Gut Essen am Tegernsee

Gut Essen am Tegernsee

…und weiter geht’s im Neuen Jahr 2015 mit den Tipps aus dem Geniesserland Tegernsee. Während es im ersten Teil um Gut Frühstücken am Tegernsee ging, wird es in diesem Beitrag um Mittag- und Abendessen rund um den schönen Tegernsee gehen. So kurz nach den kalorienlastigen Feiertagen mag das so manchem vielleicht noch etwas aufstoßen, aber das Jahr ist noch lang und es gibt immer gute Gründe für ein gutes Essen, egal ob zu zweit oder im Freundeskreis. Daher hier mal ein paar gut gemischte Tipps, von “bayerisch griabig” bis hin zur gediegenen Erlebnisgastronomie. Genuss mit allen Sinnen…hier meine vier Tipps:

02_Naturkaeserei-Tegernseer-Land-Gluehwein

1. Ein kalter Dezemberabend in den bayerischen Alpen lässt sich mit einer heißen Tasse Glühwein schon einmal sehr gut aushalten. Wenn man dann aber auch noch unter Heizpilzen in dicke Decken eingewickelt fast zwei Stunden im Freien sitzt, muss es schon ein besonderer Anlass sein. In diesem Fall ging es um Raclette, eine eigentlich typisch schweizerische Spezialität, jedoch zubereitet an seinem bayerischen Herstellungsort, der Naturkäserei Tegernseer Land in Kreuth01_Naturkaeserei-Tegernseer-Land-Kaeselager

In der Schaukäserei samt Käserei-Laden und Gasthaus
lagern erstaunlich viele Käselaibe aus eigener Produktion… was für ein Duft!

03_Naturkaeserei-Tegernseer-Land-Raclette-Beilagen

Als Beilagen zum reichhaltigen Raclette-Käse gibt es frisches Brot, Kartoffel und Salate.

04_Naturkaeserei-Tegernseer-Land-Raclette-Kaese

…und dann wird unter freiem Himmel der heiße Käse frisch auf die Teller geschabt. Das ist nicht nur köstlich und mehr als sättigend, sondern auch ein richtiger Event für zwei und mehr Gäste, bei dem man sich ruhig etwas mehr Zeit lassen sollte..

05_Destille-Destillerie-Liedschreiber-Tegernsee

2. Darauf erst einmal einen Schnaps! Winking smile In der ländlichen Region rund um den Tegernsee wird nicht nur die Milch für den Käse aus der Naturkäserei produziert, auch kleine Destillen mit einem vererbten Brandrecht und einer jahrhundertelangen Tradition haben hier ihren Sitz, so auch die Edelbrand Destillerie Liedschreiber. Hier kann man nicht nur frischen, hausgemachten Likör oder Edelbrände kaufen, sondern nach einer Führung und Verkostung durch den Hausherren Andreas und seine reizende Frau Anna-Maria auch sehr gut essen.
Wissenswertes über die Herstellung der flüssigen Leckereien lassen die Zeit wie im Flug vergehen und vielleicht kommt auch der anschmiegsame Hauskater auf einen kurzen Besuch vorbei… 06_Edelbrand-Likoer-Destillerie-Liedschreiber-Tegernsee

Eine große Auswahl an feinen Likören und Edelbränden warten hier auf den Gast.
Mein Tipp: Die Heumilch, ein Likör mit leichtem Vanillegeschmack – hmmmm! Smile

Zu mieten ist diese einmalige Eventlocation auf dem Bauernhof übrigens auch für Geburtstage, Weihnachtsfeiern, Sommerfeste und andere Events. Wer dazu noch gute Musik braucht, darf sich gerne vertrauensvoll an mich wenden: http://www.rent-a-dj.net Winking smile

07_Destillerie-Liedschreiber-Tegernsee

Herzlich bayerisch ist hier nicht nur der Empfang, sondern auch die komplette Bewirtung durch die liebenswerten Eigentümer Anna-Maria und Andreas Liedschreiber.

08_Hirschgulasch-mit-Semmelknoedel-Destillerie-Liedschreiber-Tegernsee

Hirschgulasch mit Semmelknödel, ein typisch bayerischer Genuss in der Kalten Jahreszeit.

09_Blogger-essenHirschgulasch-Destillerie-Liedschreiber-Tegernsee

Den anwesenden Reisebloggern hat es auf jeden Fall geschmeckt –
sowohl das Essen, als auch die unterschiedlichen Brände und Liköre. Winking smile

3. Achtung, jetzt wird’s “zünftig und griabig”, wie man bei uns in Bayern so schön sagt. Im Gasthaus Beim Zotzn in Rottach-Egern steht deftige bayerisch-tirolerische Hausmannskost auf der Speisekarte. Und die ist so gefragt, dass man für einen Platz in den urigen Weinstuben unbedingt vorab reservieren sollte. Neben verschiedenen Arten von Schweinebraten und Knödeln werden auch Sülze, Salate oder Obazda serviert – alles hausgemacht und wirklich hervorragend.

10_Schweinebraten-Beim-Zotzn-Tegernsee

Schweinebraten nach Waldfest-Art in Dunkelbiersoße mit frischem Kartoffelsalat.

12_Knoedelduo-Beim-Zotzn-Tegernsee

Duett vom Knödel – hier mit Spinat- und Käseknödel – alles frisch zubereitet.

4. Zum Abschluss meiner Genusstipps folgt das absolute Highlight am Tegernsee:

Kochkurs mit Walter Leufen in der Genusswerkstatt des Seehotel Überfahrt.

11_gedeckter-Tisch-Genusswerkstatt-Seehotel-Ueberfahrt

Der wunderschön gedeckte Tisch lädt zwar zum Hinsetzen und Genießen ein,
aber erst nach getaner Arbeit.

13_Hummer-Genusswerkstatt-Seehotel-UeberfahrtNach einem Empfang mit kühlem Champagner wird man vom Küchendirektor Walter Leufen höchstpersönlich zum Mitarbeiten in der eigens dafür gebauten Küche eingespannt. Hummer tranchieren, Möhren schälen und tournieren, Knödel drehen oder Pflaumen entkernen – jeder der Teilnehmer an diesem fantastischen Kochkurs kann sich einbringen und seinen Teil zum gelungenen Menü beitragen.

Die Zutaten sind übrigens immer frisch und saisonal auf den jeweiligen Kurs abgestimmt. Für unsere kleine Gruppe Anfang Dezember war die folgende wahrhaft exquisite Abfolge ausgesucht:

Hummer in winterlichen Aromen, arosiert mit Champagnerschaum und Vanillekarotten

Rehrücken in Aromen gegart an Cognac-Preiselbeer Rahm mit Brioche-Knödel

Sauerrahm-Eis an flambierter Winterpflaume mit Zitronengras und Chili

Klingt das nicht aufregend? Und soll ich Euch was sagen: Das war es auch! Smile

14_Shave-the-Carrot-Genusswerkstatt-Seehotel-Ueberfahrt

Caroline vom Reiseblog Shave the Whales zur Abwechslung mal beim Shave the carrots! Winking smile

16_Hummer-Champagnerschaum-Vanillekarotten-Genusswerkstatt-Seehotel-Ueberfahrt

So sieht die Vorspeise dann auf dem Teller aus… hmmmm!

15_Walter-Leufen-Genusswerkstatt-Seehotel-Ueberfahrt

Der Profi am Herd: Küchenchef Walter Leufen kümmert sich um die Aromen für die Soße.

17_Kochen-in-der-Genusswerkstatt-Seehotel-Ueberfahrt18_Brioche-Knoedel-Genusswerkstatt-Seehotel-UeberfahrtAuf dem kleine Panoramabild oben sieht man die vielen fleißigen Hände in der hochwertig ausgestatteten Genusswerkstatt des Seehotel Überfahrt. Allen voran war Dorothee Beil vom Foodblog Bushcook am Werkeln und lauschte wie die anderen gebannt allen Tipps vom Küchenchef.

Nebenan sieht man die kleinen, aber extrem feinen Brioche-Knödel im Kochtopf. Das leicht süße Brioche verleiht den Knödeln eine sehr gut zum Wild passende Note.  19_Teller-anrichten-Genusswerkstatt-Seehotel-Ueberfahrt

Zeit zum Anrichten und genießen – der Hauptgang wird serviert…
Zartes Fleisch vom Rehrücken, herrlich weiche Knödel und was für ein Sösschen!

20_Walter-Leufen-flambiert-Pflaumen-Genusswerkstatt-Seehotel-Ueberfahrt

Zum süßen Abschluss wurde noch einmal flambiert… Feuer frei, Herr Chefkoch! Winking smile

Das waren also meine vier Tipps für gutes und vielleicht auch etwas anderes Essen in meiner Heimatregion am schönen Tegernsee. Ich hoffe sie haben Euch gefallen und zu der ein oder anderen Genussreise in das schöne Tegernseer Land angeregt. Wie immer gibt es ganz zum Ende des Beitrages noch ein paar Impressionen von der schönen Zeit am See…

90_Seehotel-Ueberfahrt-Tiefgarage-AUDI-R8

In der Tiefgarage des Seehotel Überfahrt:
Ein AUDI R8 den man als Hotelgast fahren darf. Smile

91_Segelboote-Tegernsee

Segelboote trotz eisiger Kälte auf dem Tegernsee.

92_Ufer-Tegernsee

Ein Blick vom Westufer des Sees hinüber Richtung Herzogliches Bräustüberl Tegernsee.

93_Verschneiter-Wallberg-Tegernsee

In Wolken verhüllt und vom Schnee bedeckt: Der winterliche Wallberg.

Disclaimer: Diese Tipps wurden mit freundlicher und kompetenter Unterstützung der Ferienregion Tegernsee ermöglicht.


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (287 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

4 Comments

  1. bushcook · 8. Januar 2015

    Dieses „allen voran“ gefällt mir ausgesprochen gut :-).
    Ja, das waren ganz feine kulinarische Erlebnisse, die wir geteilt haben.

    • fernweh · 9. Januar 2015

      Na Du hast Dich ja auch gleich auf die schweren Aufgaben gestürzt – Hummer und Rehrücken hätte ich mir nicht zugetraut. 😉 Lecker war es auf jeden Fall… hmmmm!

  2. Simon · 26. Januar 2015

    Die Speisen sehen so lecker aus! Da will man sofort was ab haben.
    Übrigens, Hummer schmeckt mir auch echt gut, auch wenn es beim knacken und zupfen eine echte sauerei hinterlassen wird.

  3. Martin · 21. Juni 2016

    Ich kann jedem nur die Reise zum Tegernsee empfehlen. Mal ganz abgesehen von der herrlichen Landschaft ist das kulinarische Erlebnis einfach nur schwer zu übertreffen. Der Tegernseer – eine bleibende Erinnerung.

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove