Unterwegs auf Kreta mit dem Mietwagen von Sunny Cars

Unterwegs auf Kreta mit dem Mietwagen von Sunny Cars

Werbung

“Kleine Füße brauchen große Freiheit.”

Tag vier von 14 auf Kreta, wir hatten uns in den letzten Tagen gut eingelebt im herbstlich-mediterranen Klima und auch bereits den ersten Ausflug mit dem Linienbus nach Heraklion hinter uns gebracht. Mit einem Kleinkind wurde das aber definitiv eine größere Herausforderung als nur zu zweit. In der Regel habe ich kein Problem damit, wenn sich im schlecht klimatisierten Bus die Gerüche von Sonnencremes, Parfum, Knoblauch und Schweiß vermischen, doch wenn so kurz nach dem Frühstück all das in Form von nur einer Person eine Stunde lang unmittelbar vor einem sitzt ist das etwas ganz anderes. Insbesondere wenn diese Person dann auch am Liebsten noch die wangenkneifende Ersatzoma für unsere kleine Tochter spielen möchte und die Kleine diese Aufmerksamkeit auch noch genießt. So lieb das auch gemeint war, wir waren wirklich froh als wir am Busbahnhof in der Inselhauptstadt in den Flughafenbus umsteigen konnten. Zeus sei Dank war das unsere zweite und letzte Tour in den öffentlichen Verkehrsmitteln von Kreta, denn wir waren auf dem Weg unseren vorab im Internet gebuchten Leihwagen vom Flughafen abzuholen…

01_Hotelstrand-Psaromoura-Beach-Agia-Pelagia-Kreta-Griechenland

Der Psaromoura Beach in Agia Pelagia – unser toller Hotelstrand auf Kreta.

So schön der Strand unterhalb unseres Hotels auch war, kleine Füße brauchen große Freiheit, das haben wir bereits vor unserer ersten Fernreise mit Kleinkind beschlossen. Daher hatte ich mich im Vorfeld nach Kooperationsmöglichkeiten mit einer Mietwagenverleiher umgesehen. Sunny Cars hat mir als einer der wenigen deutschen Anbieter umgehend geantwortet und Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet. Nach einem sehr freundlichen Telefonat wurden aus der Woche Kleinstwagen die wir zunächst wollten ganze zehn Tage Kleinwagen – Alles-Inklusive! Das bedeutet im Klartext:

  • Unbegrenzte Kilometer
  • Vollkasko- und KFZ-Diebstahlschutz mit Erstattung der Selbstbeteiligung
  • Erstattung der Selbstbeteiligung für Schäden an Glas, Dach, Reifen, Unterboden, Ölwanne und Kupplung
  • Unfallversicherung (PAI)
  • Haftpflichtversicherung in Höhe von 7,5 Mio. Euro
  • und noch vieles mehr –> https://www.sunnycars.de/alles-inklusive-leistungen/

So gut versorgt startet man doch wirklich mit einem guten Gefühl in den Urlaub.

Sunny Cars ist seit 25 Jahren eine reine Vermittlungsplattform und arbeitet mit vielen großen Anbietern zusammen. Die Onlinebuchung verlief denkbar simpel in nur wenigen Schritten. Also suchte ich mir aus der wirklich großen Liste an verfügbaren Fahrzeugen ein passendes Modell aus: Einen Opel Corsa oder vergleichbar – es wurde vor Ort wie man ganz oben im Bild sieht ein schicker und fast neuer VW-Polo von Hertz. Die Abholung erfolgte ganz einfach am Flughafen, wo wir von einer sehr netten und kinderlieben Griechin am Schalter bedient wurden. Sogar eine Babyschale wurde uns noch angeboten, doch die hatten wir selbst dabei.

Kreta ist groß, da will man einfach mehr erleben als nur am hoteleigenen Pool oder Strand abzuhängen. Gerade ich als Reiseblogger bin eigentlich ständig auf Motivsuche und will etwas sehen von Land und Leuten, auch wenn das mit Kind auf Reisen nicht mehr so unbeschwert und spontan wie früher geht. Was wir alles in unseren zehn Tagen mit dem Mietwagen von Sunny Cars erlebt und gesehen haben zeige ich Euch mal mit einigen Urlaubsbildern vorab – die detaillierten Reiseberichte folgen sobald ich die Zeit zum Schreiben finde…

14_Ausflug-Mietwagen-Strassen-Kreta-Griechenland

Unterwegs auf einer der Hauptstraßen von Kreta, zwischen Heraklion und Rethymno.

Gefahren wird auf Kreta etwas defensiver als man es aus Deutschland kennt. So wird auf den großen, breiten Fernstraßen der Seitenstreifen gerne benutzt um den etwas schnelleren Fahrzeugen eine Möglichkeit zum Überholen zu bieten. Mancher mit Touristen vollbeladene Kleinstwagen tat sich bergauf sichtlich schwer… Winking smile

Detaillierte Tipps für Ausflüge und kostenlose Parkplätze hatten wir übrigens aus dem genialen Kreta-Reiseführer vom Michael Müller Verlag – ein Muss für jeden Besucher:

02_Ausflug-Mietwagen-Hafen-Heraklion-Kreta-Griechenland

Im Hafen von Heraklion auf Kreta, im Hintergrund die Venzianische Festung Koules.

Zum Auftakt die Hauptstadt der größten griechischen Insel, welche ich persönlich als sehr hektisch, unfreundlich und vom Tourismus übersättigt empfand. So hatte ich Griechenland echt nicht in Erinnerung! Aber wir waren nun Dank Sunny Cars mobil und konnten uns frei bewegen. Daher wurden auch mit Vorliebe einige großartige Tipps aus dem wirklich netten Kretaforum auf Facebook besucht.

03_Ausflug-Mietwagen-Rethymno-Kreta-Griechenland

Das malerische Rethymno kannte ich bereits von einem früheren Besuch.

04_singender-Wirt-Taverna-Knossos-Hafen-Rethymno-Kreta-Griechenland

Aus diesem Grund wurde zum Mittagessen auch wieder die legendäre Taverna Knossos mit ihrem singenden Wirt im alten Hafen besucht. Die kleine Speisekarte bietet frisch zubereitete landestypische Köstlichkeiten, nur der Platz auf der Terrasse am Hafenbecken ist mittlerweile leider sehr beengt.

05_Ausflug-Mietwagen-Chania-Kreta-Griechenland

Noch weiter westlich liegt Chania, hier sollte man viel Zeit und etwas Kleingeld mitbringen, denn in den Gassen hinter der Hafenpromenade kann man ausgiebig shoppen.

06_Ausflug-Mietwagen-Agios-Nikolaos-Kreta-Griechenland

Eine Stunde östlich von Heraklion findet man Agios Nikolaos, mit dem Voulismeni-See. Die malerische Lage der Restaurants rund um diesen ehemaligen Süßwassersee zahlt man bei der Rechnung am Schluss gleich mal mit. Die weniger gut besuchten Restaurants und Tavernen in zweiter Reihe bieten zum Teil wesentlich besseres Essen, aber vor allem einen freundlicheren Service zu günstigeren Preisen. Winking smile

07_Ausflug-Mietwagen-Kloster-Panagia-Kera-Kardiotissa-Kreta-Griechenland

Das Marienkloster Panagia Kera Kardiotissa – ein Ort der Ruhe und des Friedens…

08_Ausflug-Mietwagen-Windmuehlen-Lasithi-Hochebene-Kreta-Griechenland

…auf halbem Weg in die Lasithi-Hochebene.

Hier kann man nicht nur die Ruinen dieser weltberühmten Windmühlen fotografieren, sondern unter anderem wunderbar wandern oder eine Höhle besuchen, in der angeblich Göttervater Zeus höchstpersönlich geboren wurde. Mit dem Mietwagen von Sunny Cars ist man dabei auch an keine Touristenscharen und kurze Verweilzeiten an den Sehenswürdigkeiten gebunden. Auch wird man in keinen Souvenirshop oder in ein Restaurant geschleppt, welches dem Busfahrer dafür Provision bezahlt. Und Pause machen kann man wo und wann man selbst will – oder notgedrungen mal muss. Mit einem Kleinkind im Urlaub ist das wirklich Gold wert.

Fruchtbare Landschaften liegen auf dem Weg gen Süden, so wie die Messara-Ebene.

10_Hippie-VW-Kaefer-Beetle-Matala-Kreta-Griechenland

Am Ziel dieser Tagestour mit dem Mietwagen von Sunny Cars lag Matala, eine Hochburg der Hippiebewegung in den 60er Jahren. Der schicke Käfer war leider nicht zu mieten…

11_Ausflug-Mietwagen-Matala-Strand-Kreta-Griechenland

Seit der Jungsteinzeit leben Menschen hier, die Wohnhöhlen aus dieser Zeit kann man gegen Gebühr besuchen – der Besuch am Traumstrand hingegen ist kostenlos. Einen wirklich herrlichen Tag verbrachten wir hier, trotz des starken Windes welcher zu dieser Zeit über ganz Kreta wehte. Ein Medicane war im Anmarsch, doch wir wurden ganz im Gegenteil vom restlichen Griechenland vom Gröbsten verschont.

12_Ausflug-Mietwagen-Venezianische-Bruecke-bei-Moni-Preveli-Kreta-Griechenland

Ein beliebtes Fotomotiv: Die alte venezianische Brücke bei Moni Preveli.

Gleich nebenan kann man in der Taverna Gefyra Preveli hervorragend Essen. Doch das mit dem Weg an den Palmenstrand ist so eine Sache die man mit einem einfachen, nicht geländegängigen Auto lieber lassen sollte. Doch auch da gibt es bei Sunny Cars etwas für den unabhängigen und abenteuerlustigen Touristen.

13_Ausflug-Mietwagen-Plakias-Strand-Kreta-Griechenland

Nahezu menschenleer präsentierte sich der sandige Plakias Beach,
von hier aus sind es nur noch etwa 300 Kilometer Luftlinie nach Afrika.

Gleich hinter dem Strand befindet sich ein großer Supermarkt, in dem man günstig einkaufen kann. So etwas ist für Selbstversorger im Urlaub auf Kreta genau richtig und mit dem Mietwagen von Sunny Cars ist der Großeinkauf auch gut verstaut.

 Perfekter Start eines herrlichen Tages: Sonnenaufgang am Hotelstrand auf Kreta…

Ja, wir haben unsere zwei Wochen in Griechenland wirklich sehr genossen und das nicht zuletzt Dank der Freiheit mit einem Mietwagen von Sunny Cars. Es gibt auf Kreta wirklich so viel zu entdecken, dass nur ein einziger Besuch der Insel bei weitem nicht ausreicht. Und wenn man schon mal da ist, dann bitte nicht nur auf der Hotelanlage abhängen… gönnt Euch das Bisschen Luxus und erforscht Euer Reiseziel. Bald gibt’s hier im Reiseblog ein paar tolle Ausflugstipps für Kreta. Bis dahin: Schönes Fernweh! Winking smile

 
 

Disclaimer: Dieser Beitrag erfolgte mit freundlicher Unterstützung von Sunny Cars. Der Mietwagen wurde komplett gesponsert, aber den Rest der Reise nach Kreta, sowie alle Ausflüge haben wir selbst organisiert und bezahlt, ebenso das Benzin.

Daniel Dorfer alias Autor fernweh (315 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen externen Verweislink oder einen Werbebanner klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

2 Comments

  1. Steffanie · 10. Dezember 2018

    Das ist eine sehr gute Idee, wir fahren nächste Woche zum Fliegenfischen Österreich, dazu können wir ein geländegängiges Auto gut gebrauchen :)

    Liebe Grüße

  2. Kevin · 10. Dezember 2018

    Hallo,
    toller Beitrag und tolle Bilder. Ich kann Sunny Car auch sehr empfehlen. Gerade auf einer Insel solle jeder mal sich ein Auto mieten und sich den Luxus gönnen und die Insel in voll Pracht erkunden. Oftmals kommt man so an Wunderschöne Orte. Ich selbst kann Kreta auch nur empfehlen, tolle Strände und Kultur die wirklich bewundernswert ist.

    Gruß Kevin

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove