Sonnenuntergang am Capo Testa auf Sardinien

Sonnenuntergang ist meine Lieblingsfarbe...

Manchmal muss man die Magie eines Ortes einfach auf sich wirken lassen, den Zauber aufsaugen und staunen - da braucht es gar nicht viele Worte, es reichen die Eindrücke.

So ging es uns nach einem erlebnisreichen Tag auf Sardinien im Herbst. Nach dem malerischen Castelsardo mit dem Roccia dell’Elefante und dem Traumstand Li Cossi fuhren wir auf dem Rückweg zu unserer Unterkunft die Costa Paradiso entlang zum nördlichsten Punkt der italienischen Mittelmeerinsel, dem Capo Testa. Wie schön...

Weiterlesen im Reiseblog...

So bereitest Du Dein Auto ideal auf die Reise vor

Der Urlaub steht vor der Tür und Du planst, die Reise mit dem eigenen Auto zu unternehmen? Dann bereite Dich rechtzeitig vor und bring Deinen Wagen technisch in Schuss, damit die Tour ein wundervolles Erlebnis wird.

Reifen

Kontrolliere vor den Fahrtantritt den Reifenluftdruck, das geht einfach und präzise mit einem Reifenluftdruckmesser an der Tankstelle. Auch ist die Profiltiefe der Reifen wichtig, für das Profil sind minimal 1,6 mm Tiefe vorgeschrieben. Für ein beladenes Fahrzeug...

Weiterlesen im Reiseblog...

La Maddalena bei Sardinien mit dem Auto

Das kleine Insel-Archipel La Maddalena im Norden von Sardinien besticht durch eine einzigartige Natur und wunderschöne Strände. Von Palau aus kann man relativ günstig mit dem eigenen Auto übersetzen...

Wie bereits im Blogbeitrag Wundervolles Sardinien im Herbst kurz gezeigt, gehörte das kleine Archipel La Maddalena, ganz im Nordosten der zweitgrößten Insel Italiens, ganz unbestreitbar zu den absoluten Highlights der wirklich erlebnisreichen zwei Wochen dort. In diesem Zusammenhang möchte ich mich entschuldigen, dass es so lange gedauert...

Weiterlesen im Reiseblog...

Mexiko: Roadtrip nach Palenque und zum Wasserfall Misol-Ha

"Wer einmal Tortillas, Frijoles oder Tamales gegessen hat und das Land verlässt, geht an Heimweh nach Mexiko zugrunde!"(Mexikanisches Sprichwort)

Kalt ist es da draußen in Deutschland, gerade jetzt nach dem Wintereinbruch im Januar. Da erinnere ich mich nicht nur wegen des wärmenden Essens sehr gerne an meine Reise nach Mexiko vor gut drei Jahren zurück.

Damals war ich bei meinem Freund, dem Tauchlehrer Dirk Penzel von www.cenote-diving.com zu Besuch. Er lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Playa del Carmen an der...

Weiterlesen im Reiseblog...