Ein persönlicher Erfahrungsbericht von der Überfahrt mit der Corscia Ferries Fähre nach Sardinien auf der Route Livorno – Golfo Aranci mit vielen Fotos und hilfreichen Links.

Corsica Ferries - Fähre nach Sardinien direkt online buchenSechs Wochen Sardinien standen als absolutes Highlight 2022 auf dem Reiseplan, dafür muß man als vierköpfige Familie mit Hund schon ein wenig sparen. Neben dem großartigen Monatsrabatt für die Ferienwohnung bei airbnb wollten wir auch bei der Fähre ein paar Euro sparen. Eine Mischung aus günstig, komfortabel und zuverlässig sollte es werden. Daher wählten wir aufgrund eher ernüchternder Erfahrungen mit Moby Lines Fähre von Livorno nach Olbia nach sorgsamer Recherche in diversen Foren und in der Facebook Gruppe Sardinien für unsere Überfahrt diesmal das Angebot Corsica Ferries*.

Nachdem wir wirklich mehr als vollgepackt unterwegs waren und auf unserem VW Caddy sogar noch eine praktische faltbare Dachbox* montiert war, rechneten wir schon mit dem schlimmsten. Doch trotz des deutlich größeren Fahrzeuges, den beiden Kindern und dem Hund waren wir billiger unterwegs als vor vielen Jahren.

Unser Hund fühlt sich im Auto übrigens seit Anfang an in einer stabilen Hundetransportbox von Kleinmetall* sehr wohl und war dort auch bestens geschützt auf unserem Roadtrip nach Italien.

Mit der Corsica Ferries Sardinien Fähre von Livorno nach Golfo Aranci

Ankunft im Hafen von Livorno

Hafen Livorno Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Warten auf Corsica Ferries Mega Express Fähre nach Sardinien im Hafen Livorno.

Da man nie weiß was unterwegs los ist und wie es den anderen Mitreisenden auf der langen Autofahrt nach Italien geht, starteten wir recht früh von unserem Zuhause in Bayern und kamen auch gut durch bis in die Toskana. Nach zwei ausgedehnten Pausen entlang der Route kamen wir gut gelaunt in der italienischen Hafenstadt an. Der Check-in mit dem elektronischen Ticket auf dem Smartphone klappte gut und so waren wir bei strahlendem Sonnenschein am Ziel der ersten Etappe. Es blieb noch mehr als genug Zeit um im Hafen von Livorno (Porto di Livorno) auf die Toilette zu gehen, sich etwas frisch zu machen und die Beine zu vertreten.

Unsere Tervueren Hündin Mira konnte sich noch vor der Ankunft im Hafen lösen, im Hafen selbst fehlt leider ein Grünstreifen für diese Zwecke. Während die Warteschlange zusehends wuchs waren wir froh, dass unser Auto bereits einen der vorderen Plätze belegte. Im Vergleich zu unserer ersten Überfahrt mit der Fähre nach Sardinien vor vielen Jahren war das Personal an diesem Kai freundlich und entspannt, man sprach sogar gut englisch.

Die anderen wartenden Passagiere waren wie wir bereits in bester Urlaubslaune und so durfte unsere fünfjährige Tochter auch einen neugierigen Blick in ein Wohnmobil werfen oder andere Hunde streicheln. Es blieb sogar noch Zeit für eine kleine Brotzeit bevor unsere gebuchte Sardinien Fähre Mega Express von Corsica Ferries in Sichtweite kam und wir sicherheitshalber wieder hinter die Absperrung mussten. In der Regel reicht es jedoch locker, wenn man mit dem eigenen Auto eine Stunde vor der gebuchten Abfahrt am Fährhafen ist.

Fährhafen Livorno Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Ankunft der Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien im Porto di Livorno.

Einschiffung auf der Corsica Ferries Mega Express Sardinien Fähre

Einschiffung Hafen Livorno Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Einschiffung mit dem vollbepackten VW Caddy auf die Corsica Ferries im Hafen von Livorno.

Jetzt hieß es erst einmal entladen und das ging bei Corsica Ferries routiniert und sehr flott vonstatten. Es dauerte keine halbe Stunde und schon waren alle Passagiere mit ihren Autos, Lastwägen, Wohnmobilen, Motorrädern oder Mountainbikes von Bord. Schon konnte meine Frau mit den beiden Kindern und dem Hund im Schlepptau zu Fuß auf die Mega Express Sardinien Fähre gehen, während ich mit unserer honiggelben Familienkutsche auf das Autodeck gewunken wurde.

Die Matrosen waren alle recht entspannt und ich hatte mittlerweile auch ein wenig Erfahrung damit was mich erwarten würde. Diesmal fuchtelte, schrie oderr pfiff niemand hektisch rum. Wichtiger als das Einweisen in die Parkbucht war den Jungs scheinbar das verteilen der heiß begehrten Corsica Ferries Aufkleber auf die Heckscheiben der parkenden Autos.

Autodeck Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Keine Hektik auf dem Autodeck der Corsica Ferries Mega Express Fähre nach Sardinien.

Für die Nacht auf der Fähre hatten wir bereits zuhause eigene Rucksäcke und Taschen gepackt. Darin befanden sich neben der Verpflegung auch frische Klamotten und ein kleiner Kulturbeutel mit Zahnputzzeug und allem zum Duschen. Natürlich durften ein paar Spielsachen, Windeln und das Hundefutter auch nicht fehlen, aber meine Frau denkt da zum Glück immer für alle mit.

Die Kabine auf der Corsica Ferries Mega Express Sardinien Fähre

Fensterkabine Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Die Fensterkabine an Bord der Corsica Ferries Mega Express Fähre nach Sardinien.

Obwohl ich wirklich schnell an Bord und dann auch auf Deck 5 war, war meine Familie natürlich schon vor mir da. So reibungslos kannte ich das bisher nicht von italienischen Fähren. Auch den Rausfallschutz für unsere Tochter bekam ich recht schnell von der freundlichen Dame an der Rezeption und so machten wir es uns gemütlich für die nächtliche Überfahrt. Die Kabine war sauber und das kleine Bad mit Dusche, Waschbecken und Klo reichte für unsere bescheidenen Bedürfnisse vollkommen aus. Nachdem es sich meine Frau und die Kinder unten bequem machten klappte mir der hilfsbereite Kabinensteward ein weiteres Bett unter den wachsamen Augen unserer Hündin herunter. Also wir waren so weit: „Leinen los, Herr Kapitän!“

Während man mit einer schnellen Fähre von Livorno nach Sardinien tagsüber nur knapp sieben Stunden unterwegs ist, läßt man sich nachts gute elf Stunden für die gleiche Strecke Zeit. Das spart nicht nur die Kosten für den Treibstoff sondern ermöglichte es uns als reisende Familie auch entspannt anzukommen. Diese Art nach Sardinien zu reisen kann ich für Familien und Individualreisende wirklich wärmstens empfehlen. Mit dem eigenen Auto genießt man einfach die volle Freiheit auf der zweitgrößten Insel Italiens.

Mit dem Hund auf der Corsica Ferries Sardinien Fähre

Kabine mit Hund Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Kabine mit Hund auf der Fähre nach Sardinien.

Bucht man eine Überfahrt mit Haustier bekommt man automatisch eine haustierfreundliche Kabine. Es gibt keine engen, stinkenden Gitterboxen auf dem Oberdeck, wie etwa bei Moby Lines. Hund und Frauchen oder Herrchen werden nicht getrennt. Auch Hunde mit Maulkorb habe ich auf der Corsica Ferries Sardinen Fähre nicht entdeckt, obwohl das in den Gemeinschaftsräumen im Innenbereich Vorschrift ist. Mehr zum Thema Hunde auf den Corsica Ferries / Sardinia Ferries Fähren gibt es hier:

Es dauerte einige Zeit bis sich unser Hund in der Kabine beruhigte, denn draussen auf dem Flur war bis in die späten Abendstunden ständig was los. In einigen anderen Kabinen bellten Hunde die man allein gelassen hatte, doch nachdem das Licht dann aus war und wir endlich zur Ruhe kamen klappte das auch bei ihr.

Hundeklo Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Ziemlich dürftig für die Notdurft: Das Hundeklo auf der Mega Express.

Gassi gehen auf der Fähre ist stets ein kleines Problem für jeden Hundebesitzer. Unsere Hündin war Gott sei Dank noch jung und gut trainiert, sie sollte bis zur Ankunft auf Sardinien durchhalten. Also war es nicht nötig für das kleine und große Geschäft auf das Oberdeck zu gehen. Einladend sah das Hundeklo allerdings nicht wirklich aus, auf anderen Fähren die ich bereits auf meinen Reisen genutzt hatte, hatten sie zumindest einen kleinen Kunstrasen verlegt. Für kleinere Hunde bietet sich daher zum Pipi auf so einer Fähre durchaus eine Trainingsunterlage / Welpenunterlage oder Hundetoilette an, wenn man ihn drauf trainiert hat.

Unterwegs auf der Corsica Ferries Mega Express

Natürlich musste ich als Reiseblogger noch einmal kurz raus um die Fähre zu erkunden, doch für den Rest war es nun nach 19:00 Uhr schon Schlafenszeit. In den öffentlichen Bereichen des Schiffes herrschte dank Corona (COVID19) im Frühjahr 2022 noch Maskenpflicht, doch sobald man draussen war konnte das lästige Ding runter.

Pullman Seats Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Einer der Räume mit Pullman Seats auf der Corsica Ferries Mega Express.

Für Passagiere ohne Kabine stehen im Inneren der Mega Express einige unterschiedliche große Räume mit sogenannten Pullman Seats (Pullmannsitz) zur freien Verfügung. Diese sind in etwa so gemütlich wie die Sitze in einem Reisebus und wer darin zwischen vielen anderen Menschen problemlos schlafen kann, der kann die Überfahrt sehr günstig buchen. Für mich wäre das keine Alternative.

Positiv fiel mir dafür auf, dass auf dieser Fähre nach Sardinien keine Passagiere im Schlafsack auf den Fluren oder dem Oberdeck nächtigten.

Restaurant Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Ein kurzer Blick ins Restaurant auf der Corsica Ferries Mega Express vor dem Ablegen der Fähre nach Sardinien.

Verschiedene Restaurants und Bars unter Deck und auf dem Oberdeck stehen dem Passagier für die Verpflegung auf der Fähre zur Verfügung. Im normalen Restaurant kann man sowohl gut zu Abend essen, als auch ein stärkendes kontinentales Frühstück vor der Ausschiffung zu sich nehmen.

Pizzeria Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Die italienische Pizzeria Gusto auf der Corsica Ferries Mega Express früh morgens kurz vor der Ankunft auf Sardinien.

Fastfood in Form von Pizza und Burger gibt es im Selbstbedienungsrestaurant Ristorante GUSTO an Bord der Corsica Ferries Mega Express. Man richtet sich beim Angebot der Speisen eben ganz nach den Passagieren an Bord. Dahinter wartet der Bordshop mit Dingen für den alltäglichen Gebrauch, Knabberzeug, Getränken und Andenken. Auch ein Automat steht rund um die Uhr mit Snacks und gekühlten Getränken zur Verfügung. Mehr zur Gastronomie an Bord der Corsica Ferries gibt es hier:

Da wir Selbstversorger waren gab es nur ein eiskaltes Ichnusa Lemon zur Einstimmung an der windgeschützten Bar auf dem Oberdeck. Ansonsten hatten wir alles dabei was wir brauchten.

Bar Lounge Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Die Bar auf der Corsica Ferries Mega Express.

In der Bar auf der Mega Express warten italienische Kaffeespezialitäten, Drinks und Cocktails in loungiger Atmosphäre auf die durstigen Gäste.

Spielzimmer Kinder Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Ein Blick in das Spielzimmer auf der Corsica Ferries Mega Express.

Abends leider geschlossen war das Spielzimmer an Bord, aber unter tags ist das sicher ein netter Zeitvertreib mit den Kleinen. Negativ fallen hier nur die ganzen Geräte auf, für die man zum Spielen bezahlen muss. Da empfiehlt es sich auf jeden Fall vorsichtshalber eigene Reisespiele dabei zu haben.

Ankunft und Ausschiffung in Golfo Aranci auf Sardinien

Sonnenaufgang Panorama Oberdeck Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Ein herrliches Panorama beim Sonnenaufgang kurz vor der Ankunft auf Sardinien.

Die schiffsweite Durchsage mit dem obligatorischen Weckruf am nächsten Morgen kam relativ spät, doch wir hatten uns selbst den Wecker gestellt um die Ausschiffung stressfrei zu schaffen. Ich ging noch einmal kurz für ein paar Fotos auf das Oberdeck, denn wie bereits bei der ersten Reise nach Sardinien entschädigte uns ein herrlicher Sonnenaufgang im sonnigen Mittelmeer für das frühe Aufstehen. Diesmal sollten wir nach einer ruhigen Überfahrt allerdings nicht in Olbia, sondern in Golfo Aranci*, einer kleinen Ortschaft im Nordosten der Insel, ankommen.

Bald durften alle Passagiere wieder zu ihren Fahrzeugen auf die Autodecks drei und vier, dieses mal nicht nur der Fahrer. Entsprechend lang wurden die Schlangen von Menschen und Hunden auf unserem Deck fünf. Es dauerte einige Zeit bis die Treppen zu den unteren Decks von der Brücke freigegeben wurden, was nicht nur die Kinder auf eine Geduldsprobe stellte. Doch dann ging das große Gedränge endlich los und wir durften hinunter zu unserem Auto…

Jeder versuchte nun schnellstmöglich zuerst zu seinem Auto und dann von Bord zu kommen. Hektisch waren dabei aber nur die anderen Passagiere, nicht das etwa das Personal. Unsere zwei Kinder und den Hund ins Auto zu packen dauerte etwas, das ging dem älteren Italiener hinter uns nicht schnell genug und er fuchtelte verzweifelt mit den Händen. Doch er wurde zu unserer Erleichterung von einem grinsenden Matrosen seitlich raus gewunken, so dass wir in Ruhe fertig werden konnten. Wahrscheinlich befürchtete er, er müsse wieder mit der Fähre zurück zum Festland, wenn er nicht ganz schnell von Bord käme…

Sonnenaufgang Schornstein Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

So früh war kaum ein Mensch unterwegs an Deck…

Kaum waren auch wir draussen entdeckten wir zu unserem Erstaunen, dass für die Entladung der Corsica Ferries Sardinien Fähre extra die Straßen im kleinen Golfo Aranci von der Polizei gesperrt waren. Kein Stau, sondern freie Fahrt, doch wir mussten noch einmal einen technischen Halt machen. Jetzt war es höchste Zeit für unseren Hund, der sich dann endlich auf einer Wiese neben einem großen Schotterparkplatz lösen konnte.

Nach einer guten Stunde Fahrt Richtung Süden waren wir dann an unserem endgültigen Ziel nahe Budoni angekommen und konnten den Urlaub beginnen. Zu den besuchten Sardinein Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen gehörten neben dem tollen Strand quasi gleich vor der Haustür u.a. Bosa, der Golf von Orosei, Palau, Porto Cervo, San Pantaleo und der Strand von Tanca Manna. Es wartet noch einiges an Material darauf verbloggt zu werden…

Die Rückfahrt von Golfo Aranci auf Sardinien nach Livorno

Golfo Aranci Sonnenuntergang Oberdeck Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Sonnenuntergang im Golfo Aranci an Bord der Corsica Ferries Mega Express.

Auch die Rückfahrt nach sechs wunderbaren Wochen Urlaub auf der schönen Insel lief reibungslos ab. Nur der Abschied fiel uns wieder einmal sehr schwer – kein Wunder, wenn man mit solch traumhaften Anblicken verabschiedet wird… aber das ist auf allen Fähren nach Sardinien und zurück das gleiche Trauerspiel!

