul ist ein Abenteuer…

10_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Struktur-II-Pyramide-2

…aber die faszinierenden Ausblicke sind alle Strapazen wert:
Hier wächst die nach über tausend Jahren wieder freigelegte Struktur II / Pyramide II
aus dem Dschungel von Zentralamerika.

11_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Struktur-II-Pyramide-2

Auch von der anderen Seite sehr beeindruckend
und man sieht auch wie die Natur sich im Laufe der Jahrhunderte alles zurück geholt hat.

12_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Wohngebaeude

Hier haben vermutlich einst die feinen Herrschaften des Maya-Adel von Calakmul gewohnt.

13_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Struktur-I-Pyramide-1

Nach dem anstrengenden Aufstieg über schmale Treppen hinauf auf die 45 Meter hohe Struktur II / Pyramide II sieht man dann auch wie sich die kleinere Struktur I / Pyramide I
aus dem Dickicht erhebt.

14_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Struktur-I-Pyramide-1

Natürlich mußten wir auch hier hinaufklettern…Ehrensache!Zwinkerndes Smiley

16_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Struktur-I-Pyramide-1-Gesicht

Unterwegs begegneten wir diesem stark verwitterten steinernen Gesicht.

15_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Struktur-I-Pyramide-1-Daniel

Und hier der Beweis, daß ich auch selbst vor Ort war… also das Bild oben! Zwinkerndes Smiley

96_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Urwald-Affe

Die eigentlichen Herrscher über Calakmul hinterlassen überall ihre Spuren in Form von Tretminen auf den Wegen. Wer Pech hat steht dann direkt drunter wenn die Bombe fällt… Zwinkerndes Smiley

97_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Vogel

Aber auch andere, farbenprächtige Urwaldbewohner lassen sich blicken.

98_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Baum

Wenn die Natur sich zurückholt was ihr gehört…

99_Maya-Ruine-Calakmul-Mexiko-Natur

Wer sich Zeit läßt und mit etwas Sportsgeist die beiden großen Pyramiden erklimmt um dann von oben die atemberaubende Aussicht zu genießen, ist in etwa eineinhalb Stunden durch. Ein Abenteuer für so kleine Entdecker wie mich war es allemal und jeder der in Mexiko zu Besuch ist und die Zeit hat sollte sich die Ruinen von Calakmul auf jeden Fall ansehen! Smiley

Kleiner Tipp am Rande: Ganz wichtig bei diesem Besuch im Regenwald war auf jeden Fall der richtige Mückenschutz. Bei dieser Hitze und der herrschenden Luftfeuchtigkeit schwitzt man einfach sehr und das lockt die Steckmücken an. Erster Tipp ist schon mal eine lange Hose, auch wenn das manchem zu warm erscheint – es hilft und stört auch nicht all zu sehr.
Das von mir mitgebrachte Autan Tropical half leider nur bedingt, besser war da schon das lokal angebotene OFF in der Sprühdose, welches die Stechmücken nicht nur über Stunden erfolgreich abhielt, sondern auch bereits gestochene Hautpartien abschwellen ließ. Also spart Euch das Gewicht im Koffer und kauft das Zeug hier in Mexiko.

Das war nun der letzte Bericht direkt aus Mexiko, morgen Abend geht mein Flieger nach Hause und da wartet schon wieder jede Menge Arbeit auf mich. Trauriges Smiley Auf jeden Fall habe ich aber auch noch jede Menge Content hier aus dem Land der Maya und werde in den kommenden Wochen sicher noch den ein oder anderen Reisebericht veröffentlichen. Smiley

Disclaimer: Die komplette Reise nach Mexiko, das Hotel und sämtliche Ausflüge wurden von mir selbst geplant und bezahlt und dafür habe ich wirklich hart gearbeitet. Vor Ort unterstützt wurde ich in diesem Fall von meinem langjährigen Freund Dirk Penzel, welcher seit ein paar Jahren in Playa del Carmen lebt und arbeitet. Die Berichterstattung und meine Meinung ist wie immer offen, ehrlich und ungeschminkt.


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (286 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

4 Comments

  1. Matthias Vogelmann · 11. Februar 2014

    Tolle Bilder, schöne Erlebnisse. Würde mich auch mal reizen.

    Viele Grüße

    Matthias Vogelmann
    http://www.vogelmann-adventure.de

    • fernweh · 12. Februar 2014

      Danke Matthias! 🙂

      Aber Du bietest doch auch tolle Erlebnisse an. Nur eben auf der anderen Seite der Welt, in Asien. Da war ich noch nicht… aber ich arbeite daran! 😉

      Viele Grüße zurück
      Daniel

  2. Julien · 18. Februar 2015

    Hi!
    Ein interessanter Bericht über Calakmul! Ich fahre auch in 4 Tagen für einige Wochen nach Mexiko und würde auch gerne Calakmul besuchen, weiß aber nicht und finde auch nix darüber wie ich dort ohne eigenen Mietwagen hinkomme. Kannst du mir da weiterhelfen? Fahren kleinere Busse aus Chetumal oder so dorthin?
    Vielen Dank und schöne Grüße aus Hannover

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove