Mit Hurtigruten durch Norwegen – mein unerfüllter Reisetraum

Hurtigruten MS Finmarken Trollfjorden Norwegen

Fjorde, Nordlichter, Mitternachtssonne, das Nordkap und die nordische Mythologie, mit seinen Trollen, faszinieren mich seit jeher. All das an Bord eines der legendären Hurtigruten Postschiffe auf dem Weg entlang der Küste von Norwegen zu erleben ist für mich als Kreuzfahrtblogger immer noch einer der größten unerfüllten Reiseträume – auch wenn diese Fahrt mit dem Postschiff keine Kreuzfahrt im eigentlichen Sinne ist…

Corona hat im vergangenen Jahr viele Reisepläne zunichtegemacht und noch weitaus mehr Reiseträume bis auf weiteres aufgeschoben. Fernweh ist derzeit so ziemlich, das einzige was uns bleibt und das Träumen von besseren Zeiten. Bei mir persönlich ist da derzeit wieder einmal eine sehr tiefe Sehnsucht nach dem Meer und der Weite des Ozeans. Die Sehnsucht nach fernen Ländern und fremden Sprachen, nach freundlichen Menschen und herzlicher Gastfreundschaft, betörenden Gerüchen und würzigen Geschmäckern. Mir fehlen die wärmende Sonne und kühlender Wind im Gesicht, das Gefühl von Salz auf der Haut, der Anblick von faszinierenden Landschaften und erlebnisreiche Tage fern vom aktuellen Corona-Alltag im Homeoffice.

Während meiner Selbstständigkeit als DJ konnte ich es mir locker leisten alle paar Monate eine kleine Auszeit zu genießen und zu verreisen, doch mit dem Wachsen der eigenen kleinen Familie wuchs auch das Verlangen nach finanzieller Absicherung. Selten war ich im Nachhinein so froh über etwas, wie diese Festanstellung in einer großen PR-Agentur vor zwei Jahren. Doch mit dieser Sicherheit kam auch die Einschränkung meiner persönlichen Reisefreiheit. Die paar Tage Urlaub im Jahr müssen mittlerweile gut geplant und sorgfältig gewählt werden. Bei jeder Reise muss außerdem überlegt werden wie man Kind und Hund gut mit einbaut. Fernreisen und Kreuzfahrten werden daher in den kommenden Jahren eher die Ausnahme.

Lange habe ich mit mir gehadert einen Artikel darüber zu verfassen, was ich eigentlich noch so geplant hatte, doch wie bereits im Artikel zuvor geschrieben: Wenn einen etwas so beschäftigt, dass man sogar Nachts davon träumt, dann sollte man es tun. Und in dieser speziellen Zeit bleibt mir eben nur das Schreiben über mein Fernweh. Also warum nicht einfach einmal konkret von seinen Reiseträumen erzählen? Ich bin mir sicher nicht der Einzige damit zu sein…

Ausschlaggebend dafür war nicht zuletzt eine 90-minütige Doku im NDR mit dem schönen Titel:

Fjorde, Nordkap und Polarlicht: Norwegens legendäre Hurtigruten

Auch das ZDF hatte vor einiger Zeit eine tolle Reportage über die schönste Schiffsreise der Welt zu bieten:

Abenteuer Hurtigruten – Winterzauber am Polarkreis

Das knapp einstündige Video ist derzeit jedoch nur mit Werbeunterbrechungen bei YouTube verfügbar:

Auf meinem Twitterkanal gibt es übrigens täglich den #TVTipp #Fernweh:

Doch auch diverse Blogbeiträge der Reiseblogger-Kollegen schürten die Lust auf die Hurtigruten mächtig an und laden zur virtuellen Reise. Hier nur einige der wirklich sehens- und lesenswerten Berichte, welche wirklich Lust auf mehr machen:

Hurtigruten MS Richard With Geiranger Fjord Norwegen

Die MS Richard With der Hurtigruten im Geiranger Fjord, Norwegen

Eine Nordland-Kreuzfahrt vor einigen Jahren, sowie zwei Mini-Kreuzfahrten in der Ostsee, haben diese uralte Sehnsucht nach Skandinavien in mir geweckt. Gerade die schroffe Küste von Norwegen, mit seinen Berggipfeln, welche sogar im Sommer oftmals noch mit Schnee bedeckt sind, hat es mir angetan. Doch bisher hat es sowohl aus zeitlichen, als auch aus finanziellen Gründen leider nicht klappen wollen. Sämtliche bisherige Reisen nach Nordeuropa wurden glücklicherweise gesponsert, doch die Hurtigruten wollte ich mir irgendwann selbst noch gönnen. Viele meiner Leser verstehen sicher meinen Traum auf eine solche Fahrt mit den Hurtigruten zu gehen und einige Glückliche waren das sicher auch bereits.

Hurtigruten MS Polarlys Lyngenfjord Norwegen

Die MS Polarlys bei Sonnenuntergang im Lyngenfjord, Norwegen

365 Tage im Jahr auf Reisen mit Hurtigruten

Die kleinen, mittlerweile zum Teil auch Dank moderner Hybridtechnik sehr umweltfreundlich betriebenen Postschiffe, laufen entlang der klassischen Postschiffroute ganze 34 Häfen in zwölf Tagen entlang der gesamten norwegischen Küste an. Von Bergen über Ålesund, den Geiranger Fjord und Trondheim, Tromsø und Hammerfest, vorbei am Nordkap bis nach Kirkenes kurz vor der Grenze zu Russland und wieder zurück führt der Streckenverlauf. Buchbar ist die Passage auch nur in eine Richtung, also nordwärts oder südwärts, dann ist man jedoch nur sechs oder sieben Tage unterwegs – was mir persönlich für den Anfang vollkommen reichen würde. Laut des ganzjährigen Fahrplans legt auch zuverlässig jeden Tag ein Schiff ab, egal bei welchem Wetter. Die maximale Freiheit bei der Buchung des Reisezeitraums ist also gegeben.

Hurtigruten MS Nordlys Kajak Tour Hjorundfjord Norwegen

Typischer Hurtigruten-Ausflug mit der MS Nordlys: Eine Kajak Tour im Hjorundfjord, Norwegen

Unterwegs an der Küste von Norwegen macht das Schiff manchmal nur einen kurzen Halt, um Passagiere aufzunehmen und Fracht zu verladen. Doch bei den längeren Aufenthalten werden auch interessante Ausflüge angeboten, wie etwa mit dem Kayak durch die Fjorde, mit Schlittenhunden über schneebedeckte Landschaften, mit der Flåmbahn durch norwegische Landschaften oder für ein Selfie mit dem Bus zum Globus am Nordkap. Wer es sportlich-abenteuerlich mag, wagt vielleicht unterwegs den Aufstieg zur berühmten Trolltunga.

Doch nicht nur die Landgänge begeistern mich so sehr an diesen Hurtigruten Reisen, es sind vor allem die Begegnungen mit der Natur, wie etwa die Sichtungen von Walen und Seehunden.

Hurtigruten Walflosse Nordsee Atlantik Norwegen

Faszination Whalewatching an Bord der Hurtigruten-Schiffe in der Nordsee vor Norwegen.

Und dann wäre da noch dieses magische Licht hoch oben im Norden. Während im Sommer die Mitternachtssonne berauschende Farben an den Himmel über Norwegen und auf die Meeresoberfläche zaubert, sind es im Winter die spektakulären Nordlichter am nächtlichen Firmament. Hurtigruten gibt sogar ein Nordlicht-Versprechen: Wer auf seiner gebuchten Reise die berühmte Aurora Borealis nicht sieht, erhält eine weitere Reise umsonst.

Hurtigruten Nordlicht Polarlicht Norwegen

Unterwegs mit den Hurtigruten erlebt man das magische Polarlicht über Norwegen.

Wohlfühlen an Bord der Hurtigruten Postschiffe

Nachdem so ein Hurtigruten Postschiff neben Touristen aus aller Welt auch Einheimische, Autos und Wohnmobile transportiert, ist das Klientel gänzlich anders als auf einer klassischen Kreuzfahrt. Auch die Anzahl der Reisenden ist mit im Schnitt etwa 600 Passagieren bei voller Auslastung überschaubar. Die kleinen, wendigen Postschiffe kommen auch in Fjorde, welche einem großen Kreuzfahrtschiff verwehrt bleiben.

Norway’s Coastal Kitchen macht selbst die Verpflegung an Bord zur kulinarischen Reise. Durch die zahlreichen Häfen entlang der Küste von Norwegen sind frische und vor allem lokale Lebensmittel im Einsatz, da kommt nichts aus der Dose. Die Kabinen haben alles, was man für eine gute Zeit braucht und auch ein kleines Freizeitangebot ist vorhanden. Auf große Shows kann ich bei solch einer erlebnisreichen Reise gerne verzichten, auf die traditionelle Polarkreistaufe hingegen nicht. Ich für meinen Teil kann mir sehr gut vorstellen mich an Bord sehr wohlzufühlen, auch wenn man für den Aufenthalt im Freien selbst im Sommer eine warme Jacke, Schal und Mütze braucht.

Kurzum: Eine Fahrt mit den Hurtigruten in Norwegen ist ein Urlaub um den Alltag komplett zu entfliehen. Und auch, wenn ich das jetzt dringend bräuchte, wird es für mich wohl noch länger dauern, bis ich das umsetzen kann.

Natürlich reizen mich auch die anderen angebotenen Routen, wie etwa nach Island und Grönland und erst recht eine Hurtigruten Expedition in die Arktis oder gar Antarktis, aber das ist aktuell noch weniger machbar.

Fundierte Beratung und tolle Angebote gibt es auf jeden Fall bei den Hurtigruten Spezialisten von Rautenberg Reisen in Bonn. Kennen gelernt habe ich dieses sympathische Reisebüro am Stand der Hurtigruten auf einer Reisemesse vor einigen Jahren. Seither hatten wir immer mal wieder in Kontakt unsere Leidenschaft betreffend.

Wer von Euch war schon auf den Hurtigruten unterwegs? Schreibt mir doch Eure Erlebnisse aus Norwegen als Kommentar am Ende des Blogbeitrages. Ich freu mich drauf!

Disclaimer: Alle Bilder in diesem fernwehgetränkten Beitrag aus Norwegen stammen aus dem Presseportal von Hurtigruten.

About Author

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen externen Verweislink oder einen Werbebanner klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Comments

  1. Hallo Daniel,
    toller Artikel, danke dafür.
    Seitdem meine Eltern mir vor vielen Jahren von ihrer Hurtigrouten-Reise erzählt haben, voller Begeisterung, irrlichtert diese Idee immer wieder bei mir auf. Leider aber wohl noch nicht hartnäckig genug.
    Dein Bericht lässt diesen Reisewunsch aber wieder ganz oben stehen.

    Liebe Grüße
    Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.