Golfo Aranci Sonnenuntergang Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien

Abschied nehmen an Bord der Sardinen Fähre fällt schwer… Ciao bella Sardegna! Bis bald!

Unser Fazit: Mit Corsica Ferries günstig und entspannt über das Mittelmeer nach Sardinien zu kommen war unser Wunsch und der wurde zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Das Personal war locker und stets hilfsbereit, die Kabine sauber und das Serviceangebot vollständig. Wir kommen sehr gerne wieder auf diese tolle Insel, nach dem Norden und dem Osten fehlen uns noch zwei Himmelsrichtungen. Es gibt dort noch so viel zu entdecken und dafür wählen wir nach den guten Erfahrungen auch gerne wieder diese Reederei.

Informative Links rund um Corsica Ferries / Sardinia Ferries

Reiseführer Sardinien bei Amazon.de

Tolle Ausflüge auf Sardinien online buchen

FAQ Sardinien Fähre Corsica Ferries

Sardinien Fähre Corsica Ferries Sardinia FerriesWas kostet die Fähre nach Sardinien?

Fährtickets von Livorno nach Sardinien gehen je nach Saison bei 19,– bis 90,–  Euro los. Der Sitzplatztyp oder die gewählte Kabinenart und die Frage, ob Du auf der Fähre nach Sardinien ein MotorradAuto oder Wohnmobil mitnehmen möchtest entscheiden über die anfallenden Zusatzkosten.

Als vierköpfige Familie mit Hund im vollbeladenen VW Caddy haben wir in einer Fensterkabine im Mai 2022 knapp 250,– Euro einfach bei Corisca Ferries* bezahlt. Diese gute und günstige Fähre nach Sardinien legt allerdings etwas außerhalb von Olbia, im Hafen von Golfo Aranci an.

Wie lange fährt die Fähre von Livorno nach Sardinien?

Das hängt ein wenig von der Reederei und der genutzten Sardinien Fähre ab. Tagsüber ist man mit Corsica Ferries in gut 7 Stunden auf Sardinien, während die Überfahrt nachts etwa 11 Stunden dauert.

Welche Fähren fahren nach Sardinien?

Die Fähren nach Sardinien fahren von Italien, Frankreich und Spanien aus. Corsica Ferries, Moby Lines, Grimaldi Lines und Tirrenia sind dabei die beliebtesten Fährenanbieter. Die Fähren aus Norditalien bieten in der Regel die kürzeste Fahrtzeit für deutsche Passagiere und haben schnellere Abfahrtszeiten.

Corsica Ferries wann da sein?

Mit dem eigenen Fahrzeug sollte man spätestens eine Stunde vor der gebuchten Abfahrt am Hafen sein. Für Passagiere ohne Fahrzeug reicht eine halbe Stunde vor Abfahrt.

Corsica Ferries wann buchen?

Eine Fähre sollte man am besten bereits mehrere Monate im Voraus buchen. Zu diesem Zeitpunkt sind die Preise meist am günstigsten. Besonders begehrte Strecken sind vor allem in der Ferienzeit schnell ausgebucht. Reiseblogger-Tipp: Sobald man die Unterkunft sicher hat gleich die Fähre buchen!

Corsica Ferries Sardinia Ferries Mega Express Sardinien Fähre

Die Mega Express von Corsica Ferries / Sardinia Ferries im Hafen von Livorno in Italien.

Weitere Blogbeiträge von der Insel Sardinien

  • Corsica Ferries Mega Express Fähre Sardinien
Corsica Ferries Fähre nach Sardinien – Livorno -> Golfo Aranci

9. Januar 2023|0 Kommentare

Ein persönlicher Erfahrungsbericht von der Überfahrt mit der Corscia Ferries Fähre nach Sardinien auf der Route Livorno - Golfo Aranci mit vielen Fotos und hilfreichen Links. Sechs Wochen Sardinien standen als absolutes Highlight 2022 auf dem Reiseplan, dafür muß man als vierköpfige Familie mit Hund schon ein wenig sparen. Neben dem großartigen Monatsrabatt für [...]

  • Strand Cala Goloritzè Golf von Orosei Sardinien Italien
Bootstour im Golf von Orosei vor Sardinien

24. Oktober 2022|0 Kommentare

Große Schiffe fahren weit, das kleine Boot an der Küste bleibt. (Benjamin Franklin) Als Kreuzfahrtblogger zieht es mich auf meinen Reisen unwiderstehlich immer wieder hinaus aufs Wasser. Das passiert auch wenn ich mal nicht auf Kreuzfahrt, sondern ganz normal im Urlaub an Land bin. Egal ob beim Wandern am Achensee, Ausflug zur Seehundsbank bei [...]

  • Benvenuti a Olbia Sehenswürdigkeiten Sardinien
Top Olbia Sehenswürdigkeiten auf Sardinien 2023 (mit Fotos)

1. September 2022|2 Kommentare

Wer mit dem der Fähre nach Sardinien kommt, kennt die Hafenstadt Olbia im Nordosten der Insel meist nur als Durchgangsstation. Touristen aus dem Flugzeug sehen oft gar nichts davon, da der Flughafen Olbia Costa Smeralda etwas ausserhalb der Stadt liegt. Schade eigentlich, denn ein entspannter Tagesausflug in die nordsardische Metropole, mit abschließendem Großeinkauf für [...]

  • Bosa Sardinien Italien
Bosa auf Sardinien, einer der schönsten Orte Italiens 2023

2. August 2022|0 Kommentare

Zahlreiche Bilder, persönliche Eindrücke und hilfreiche Reisetipps vom Tagesausflug nach Bosa im Westen von Sardinien erwarten Euch in diesem Blogbeitrag. Zu Besuch in einem der schönsten Orte Italiens - I borghi più belli d’Italia. Lange haben wir im Herbst 2021 überlegt, nicht zuletzt auch wegen Corona, doch im Frühling 2022 haben wir es tatsächlich [...]

  • 00 Blick vom Capo dOrso Baerenfelsen auf Palau Sardinien Italien 590x393 1
Wundervolles Sardinien im Herbst

1. August 2018|5 Kommentare

Anmerkung: Dieser Beitrag wurde im August 2019 komplett überarbeitet. Frisch zurück von zwei Wochen auf der wundervollen Insel Sardinien, sowie zwei anschließenden Nächten im schönen Florenz, bin ich als Reiseblogger noch immer überwältigt von der Schönheit des mediterranen Italiens im Herbst. Auch wenn wir in unserer Zeit auf der zweitgrößten Insel im Mittelmeer rein [...]

  • 0 Leuchtturm Sonnenuntergang Capo Testa Sardinien Italien
Sonnenuntergang am Capo Testa auf Sardinien

28. September 2017|0 Kommentare

Sonnenuntergang ist meine Lieblingsfarbe... Manchmal muss man die Magie eines Ortes einfach auf sich wirken lassen, den Zauber aufsaugen und staunen - da braucht es gar nicht viele Worte, es reichen die Eindrücke. So ging es uns nach einem erlebnisreichen Tag auf Sardinien im Herbst. Nach dem malerischen Castelsardo mit dem Roccia dell’Elefante und dem [...]

  • La Maddalena Sardinien Haus am Meer mit Segelboot Italien Mittelmeer
La Maddalena bei Sardinien einfach mit der Fähre

17. Februar 2017|1 Kommentar

Das kleine Insel-Archipel La Maddalena im Norden von Sardinien besticht durch eine einzigartige Natur und wunderschöne Strände. Von Palau aus kann man mit der Fähre relativ günstig mit dem eigenen Auto übersetzen... Wie bereits im Blogbeitrag Wundervolles Sardinien im Herbst kurz gezeigt, gehörte das kleine Archipel La Maddalena, ganz im Nordosten der zweitgrößten Insel [...]

  • Tropfsteinhöhle Grotte di Nettuno Neptungrotte Sardinien Alghero Italien
Die faszinierende Neptungrotte auf Sardinien – Grotte di Nettuno

25. Juli 2016|0 Kommentare

“Die wunderbarsten Gestalten von Tropfstein hängen von der Wölbung herunter oder bilden bunte Figuren auf dem Boden.” (Karl Friedrich Schinkel, Reisen nach Italien) Einer der Ausflüge während der zwei Wochen auf Sardinien im vergangenen Herbst führte uns nach Alghero, ganz im Nordosten der zweitgrößten Insel im Mittelmeer. Die kleine Hafenstadt an sich ist wenig spektakulär, [...]

  • Strand Li Cossi Costa Paradiso Sardinien Italien
Li Cossi – exklusiver Traumstrand an der Costa Paradiso auf Sardinien

18. Juli 2016|2 Kommentare

“Ein wahrer Freund ist einer, der im Winter Badeurlaub an einem sonnigen Traumstrand macht und Dir keine Ansichtskarte schickt.” (Anonym) Mit Ansichtskarten habe ich es schon lange nicht mehr so, da ich selbst wesentlich aktuellere und oft auch bessere Fotos als ausgerechnet jene mache, die auf so mancher verstaubten Postkarte abgedruckt sind. Ich bin [...]

  • Castelsardo Sardinien Italien
Castelsardo und der Elefantenfelsen auf Sardinien

13. Juli 2016|4 Kommentare

“Am letzten Schöpfungstag sah der Herrgott, dass er im westlichen Mittelmeerraum eine gähnende Leere hinterlassen hatte. Vom Besten was er für sich selbst aufgehoben hatte, streute er ins Meer und stampfte mit dem Fuß darauf. Der Abdruck seiner Sandale blieb zurück. Und es entstand die Zweitgrößte Insel des Mittelmeers: Sardinien.” (Sardisches Zitat) Wenn man [...]

  • Palau Sardinien Bärenfelsen Capo dOrso Italien
Rund um Palau – 3 faszinierende Ausflüge im Norden von Sardinien

11. Mai 2016|1 Kommentar

"Das Haus ist klein, aber das Herz ist groß." (Sardisches Sprichwort) Sardinien ist als zweitgrößte Insel Italiens zu groß, zu schön und vor allem viel zu facettenreich, als dass man es so einfach in einer einwöchigen Rundreise abhaken könnte. Darum konzentrierte sich mein erster zweiwöchiger Aufenthalt auf den Norden und die Region zwischen um [...]

  • Fähre Sardinien Moby Aki Livorno Olbia Italien
Moby Lines Sardinien Fähre von Livorno nach Olbia

25. Oktober 2015|4 Kommentare

Unterwegs mit dem Auto auf einem Roadtrip von Deutschland auf die italienische Insel Sardinien im Mittelmeer. Das geht nicht ohne eine Sardinien Fähre und was einen da erwartet wird in diesem persönlichen Erfahrungsbericht beschrieben und gezeigt. Ende September ging es zusammen mit meiner Verlobten für zwei Wochen auf die wunderschöne italienische Insel Sardinien im [...]

  • 00 Strand Tanca Manna Sardinien Italien 590x393 1
Kraft tanken am Strand von Tanca Manna auf Sardinien

4. Oktober 2015|0 Kommentare

Sanftes Meeresrauschen. Glückliches Kinderlachen. Leise Gespräche. In der Ferne ein Motorboot, welches zwischen all den Segelbooten in der Bucht vor dem Strand von Tanca Manna auf Sardinien vorbei fährt. Eine leichte Brise weht vom Meer her, streicht stetig über die nackte Haut, welche sich in der immer noch erstaunlich kraftvollen Herbstsonne wärmt. Panorama-Aufnahme des Strandes [...]

Disclaimer: Dieser Beitrag über die Sardinien Fähre wurde freundlicherweise von Corsica Ferries* unterstützt. Die Berichterstattung von der Fähre Sardinien wurde davon jedoch nicht beeinflußt.

Pinterest-Pin Corsica Ferries Sardinia Ferries