Was kann man alles in Monaco machen? Verbergen

Hier gibt es den ultimativen Reiseführer für die Städtereise Monaco. In diesem 2022 komplett neu erstellten Blogbeitrag von der Cote d’Azur gibt es kompakt zusammengefasst die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für den Wochenendtrip, Urlaub oder Landgang auf Kreuzfahrt im kleinen Fürstentum an der französischen Riviera.

Reiseblogger Daniel Dorfer Monte Carlo Monaco Cote D'Azur

Ja der Reiseblogger Daniel Dorfer war an der Cote d’Azur – auch wen auf dem Shirt etwas anderes steht…

Egal ob auf Kreuzfahrt im Mittelmeer oder während eines Urlaubes im nördlichen Ligurien, so wie in MarseilleNizza, St. Tropez oder Cannes in Südfrankreich – ein Kurzbesuch oder sogar ein Wochenendtrip ins mondäne Monaco an der Cote d’Azur bietet sich immer mit an. Dieser Zufluchtsort der Reichen und Berühmten an der französischen Riviera besitzt seinen ganz eigenen, unvergleichlichen Charme, den man unbedingt einmal selbst erlebt haben sollte.

Da ich sowohl während meiner Zeit als DJ an Bord des Kreuzfahrtschiffes AIDAvita, als auch privat schon mehrmals im zweitkleinsten Staat der Welt zu Besuch war, ist das doch Grund genug hier im Reiseblog und Kreuzfahrtblog auch endlich mal all die tollen Monaco Sehenswürdigkeiten zu zeigen. Die Fotos in diesem Beitrag stammen von mittlerweile drei unterschiedlich langen Besuchen im kleinen Fürstentum an der Mittelmeerküste, aus dem Zeitraum von 13 Jahren. Alle kleinen Bilder lassen sich durch einen einfachen Klick vergrößern.

Perfekter Ausblick

Wolkenkratzer Monaco Sehenswürdigkeiten Monte Carlo Cote d'Azur

Panoramablick über die Wolkenkratzer an der französischen Riviera.

Den perfekten bird’s eye view auf die Stadt hat man kurz nach der Abfahrt von der Autobahn A8, von Ligurien kommend Richtung Nizza. Einfach direkt am Parkplatz neben dem Hotel „The Maybourne Riviera“ in den Bergen über der Metropole kurz anhalten und die fantastische Aussicht genießen. Ein idealer Platz auch wenn es mal wieder ein Feuerwerk in Monaco gibt. (Hier geht’s zur Position auf Google Maps.) Tipps für das Parken in der City gibt es weiter unten im Beitrag.

Für das stressfreie Monaco Sightseeing empfehle ich jedoch nicht das eigene Auto, sondern den roten Hop-on-Hop-off Bus*, welcher täglich zwischen 10:00 und 18:00 Uhr verkehrt. Die Wege zwischen den Touristenattraktionen ziehen sich teilweise ganz schön und es geht auch steil bergauf und bergab. Außerdem spart man sich den Stress bei der Parkplatzsuche und die teuren Parkgebühren. Wer mit dem Flugzeug oder dem Kreuzfahrtschiff kommt kann sich den Mietwagen getrost sparen, es sei denn, man hat viel Zeit und will auch das herrliche französische Umland erkunden.

Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage was es in Monaco zu sehen gibt halte ich mich hier von der Reihenfolge her ein wenig an die Route des roten Hop-on-Hop-off Bus* und ergänze sie mit all dem, was ich sorgfältig vorab recherchiert, sowie selbstständig vor Ort entdeckt und erlebt habe. Los geht’s…

Auf dem Weg zum Fürstenpalast

Statue Fürst Rainier III Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Die Statue von Fürst Rainier III.

Schon der erste Weg führt die meisten Besucher beim Sightseeing gleich hinauf zum Fürstenpalast von Monaco. Wer nicht mit dem Bus fährt, sondern den Pfad zu Fuß beschreitet, wird kurz vor dem Palast von der Statue von Fürst Rainier III begrüßt und dazu noch mit einem tollen Ausblick auf das darunter liegende Häusermeer belohnt.

Monte Carlo Monaco Sehenswürdigkeiten Port Hercule Cote d'Azur

Blick auf die Stadt und den Port Hercule vom Aufgang zum Palast.

Auch den Jachthafen Port Hercule sieht man von hier oben bestens, am Kreuzfahrtterminal liegt das exklusive amerikanische Luxus-Kreuzfahrtschiff Azamara Onward. Die Publikumstribünen und Aufbauten an der beliebten Rennstrecke bleiben mehrere Monate stehen.

Der Fürstenpalast Palais Princier de Monaco

Statue Francois Grimaldi Fürstenpalast Palais Princier de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Die Statue von Francesco Grimaldi am Fürstenpalast Palais Princier.

Wer durch das Eingangstor tritt gelangt vorbei an der Statue des listigen Francesco Grimaldi (François Grimaldi) auf den Place du Palais, den Vorplatz des Palastes. Ende des 13. Jahrhunderts eroberte der aus Genua stammende Adelige mit seinen Truppen den Felsen von Monaco als Franziskanermönch verkleidet.

Fürstenpalast Palais Princier de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Der Fürstenpalast auf dem Palastfelsen.

Als Wahrzeichen von Monaco gilt der Fürstenpalast, was ihn zu zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten macht. Der offizielle Sitz des Fürstenhaus Grimaldi ist jedoch nur teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich. In den Monaten, in denen der Fürst und seine Familie nicht zuhause verweilen, können die Räumlichkeiten des Palastes besichtigt werden. Es warten u.a. eine Spiegel-Galerie, der Gelbe und Rote Salon, der Salon Louis XV, das York Zimmer und der Thronsaal. Seit Beginn der Corona-Pandemie finden jedoch keine öffentlichen Besichtigungen statt, ab dem 1. Juli 2022 werden die Pforten für Besucher wieder geöffnet.

Wer im Sommer zu Besuch ist kann im Innenhof des Palastes vielleicht sogar ein Open-Air-Konzerte des Monte-Carlo Philharmonic Orchestra vor dieser einmaligen Kulisse erleben.

Wachablösung am Fürstenpalast Palais Princier de Monaco

Wachablösung Fürstenpalast Palais Princier de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Wachablösung am Fürstenpalast.

Wachablösung Fürstenpalast Palais Princier de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Ein ganz besonderes Schauspiel findet tagtäglich um 11.55 Uhr vor dem Fürstenpalast statt: Die zeremonielle Wachablösung der Palastwachen. Ähnlich wie der Change of Guards in London oder dem Wachwechsel in Stockholm lockt diese sehenswerte Zeremonie die Touristen in Scharen an. Die Carabiniers du Prince bieten dabei ein feierliches militärisches Ritual mit Musik, welches auf einen lange Tradition zurück blickt.

Reiseblogger-Tipp: Wer sich einen guten Platz für das Spektakel sichern möchte ist am Besten schon gegen 11:30 Uhr auf dem Place du Palais. Gerade in den heißen Sommermonaten sind neben Geduld auch ein guter Sonnenschutz und ausreichend zu trinken dringend ratsam, denn es gibt keine Schattenplätze.

Sicherheit wird in Monaco groß geschrieben: Auf etwa 74 Einwohner kommt ein Polizist – das ist Weltrekord!

Das Fürstenhaus Monaco und seine Royals

Escorte Fürstenfamilie Fürstenpalast Palais Princier de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Eine Limousine der Fürstenfamilie Grimaldi.

Mit etwas Glück erhascht man beim Warten auf die Wachablösung einen Blick auf ein Mitglied der Fürstenfamilie von Monaco. Wer sitzt wohl in dieser Limousine? Fürstin Charlene von Monaco oder ihr Gatte, der Regent Fürst Albert II? Sind es die Prinzessinen Caroline und Stéphanie Grimaldi? Getönte Scheiben und die obilgatorische FFP2-Maske machen es dem Laien schwer das zu erkennen, aber ein Erlebnis ist es allemal.

Die Terrace du Palais Princier

Statue Terrace du Palais Princier de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Statue auf der Terrace du Palais Princier.

Etwas abseits vom Trubel vor dem Palast liegt die Terrace du Palais Princier mit einer weiteren tollen Aussicht über die ganz Stadt. Auf den Sitzbänken kann man sich nach dem langen Stehen bei der Wachablösung ein wenig ausruhen.

Der Ausblick vom Palastfelsen auf die Stadt

Panorama Hafen Port Hercule Palast Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur Mittelmeer

Panoramaaufnahme vom Palastfelsen auf den Hafen Port Hercule und die umliegenden Stadtteile.

Von hier oben hat man einen tollen Ausblick auf Monacos Stadtbezirke Condamine, Les Moneghetti, Monte Carlo, La Rousse und Larvotto. Fontvieille und Jardin Exotique liegen auf der Rückseite.

Unterwegs im Palastviertel von Monaco-Ville

Palastviertel Monaco Ville Baguette Monte Carlo Bier Cote d'Azur

Baguette und Monte Carlo Bier im Palastviertel.

Hungrig nach dem langen Warten auf die Wachen am Palast? Dann nix wie ab in den Gassen von Monaco-Ville. Unweit des Palastes kann man(n und frau) wunderbar schlemmen, flanieren und shoppen. Auf „La Rocher„, dem Felsen, wie dieser Stadtteil auch liebevoll von seinen Einwohnern genannt wird, wartet eine große Auswahl an Souvenir-Läden, Boutiquen, Restaurants und Bistros auf die zahlreichen Touristen aus aller Welt. Kulinarisch erwartet den Gourmet hier eine Mischung aus französischer und italienischer Küche zu moderaten Preisen. Typisch monegassische Gerichte wären übrigens Barbajuan (frittierte Spinattaschen), Socca (Crepe aus Kichererbsenmehl) und Pisalladière (Pizzavariante mit Zwiebeln, Oliven und Sardellen). Mehr zu Shopping und Gastronomie erfährt man hier:

Cathedrale Notre-Dame-Immaculée – Kathedrale von Monaco

Cathedrale Notre Dame Immaculee Kathedrale von Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Die Cathedrale Notre-Dame-Immaculée.

Zu den historischen Sehenswürdigkeiten von Monaco gehört die zwischen 1875 und 1903 auf den Überresten der Kirche Saint-Nicolas erbaute Kathedrale Notre-Dame-Immaculée. Im Inneren des römisch-byzantinischen Kirchenbaus aus weißen Steinen findet man einen prächtigen Hauptaltar, den Bischofsthron aus weißem Carrara-Marmor und den Fürstensitz. Der Maler Louis Bréa (Ludovico Brea) schuf im Jahr 1500 das prächtige Altargemälde Retable de St. Nicolas.

Das Grab von Fürstin Gracia Patricia – Grace Kelly

Grab Fürstin Gracia Patricia Grace Kelly Cathedrale Notre Dame Immaculee Kathedrale von Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Stets mit frischen Blumen geschmückt: Das Grab der Fürstin Gratia Patricia alias Grace Kelly.

In der Cathedrale Notre-Dame-Immaculée befinden sich auch die Grabstätten aller monegassischen Fürsten. Ganz besonders gut besucht, insbesondere von amerikanischen Touristen, ist das Grab der Fürstin Gratia Patricia, besser bekannt als Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Grace Kelly. Sie starb im September 1982 bei einem tragischen Autounfall.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 High Society - Die Oberen Zehntausend - Digital Remastered High Society - Die Oberen Zehntausend - Digital Remastered 1.096 Bewertungen 5,75 EUR
2 Grace Kelly Collection [DVD-AUDIO] Grace Kelly Collection [DVD-AUDIO] 246 Bewertungen 27,91 EUR
3 Über den Dächern von Nizza Über den Dächern von Nizza Aktuell keine Bewertungen 5,99 EUR

#TVTipp: Die zwei Leben der Grace Kelly

Der Justizpalast Palais de Justice Monaco

Justizpalast Palais de Justice Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Auffälliges Gebäude: Der Justizpalast direkt neben der Kathedrale.

Direkt neben der Kathedrale steht der 1930 eingeweihte Justizpalast. Das von aussen recht imposante Bauwerk ist jedoch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Aussichtspunkt Point de vue Port de Fontvieille

Aussichtspunkt Point de vue Port de Fontvieille Jachthafen Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Der Blick auf den Jachthafen Port de Fontvieille vom Aussichtspunkt nahe der Kathedrale.

Als größter Jachthafen der Welt gilt der Port de Fontvieille, welchen man vom Aussichtspunkt Point de vue Port de Fontvieille gleich neben der Kathedrale bewundern kann. Noch schöner geht das allerdings ein kleines Stückchen unterhalb aus dem Jardins de Saint Martin. Fontvieille wurde komplett dem Meer abgerungen und künstlich mit dem Abraum der vielen Tiefgaragen und Tunnel aufgeschüttet. Gebaut wird ständig in der Stadt, trotz horrender Miet- und Kaufpreise. Das Personal für die Restaurants, Hotels und Shops kommt daher zum Großteil aus dem französischen Umland.

Parkanlage Jardins de Saint Martin

Garten Jardins de Saint Martin Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Der Garten Jardins de Saint Martin an der an der Südwestwand des Felsens von Monaco.

Statue Prinz Albert I Garten Jardins de Saint Martin Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Bronzestatue des „Seefahrer-Fürsten“

Der eindeutig schönste Weg von der Kathedrale hinunter zum Meereskundemuseum führt durch den herrlichen Garten der Jardins de Saint Martin. Zahlreiche Bänke laden zum Verweilen ein, ein echter Ort der Ruhe, in exponierter Hanglage direkt über dem Meer.

Dieser erste öffentliche Park der Stadt ist gut gepflegt und beherbergt neben zahlreichen Pflanzenarten auch viele sehenswerte Skulpturen entlang der verschlungenen Pfade.

Musee Oceanographique de Monaco – Ozeanographisches Museum

Ozeanographisches Museum von Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Das ozeanographische Museum ist ein wirklich beeindruckendes Bauwerk.

Musee Oceanographique de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Eingang zum Meereskundemuseum.

Das kleine Fürstentum und insbesondere Fürst Albert II setzen sich sehr für den Schutz der Meere ein. Alles rund um diesen Einsatz für die Weltmeere erfährt man im Musee Oceanographique de Monaco. Auf drei Etagen und im Garten des Meereskundemuseums gibt es reichlich zu Staunen für jung und alt. Mehr als 6000 Meereslebewesen werden hier vorgestellt. Fürst Albert I gründete das Institut 1899, im Jahre 1906 wurde der Bau feierlich eröffnet.

Berühmtester Direktor war einst der Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau, welcher dem Museum ab 1957 neuen Glanz verlieh. Er verhalf dem Museum zu Weltruhm und sorgte dafür, dass es sich mittlerweile nahezu aussschließlich über Touristen finanziert.

Aquarium Ozeanographisches Museum von Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Viele Unterwasserbewohner warten im großen Aquarium des Ozeanographischen Museum.

Das eigentliche Highlight des Musee Oceanographique ist eindeutig das riesige Aquarium mit zahlreichen Becken im Keller des Museums und im Freien. Auf Tuchfühlung mit der faszinierenden Unterwasserwelt…

Ausstellung Riesenkalamar Ozeanographisches Museum von Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Lebensgroßes Modell eines Riesenkalamar im Ozeanographischen Museum.

Spielplatz Dachterrasse Ozeanographisches Museum von Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Großer Spielplatz auf der Dachterrasse des Ozeanographischen Museums.

In den beiden oberen Stockwerken des Museums sind zahlreiche Exponate rund um die Meeresforschung ausgestellt, wie etwa dieser Riesenkalamar in Lebensgröße, die bevorzugte Beute des Pottwals im Mittelmeer. Direkt vor der Cote d’Azur erstreckt sich das Pelagos Schutzgebiet für Meeressäugauer, über welches ich in meinem Artikel zum Thema Whalewatching im Mittelmeer ausführlich berichtet habe.

Ein weiterer großer Raum wurde abgedunkelt und mit einer interaktiven Meeressimulation ausgestattet, was nicht nur Kindern großen Spaß macht. Auf der Dachterrasse wartet neben dem Museums Cafe ein toller Kinderspielplatz.

Der Besuch des Ozeanographischen Museums lohnt sich auf jeden Fall, allerdings empfehle ich ihn nur wenn man ein paar Stunden mehr Zeit hat und nicht gerade mit dem Kreuzfahrtschiff auf Kurzbesuch ist, auch wenn man zu Fuß vom Hafen in 15 Minuten da ist. Mehr zu den Öffnungszeiten und den aktuellen Eintrittspreisen erfährt man unter:

Mit Monaco Tours und der Bimmelbahn durch die Stadt

Bimmelbahn Monaco Tours Rennstrecke Monte Carlo Cote d'Azur

Unterwegs mit der Bimmelbahn auf der Formel 1 Rennstrecke.

Direkt vor dem Ozeanographischen Museum ist der Bahnhof für die Bimmelbahn von Monaco Tours. Eine gemütliche Fahrt mit dem kleinen Zug ist entspannend und lehrreich. Allerdings gibt es im Gegensatz zum Hop-on-Hop-off-Bus* keine Möglichkeit während der Tour auszusteigen.

Photo Point The Frame

Rahmen Frame Photo Point Monaco Ville Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Beliebter Photo Point mit Blick auf dem Hafen: Frame

Wer zu Fuß wieder bergab Richtung Hafen marschiert, dem sticht rechter Hand dieser riesige Bilderrahmen ins Auge. Das Kunstwerk Frame dient als Photo Point für Touristen und ist ein beliebtes Fotomotiv.

Freilufttheater Théâtre du Fort Antoine

Freilufttheater Theatre du Fort Antoine Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Das Freilufttheater Théâtre du Fort Antoine.

Fort Antoine Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Das Fort Antoine am Port Hercule.

Das Fort Antoine liegt ebenfalls am Fußweg bergab, allerdings an der steilen Variante mit vielen Treppen. Über dem Kreuzfahrthafen im Port Hercule gelegen beherbergt es ein Freilufttheater, das Le Théâtre du Fort Antoine. Von aussen wirkt das nach dem zweiten Weltkrieg wieder errichtete Bollwerk eher martialisch.

Kreuzfahrthafen & Cruiseterminal Port Hercule

Port Hercule Kreuzfahrthafen Cruiseterminal Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Das Kreuzfahrtschiff Oceania Nautica am Cruiseterminal.

Port Hercule Jachthafen Kreuzfahrthafen Cruiseterminal Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Der Port Hercule beim Einlaufen vom Kreuzfahrtschiff aus gesehen.

Direkt unterhalb des Fort Antoine liegt der Kreuzfahrthafen von Monaco mit seinem Kreuzfahrtterminal im Port Hercule. Kleinere Kreuzfahrtschiffe mit maximal 300 Metern Länge können hier direkt am Kai anlegen, während die größeren Ozeanriesen weiter außerhalb ankern und die Kreuzfahrtpassagiere mit Tenderbooten an Land bringen. Insbesondere bei amerikanischen Touristen ist ein Halt in diesem kleinen Hafen sehr beliebt.

Jachthafen Port Hercule

Ferrari Superyacht Atlantis II Port Hercule Jachthafen Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Roter Ferrari vor der Superyacht Atlantis II im Jachthafen Port Hercule.

Wer direkt von Bord eines Kreuzfahrtschiffes zum Landgang auf eigene Faust geht und nicht direkt in einen Ausflugsbus steigt, taucht gleich vollends in den Glanz der Mittelmeer-Metropole ein. Anblicke wie dieser hier sind im Jachthafen des Port Hercule keine Seltenheit, denn hier liegen die großen Jachten der V.I.P.’s. Die 115 Meter lange Superyacht Atalantis II im Bild oben etwa gehört dem Sohn eines verstorbenen griechischen Reeders und wird fast nur noch als Partylocation benutzt.

Die öffentlichen Strände in Monaco

Und hier geht’s ins Detail…

Solarium Beach am Port Hercule

Solarium Beach Strand Port Hercule Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Der Solarium Beach am Port Hercule.

Kreuzfahrtschiff Carnival Dream Hafen Port Hercule Monaco Cote d'Azur Mittelmeer-Kreuzfahrt

Flashback 2009

Direkt an der Cote d’Azur gelegen lädt natürlich das herrliche Mittelmeer vor der Haustür zum Baden ein. Doch im dicht bebauten Stadtstaat ist das nicht immer so einfach und darum baut man sich einfach einen Strand, so wie den erst in den letzten Jahren auf einem schwimmenden Deich erbauten Solarium Beach direkt am Hafen. Zum Vergleich sieht man nebenan ein Bild, welches 2009 an fast der selben Stelle aufgenommen wurde. Sonne tanken auf den Betonbänken und Abkühlung mit einem Sprung ins Meer. Gleicht dahinter gibt es einen öffentlichen Kinderspielplatz und einen Fitness-Parcours.

Naturstrand Plage des Pêcheurs

Strand Plage des Pecheurs azurblaues Meer Monaco Sehenswürdigkeiten Cote D'Azur

Azurblaues Meer am Steinstrand Plage des Pêcheurs.

Ein Stückchen vor dem Solarium Beach, gut versteckt unter dem Fort Antoine geht es über viele Stufen hinab zum kleinen Naturstrand Plage des Pêcheurs (Fischerstrand). Es gibt nur wenig Platz und der Strand ist steinig, doch der Weg hinab lohnt sich für eingefleischte Badenixen und Wassermänner – insbesondere wenn man mit dem Kreuzfahrtschiff nur kurz Halt in Stadt macht. Mit Kindern ist dieser Strand nicht zu empfehlen. Bei starkem Wellengang ist das Baden hier nicht gestattet, es gibt keine Badeaufsicht.

Monaco Strand Plage du Larvotto

Strand Plage du Larvotto Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Der Sandstrand Plage du Larvotto.

Städtische Reinigung Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Unermüdlich im Einsatz: Die städtische Reinigung.

Der überwachte Sandstrand Plage du Larvotto ist genau das was man beim Urlaub am Meer sucht. Feiner Sand an einer leicht abfallenden, gut geschützen Bucht im Osten der Stadt. Den Weg aus dem Zentrum dorthin erledigt man am Besten mit dem Auto, Taxi oder Bus, sonst ist die Erholung gleich futsch. Der Zugang für Besucher mit Handicap ist gewährleistet. Vor Ort warten Bars, Cafes und Eisdielen sowie ein Spielplatz. Von letzteren sind übrigens erstaunlich viele verteilt über das gesamte Stadtgebiet.

Das Wasser im Meer vor Monaco ist übrigens sehr sauber, selbst im Hafenbecken tummeln sich große Fische. Mehrfach habe ich Mitarbeiter der Stadtreinigung und der Hafenbehörde dabei beobachten können, wie sie Müll aus dem Wasser fischten. Und auch an Land wird größter Wert auf Sauberkeit gelegt, man findet Mülleimer an jeder Ecke. Auch für Hunde werden kostenlos Tütchen zur Verfügung gestellt.

Der schönste Strand der Côte d’Azur liegt übrigens nur zehn Minuten mit dem Auto entfernt:

Außerdem: Das Freibad Stade Nautique Rainier III

Schwimmbecken Stade Nautique Rainier III Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Das Meerwasser-Schwimmbecken Stade Nautique Rainier III am Hafen, im Hintergrund die provisorische Tribüne für das Formel 1 Rennen.

Am oberen Ende des Port Hercule befindet sich das Meerwasser Schwimmbecken Stade Nautique Rainier III mit seinen olympischen Ausmaßen. Eine Rutsche und ein Zehn-Meter-Turm runden das Angebot in diesem städtischen Freibad gelungen ab. Auch der ein oder andere Promi wurde hier bereits gesichtet. Informationen zum Angebot gibt es hier:

Japanischer Garten – Jardin Japonais Princesse Grace

Japanischer Garten Jardin Japonais Princesse Grace Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Japanischer Garten Jardin Japonais Princesse Grace.

Auf dem Weg zum Larvotto-Strand liegt der bezaubernde kleine Japanische Garten Jardin Japonais Princesse Grace. Er wurde 1994 nach den strengen Regeln des Zen auf Wunsch von Prinzessin Grace von Monaco erbaut und angepflanzt. Die Grünfläche beherbergt u.a. einen kleinen Wasserfall, einen Koiteich, einen kleinen Berg und ein Teehaus mit Holz und Ziegeln aus Japan. Ein Umweg in diesem sehr liebevoll gestalteten kleinen Park lohnt sich auf jeden Fall.

Grimaldi Forum

Grimaldi Forum Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Veranstaltungsort Grimaldi Forum.

Direkt neben dem Japanischen Garten liegt das Grimaldi Forum, hier finden Konferenzen, Tagungen und andere große Veranstaltungen statt. Es lohnt sich vor einem Besuch in Monaco den Veranstaltungskalender zu prüfen, ob nicht ein oder andere interessante Ausstellung oder ein tolles Konzert stattfindet.

Der Große Preis von Monaco und Formel 1 Rennstrecke

Rennstrecke Formel 1 Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Weltberühmt: Die Formel 1 Rennstrecke mit dem einmaligen Stadtkurs.

McLaren Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

McLaren für Groß und Klein…

Nicht nur die Formel 1 Boliden, sondern auch die Flitzer der Formel E und die Oldtimer des Grand Prix Historique von Monaco rasen Jahr für Jahr durch die kurvigen und steilen Straßen der Stadt. Diese Events locken noch mehr Besucher in den eh schon am dichtesten besiedelten Staat der Welt und die Preise für ein Hotelzimmer schießen in unermessliche Höhen. Kein Wunder, gilt gerade der Große Preis von Monaco als DAS spektakulärste Rennen des Grand-Prix, da die Rennstrecke direkt durch die engen Hauserschluchten führt. Da diese Events im Frühjahr und Sommer dicht aufeinander Folgen bleiben die großen Zuschauertribünen, Boxengassen und Sicherheitsabsperrungen entlang der 3,3 Kilometer langen Strecke mehrere Monate aufgebaut.

Fairmont Hotel Haarnadelkurve am Casino in Monte Carlo

Ferrari Fairmont Hotel Haarnadelkurve Formel 1 Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Die wohl berühmteste Haarnadelkurve in der Formel 1 liegt am Fairmont Hotel unter dem Casino in Monte Carlo.

Fairmont Hotel Haarnadelkurve Formel 1 Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Direkt über Haarnadelkurve steht das Casino von Monte Carlo.

Zwischen all diesen Rennen ist die Formel-1-Strecke eine öffentliche Straße und wer mit dem eigenen Auto durch fährt bekommt zumindest einen kleinen Eindruck davon wie sich ein Michael Schuhmacher in seinem roten Ferrari wohl gefühlt hat.

Ein Sightseeing-Highlight für Fans der F1 ist auf jeden Fall das Fairmont Hotel, an dessen Eingang sich die weltberühmte Haarnadelkurve befindet. Auch durch den Tunnel unter dem Hotel müssen die Formel-1-Piloten, der Lichtwechsel gilt als besondere Herausforderung auf dem Circuit de Monaco. Insgesamt warten 19 Kurven entlang des Stadtkurses auf die Rennfahrer. Start und Ziel sind am Boulevard Albert 1er, unweit der kleinen Kirche Eglise de Sainte Devote. Lewis Hamilton schaffte in seinem Silberpfeil 2019 einen bisher ungeschlagenen Rundenrekord von 1:10,166.

Statue Formel 1 Rennfahrer Juan Manuel Fangio

Rennfahrer Juan Manuel Fangio Statue Formel 1 Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Statue des Formel 1 Rennfahrers Juan Manuel Fangio.

Er war der erste Sieger beim allerersten GP von Monaco im Jahr 1950: Juan Manuel Fangio, damals allerdings im Alfa Romeo und nicht im Mercedes. In sieben Jahren wurde er mit vier verschiedenen Teams fünfmal Weltmeister und zweimal Vize-Weltmeister. Eine Statue des legendären argentinischen Rennfahrers steht direkt an einer Kreuzung zwischen Hafen und Rennstrecke, hier geht’s zum Standort bei Google Maps.

Am Place du Casino Monte-Carlo

Am Place du Casino, im Volksmund auch „Camembert“ genannt, tummeln sich tagsüber die Touristen aus aller Welt um sich vor den dort geparkten teuren Luxusschlitten und Supercars abzulichten. Auf diesem Platz ballen sich die Sehenswürdigkeiten auf engstem Raum, daher gehört ein Abstecher zum Plfichtprogramm. Wer selbst einmal mit so einem technischen Wunderwerk fahren will hat in diesem Ort die besten Chancen dafür…

Casino Monte-Carlo

Casino Monte-Carlo Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Das Casino Monte-Carlo mit dem Casino Square.

Das Casino Monte-Carlo gilt als die bekannteste unter den Sehenswürdigkeiten. Zwischen 10:00 und 13:00 Uhr kann man das Innere der Spielbank abseits des Spielbetriebs und ganz ohne Frackzwang besichtigen, der Eintritt beträgt 17 €, davon sind 10 € Gutschrift. Erst Abends kommen die Glücksspieler im feinen Zwirn um sich in edelster James-Bond-Atmosphäre im Spielcasino zu vergnügen. Unter anderem stehen ab 14:00 Uhr Poker, Roulette, Black Jack und Spielautomaten für den persönlichen Nervenkitzel bereit. Nur den Monegassen selbst ist es per Gesetz verboten hier zu spielen.

Auch die Oper von Monaco (L’Opéra de Monte-Carlo – Salle Garnier) befindet sich in diesem großen Gebäude aus der Belle-Époque-Ära.

Hôtel de Paris Monte-Carlo

Supercar Lamborghini Hotel de Paris Casino Monte Carlo Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Ein Lamborghini vor dem Hôtel de Paris in Monte Carlo.

Direkt am Casino Platz in Monte Carlo liegt auch das geschichtsträchtige Hôtel de Paris. Dieses Luxushotel zählt zu den Leading Hotels of the World, die Preise für eine Übernachtung starten bei knapp 700 €.

Gourmets aus aller Welt werden im hoteleigenen Drei-Sterne-Restaurant Louis XV – Alain Ducass und dem Ein-Sterne-Restaurant Le Grill verwöhnt. Fast schon zum Pflichtprogramm für alle wohlhabenden Monaco-Urlauber gehört die berühmte Bar Américain.

Direkt neben dem Fünf-Sterne-Hotel befindet sich das teuerste Einkaufszentrum Monacos. Bekannte Edelmarken wie Dior, Chanel, Zara, Louis Vuitton oder Bvlgari sind im „One Monte-Carlo“ vertreten, aber unsereinem bleibt da meist nur der Schaufensterbummel.

Café de Paris Monte-Carlo

Cafe de Paris Place du Casino Monte Carlo Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Das Café de Paris in Monte Carlo wurde im 19. Jahrhundert nach Vorbild der Pariser Bistros erbaut.

Im Café de Paris am Place du Casino Monte-Carlo kann man nicht nur hervorragenden Kaffe trinken, sondern in bestem Cafe-Restaurant-Flair auch exzellent essen. Pro Person sollte man jedoch zwischen 70 und 100 € rechnen, den Platz muss man weit im Voraus reservieren. Insebsondere die Terrasse samt Brasserie sind ein beliebter Treffpunkt der High Society in Monaco.

Im Casino Café de Paris kann man übrigens auch Fortuna beim Spiel um Geld herausfordern…

Weitere Sehenswürdigkeiten rund um den Place du Casino Monte-Carlo

Direkt oberhalb des Place du Casino Monte-Carlo liegt der Garten Jardins de la Petite Afrique mit zahlreichen Tropenpflanzen vom afrikanischen Kontinent. Der Eintritt zu diesem schönen Park ist frei.

Etwas östlich davon wartet die Kirche Église de Saint-Charles mit ihrem 30 Meter hohen Glockenturm. Sie ist dem Schutzheiligen Karl Borromäus gewidmet, welcher eigentlich aus Arona am Lago Maggiore stammt.

Votivkapelle Eglise de Sainte Devote

Kirche Eglise de Sainte Devote Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Die kleine Kirche Eglise de Sainte Devote.

Innenraum Kirche Eglise de Sainte Devote Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Innenraum der Eglise de Sainte Devote.

Im Jahre 1070 erbaut ist die kleine Kapelle Eglise de Sainte Devote der Schutzpatronin von Monaco (und Korsika) geweiht. Saint Devota ist eine auf Korsika geborene christliche Märtyrerin und Heilige, welche im 4. Jahrhundert hier im Tal des Vallon des Gaumates tot angespült wurde.

Marché de la Condamine – Markt in Monaco

La Condamine Markt Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Auf dem Markt in La Condamine.

Wer hier gut und dennoch günstig essen gehen möchte, oder als Selbstversorger in einer Ferienwohnung oder auf einer Jacht in der Stadt ist, der ist auf dem Marché de la Condamine im gleichnamigen Stadtteil goldrichtig. Im Aussenbereich werden regionales Obst, Gemüse und frischer Fisch angeboten, während man im Inneren der Markthallen an viele unterschiedlichen Ständen unzählige Speisen zum sofortigen Verzehr in gemütlicher Atmosphäre findet. Hier trifft man noch am ehesten auf waschechte Monegassen. Geöffnet ist der Markt die ganze Woche von 9:00 bis 15:00 Uhr, das Marktgebäude ist zusätzlich von Dienstag bis Samstag zwischen 18:00 und 21:30 Uhr geöffnet.

Weitere Museen und der Tiergarten

Interessante Museen mit einigen wirklich sehenswerten Kunstschätzen und Sammlungen erwarten den Besucher der Stadt ebenso. Hier die komplette Liste:

Zusätzlich gibt es einen kleinen Tiergarten, welchen in folgenden kleinen Auswahl auch kurz vorstelle.

Nouveau Musee National de Monaco Neues Nationalmuseum Villa Sauber Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Neues Nationalmuseum in der Villa Sauber

Nouveau Musée National de Monaco

Das Nouveau Musée National de Monaco (Neues Nationalmuseum) befindet sich gleich an zwei Standorten: Ein Teil ist in der Villa Paloma neben dem Jardin Exotique und in der andere Teil in der Belle-Époque-Villa Sauber, direkt gegenüber des Grimaldi Forums. Erstere tendiert zu eher umweltbezogenen Ausstellungen, während letztere darstellende Kunst ausstellt.

Oldtimer Museum Collection Privee des Voitures de S.A.S. le Prince de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Oldtimer Sammlung des Fürstenhauses

Collection Privee des Voitures de S.A.S. le Prince de Monaco

Am Einkaufszentrum Centre commercial de Fontvieille steht das Museum Collection Privee des Voitures de S.A.S. le Prince de MonacoGut 100 Fahrzeuge jeden Alters, sowie sechs Staatskarossen aus dem Besitz des leidenschaftlichen Autosammlers Prinz Rainier III warten in dieser exklusiven Autosammlung auf die Besucher. Die Ausstellung ist nicht nur für Autofans absolut sehenswert, insbesondere wenn man ein paar Tage länger in der Stadt verweilt.

Musee des Timbres et des Monnaies

Gegenüber des Eingangs zum Oldtimer Museum liegt das monegassiche Briefmarken- und Münzen-Museum Musee des Timbres et des Monnaies. Münzen und Briefmarken aus dem Zwergstaat waren schon immer heiss begehrt bei Sammlern. Wahrlich ein kleines Paradies für Numismatiker und Philatelisten aus aller Welt…

Jardin Animalier de Monaco

Zoo Tiergarten Jardin Animalier de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Kleiner Tiergarten unter dem Palastfelsen

Am Südhang des Palastfelsens, direkt zwischen den beiden oben erwähnten Museen, steht der Zoo oder besser gesagt Tiergarten. Etwa 300 Tiere 60 verschiedener Arten leben hier, darunter exotische Vögel, Schildkröten, Nilpferde, Reptilien, Affen und landwirtschaftliches Nutzvieh. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass keines der hier untergebrachten Tiere gekauft wurde. Hier leben nur abgegebene, verlassene oder vom Zoll beschlagnahmte Tiere, wenn es die Parkanlagen zulassen. Auch ein Spielplatz befindet sich auf dem Zoogelände.

Roseraie Princesse Grace Monaco

Brunnen Park Rosarium Roseraie Princesse Grace Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Der Brunnen im wunderschönen Rosarium.

Das Rosarium Roseraie Princesse Grace Monaco wurde 1984 auf Wunsch des Fürsten Rainier III in Gedenken an Fürstin Gracia Patricia eröffnet. 6.000 Rosenstöcke mit 315 Rosensorten gibt es auf den 5.000 Quadratmetern des Rosengartens zu entdecken. Zwischen den Wasserwänden hinter dem Brunnen merkt man sofort wie sich die Temperatur um ein paar Grad senkt. Gerade im Hochsommer kann man sich nicht nur als Rosenliebhaber in dieser sehr gepflegten Gartenanlage gut abkühlen.

Der große Exotische Garten Jardin Exotique de Monaco oberhalb der Stadt war während meines letzten Besuches leider wegen Renovierung geschlossen.

Le Festival International du Cirque de Monte-Carlo

Zirkus Espace Fontvieille Chapiteau of Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Der Zirkus von Monte Carlo im Stadtteil Fontvieille.

Alljährlich wird direkt neben dem Rosarium der Goldene Clown, also der „Oscar der Zirkuswelt“, vergeben. Keine geringere als Prinzessin Stéphanie de Monaco präsentiert als Präsidentin das Circus-Festival in Monte-Carlo, ein Ereignis welches jedes Jahr in die ganze Welt übertragen wird und ein Millionenpublikum erreicht. Alles frei nach dem Motto: Vive le Cirque! Vive le Festival International du Cirque de Monte-Carlo!

Das Stadion Stade Louis II, Heimat des berühmten Fußballvereins AS Monaco, liegt übrigens gleich um die Ecke.

Hotel Columbus Monte-Carlo

Ausblick Zimmer Columbus Hotel Monaco Cote d'Azur

Ausblick vom Zimmer im Hotel Columbus Monte-Carlo.

Deluxe Room Zimmer Hotel Columbus Monte Carlo Monaco Cote d'Azur

Geräumiges Zimmer im Hotel Columbus

Während meines letzten Aufenthaltes an der französischen Riviera war ich im Drei-Sterne Hotel Columbus Monte-Carlo untergebracht. Die gute Lage direkt am Rosarium, die geräumigen Zimmer und der hervorragende Service im ruhigen Haus sind absolut empfehlenswert, sowohl für einen Kurzurlaub aber auch für längere Aufenthalt an der Cote d’Azur. Zwei Nächte für zwei Erwachsene gibt es bereits ab 650 €, inklusive Frühstück.

Das Hotel ist aber auch sehr familienfreundlich und bietet seit 2022 einen eigenen Kids-Club:

Restaurant & Bar Tavolo

Pinse Bier Restaurant Bar Tavolo Columbus Hotel Monaco Cote d'Azur

Monegassische Form der Pizza: Eine Pinse im Restaurant Tavolo.

Lecker Essen mit französisch-italienischer Note kann man übrigens im Restaurant Tavolo, direkt im Columbus Hotel. Die kleine Karte mit täglich wechselnden Gerichten enhält frisch zubereitete Speisen für jeden Geschmack. Für die sonst üblichen Verhältnisse in der Stadt sind die Preise moderat.

Weiterführende informative Links rund um Monaco

Monaco Webcam

Hier geht’s zur App für die Städtereise

Fragen und Antworten rund um das Urlaubsziel Monaco

Wo genau liegt Monaco?

Der Stadtstaat liegt in Südfrankreich, am nördlichen Ufer des Mittelmeers und ist rundherum von Frankreich umgeben. Hier eine Karte von Monaco:

Wie groß ist Monaco?

Monaco ist etwa zwei Quadratkilometer groß, mit einer Küstenlinie von vier Kilometern. Knapp 40.000 Einwohner, welche man Monegassen nennt, leben in der Steueroase und man sagt etwa die Hälfte davon sei Millionär. Damit ist der Stadtstaat der zweitkleinste Staat der Welt, gleich nach dem Vatikan – selbst der Zwergstaat San Marino ist 30 mal so groß.

Welche Sprache spricht man in Monaco?

Amtssprache ist französisch, aber auch mongeassisch, italienisch und english wird gesprochen.

Welche Währung hat man in Monaco?

Als Mitglied der EU und der europäischen Währungsunion zahlt man im Stadtstaat mit dem Euro. Euro-Münzen aus dem kleinen Monaco sind bei Sammlern weltweit heiß begehrt, da die Auflage meist sehr gering ist.

Wie kommt man nach Monaco?

Mit Auto, dem Zug oder dem Flugzeug kommt man ebenso in die Stadt an der Cote d’Azur wie mit diversen kleineren Kreuzfahrtschiffen. Die bequeme Anreise mit dem eigenen KFZ oder der Bahn bietet sich insbesondere aus Süddeutschland und der Schweiz an.  Zielbahnhof ist dann der Bahnhof Monaco-Monte-Carlo (monegassisch: Staçiun de Mu̍negu-Munte-Carlu).


cshow

Wo kann man Parken in Monaco?

Wer mit dem Auto kommt parkt am Besten in einem der zahlreichen Parkhäuser, welche als mehrstöckige Tiefgaragen unter den Hochhäusern zu finden sind. Vorab sollte man sich aber über die stark variierenden Preise der unterschiedlichen Anbieter informieren, einen recht guten Überblick bietet die folgende Webseite:


cshow

Mit dem Flugzeug nach Monaco kommt man nur über den Flughafen Nizza, welcher eine gute halbe Stunde mit dem Auto entfernt ist (französisch: Aéroport Nice Côte d’Azur – IATA-Code: NCE).

Flughafen Heliport de Monaco Sehenswürdigkeiten Cote d'Azur

Hubschrauberlandeplatz über dem Meer

Direkt neben dem Rosarium im Stadtviertel Fontvieille liegt auf einer Plattform hoch über dem Mittelmeer der Héliport de Monaco. Mit dem Hubschrauber in das Fürstentum an der Cote d’Azur. Nachdem der nächste Flughafen in Nizza ist, wird dieser Helikopter-Service sehr gerne von den Royals, Promis und V.I.P.’s in der Stadt genutzt. Wer sich’s leisten kann…

Wann ist die beste Reisezeit für Monaco?

Zwischen April und Oktober ist das Wetter an der Cote d’Azur ideal, zwischen Juni und September kann man am Besten baden gehen. Die wärmsten Monate sind Juli und August, im Januar und Februar hingegen ist es am kältesten. Am meisten Regen gibt es im November. Hier geht’s zur Klimatabelle bei wetter.de:

Wie ist das aktuelle Wetter in Monaco?

Hier die dreitägige Wettervorhersage für die Cote d’Azur:

Mehr für den Urlaub an der Cote d’Azur

Reiseführer Monaco bei Amazon.de

Außergewöhnliche Ausflüge an der französischen Riviera vorab buchen

#TVTipp #Fernweh: Entdeckung der Welt: Monaco – Kleines Land ganz groß

Dieser Blogbeitrag ist Teil der Europablogparade auf https://triptotheplanet.de/aufruf-europablogparade/.

Disclaimer: Dieser Beitrag entstand zum Teil mit der freundlichen Unterstützung von Azamara Luxus Kreuzfahrten und dem Ozeanographischen Museum mit einem kostenlosen Presseticket. Vielen Dank dafür!

Pinterest-Pin Monaco Sehenswürdigkeiten