Mit dem Auto die schönsten Reiseziele Europas entdecken

Mit dem Auto die schönsten Reiseziele Europas entdecken

Eine Reise mit dem Auto durch Europa eröffnet neue Perspektiven.

Für immer mehr Menschen ist es heute möglich, in ferne Länder zu reisen, denn der finanzielle und organisatorische Aufwand, um entlegene Ziele mit dem Flugzeug zu erreichen, wird immer geringer. An einem Strand auf einer pazifischen Insel, zwischen unzähligen Menschen in einer chinesischen Metropole oder inmitten alter Oldtimer auf Kuba entdecken wir dann ein fremdes Lebensgefühl, andere Bräuche und Sitten. Doch wie wäre es, frei von festgesetzten Flugplänen unseren heimischen Kontinent zu entdecken?

Unsere eurasische Landmasse atmet Geschichte, entwickelt sich in rasendem Tempo weiter fort und wird dabei geprägt durch das Zusammenspiel der europäischen Gemeinschaft. Die schillernden Reiseziele Europas sind entsprechend zahlreich, denn in den Mitgliedsländern der europäischen Union haben sich ganz besondere Städte herausgebildet, die es zu entdecken gilt. Auch sie können schnell mit dem Flugzeug erreicht werden, ein Städtetrip ist schnell gebucht. Doch eine Autoreise bietet dem Europa-Entdecker weitaus mehr. Tallin, Florenz, Budapest und Rom sind in ein paar Autostunden erreicht. Zugegebenermaßen manchmal auch mit der Hilfe eines Autozuges oder eine Autofähre, aber der Ausbau der europäischen Verbindungsadern macht eine komfortable Anreise mit dem eigenen Auto möglich. Auch zu moderaten Kosten.

Faehre-Silja-Serenade-Schweden-Ostsee

Autofähre von Stockholm nach Tallin

Bewährt hat sich diese Art des Reisens bereits in den 1960er Jahren, als das Auto für die Urlaubsreise unverzichtbar war. Abenteuerlust kommt auf, betrachtet man Fotografien aus dieser Zeit, denn das Auto war nicht nur einfach ein Gefährt mit Treibstoffdurst, sondern ein vielseitiges Allround-Talent. Zelte wurden auf dem Autodach aufgebaut, umfangreiches Gepäck waghalsig am Heck befestigt und viel zu viele Insassen auf die übrig gebliebenen Flächen verteilt. In Zeiten unzähliger Urlaubsportale, Billigfliegern, Last-Minute-Angeboten und Pauschalreisen ist eine Autoreise keine Notwendigkeit mehr, doch bedeutet sie auch heute noch, in den Genuss von Freiheit, Flexibilität und Unabhängigkeit zu kommen. So kann die Reise mit dem eigenen Auto individueller und unabhängig von Flugplänen gestaltet werden, die Route spontan in eine andere Richtung gehen und das Reisegepäck weitaus umfangreicher ausfallen, als dies bei einer der günstigen Fluglinien jemals möglich wäre. Letzteres ist besonders für Familien ein Plus oder auch bei Aktivurlaubern, die beispielsweise ein Kanu oder Fahrrad mitnehmen möchten. Nicht zuletzt eröffnet sich auch eine neue Perspektive auf das Urlaubsland, schließlich entdeckt man das Reiseziel schon bei der Anreise. Nicht selten geht dies auch mit einer ersten Kontaktaufnahme mit der ansässigen Bevölkerung einher, wenn beispielsweise die nächste Tankstelle schnell erreicht werden muss.

Prager-Kleinseite-Prag-Tschechische-Republik

Unterwegs in Prag, Tschechische Republik.

Für die Strapazen, die bei einer Reise mit dem Auto leider auch auftreten können, wird der Autoreisende in jedem Fall ausgiebig entschädigt. Europa lässt sich nämlich bis heute kaum fassen – zumindest nicht in geografischen Grenzen. Ausgegangen wird zwar von etwa 10,5 Millionen Quadratkilometern, auf denen sich der Kontinent erstreckt. Doch schon der französische Philosoph Bernard-Henri Lévy bemerkte, dass Europa kein Ort sei, sondern eine Idee. Mit einer Reise durch den Kontinent wird diese Idee greifbar: Historische Architektur, malerische Landschaften, reiche Museen, lebendige Esskultur und aufregendes Nachtleben sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Oldtimer-Alpen

Parkplatz mit Aussicht in den österreichischen Alpen.

Das ganze Jahr über kann Europa zudem mit dem eigenen Auto bereist werden, denn die durchschnittliche Jahrestemperatur des Kontinents beträgt 12,8 Grad. Die Winter gelten als verhältnismäßig mild und die Sommer sind nicht übermäßig heiß. Bedingungen, die auch einer Autoreise zuträglich sind. Und bekanntlich ist der Charme vieler Städte im Winter noch ein bisschen ausgeprägter, als dies im Sommer der Fall ist. Wenn imposante Kirchendächer von Schnee bedeckt in den blauen Himmel ragen und die Laternen die Altstadt in goldenes Licht tauchen, wird auch der letzte eingefleischte Liebhaber des Sommers überzeugt: Eine Reise durch Europa lohnt sich immer.

Ich selbst starte übrigens in einer Woche mit dem eigenen Auto für zwei Wochen über Livorno nach Sardinien und mache auf dem Rückweg noch einen Abstecher nach Florenz. Freut Euch auf schöne Bilder und Reiseberichte aus dem herbstlichen Italien.

Disclaimer: Die Veröffentlichung dieses Beitrages zum Thema Auto erfolgt mit freundlicher Unterstützung der WKDA GmbH. Alle Bilder stammen aus dem eigenen Archiv.


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (282 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

4 Comments

  1. Magdalena · 27. September 2015

    Mit dem Auto reisen wir auch häufig, das macht viel Spaß und man ist immer flexibel. Spontan in eine andere Richtung zu fahren, ist doch auch ein kleines Abenteuer.

  2. Sina · 7. März 2016

    Ich liebe es mit dem Auto unterwegs zu sein, da ist man komplett unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln. Schwierig finde ich nur, die Kosten zu berechnen. Da braucht man schon einen Spritrechner. Für die grobe Planung im Voraus finde ich das schon ziemlich wichtig. Vor allem sollte man sich, wegen der Preise, vorher überlegen, wo man tanken möchte.

  3. Autoankauf Berlin · 9. November 2016

    Mit dem Auto (am besten noch Cabrio) durch schöne Landschaften zu reisen ist sehr schön. Aber für weitere reisen nehme ich lieber das Flugzeug der Blick von dort oben ist auch nicht schlecht! 😉

  4. Hecht Dietrich · 15. Mai 2017

    Hey super schön geschrieben 🙂
    Ich bin Momentan viel in Südostasien unterwegs, aber den nächsten Sommer (2018) möchte ich auch unbedingt mit dem Auto durch Europa touren. Wenn man Richtung Osten fährt, gibt es so viele schöne Städte sehen. Da brauch ich sicher 1 bis 2 Monate bis ich alles gesehen habe 🙂
    Spontan würde mich da Prag, Sofia, Budapest, Warschau, Krakau und Athen einfallen, was ich gerne mit dem Auto besuchen würde 🙂

    Mal schauen was es am Ende dann wird 🙂

    Liebe Grüße Dietrich

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove