Citytrip: Ein Tag in Prag – Ankunft und Vormittag

Citytrip: Ein Tag in Prag – Ankunft und Vormittag

“Prag lässt nicht los. Dieses Mütterchen hat Krallen.” Franz Kafka

Mitte Mai und ich hab im Kalender noch ein paar Tage frei. Das geht so nicht, dachte ich mir, also plante ich kurzerhand einen kleinen Citytrip. Mal kurz überlegen… Was liegt denn interessantes in halbwegs fahrbarer Reichweite? Was steht schon lang auf der ToDo-Liste für mich als Reiseblogger? Wo gibt es denn noch ein Hard Rock Cafe? Winking smile

Klare Antwort: Das schöne Prag in der Tschechischen Republik!

Nur vier Stunden mit dem Auto von mir entfernt, wenn der Verkehr mitspielt. Das ist machbar!

Also schnell eine Unterkunft in der Altstadt gesucht, denn faul wie ich bin will ich möglichst zentral wohnen, um alle Sehenswürdigkeiten leicht zu Fuß zu erreichen. Aber Hotels in der City von Prag sind doch sehr kostspielig, also wie wäre es zur Abwechslung mit einem Apartment? Für mich als alleine Reisenden sollte das auf dieser Reise locker reichen.

Only-Apartments-Webseite-PragDie Webseite von Only Apartments hat hier eine tolle Auswahl und ein sehr einfaches Interface. Stadt und Zeitraum eingeben, auf der Landkarte suchen und anklicken – Bingo!
Meine Wunschunterkunft in Prag war gefunden: “Amazing Location” war der vielversprechende Name, direkt über einem Restaurant in der belebten Einkaufsstraße Karlova. Noch eine kleine Anzahlung online und schon war Zeit zum Koffer packen…

90_Zimmer-Apartment-Prag-AtlstadtNachdem ich über die Autobahn halbwegs gut durchkam und wie geplant am Abend in Prag war, ging es auf Parkplatzsuche. Mein Navi riet mir zum Parkhaus am Rudolfinum und auch wenn es mit umgerechnet über 20 Euro für 24 Stunden etwas teurer war, fühlte ich mein Auto dank Kameraüberwachung dort gut aufgehoben.

Im Zeitalter der EU und des Euro hatte ich gar nicht mehr daran gedacht, daß man in der Tschechei noch mit der Tschechischen Krone bezahlt, aber Wechselstuben gab es an jeder Ecke der Prager Altstadt und der Euro war dort gern gesehen. Ein Euro ist derzeit übrigens etwa 29 Kronen wert .

Nur wenige Minuten zu Fuß Richtung Karlsbrücke, hinein in die Karlstraße und schon war ich da. Ich wurde auch sehr freundlich von meinen Gastgebern, einer einer mazedonischen Familie, empfangen.   Gleich wurde ich auf mein wirklich schönes und sauberes Zimmer gebracht, doch alt sollte ich nach der langen Fahrt nicht mehr werden… Noch ein wenig Mails und Facebook checken, denn schnelles, kostenloses WLAN gehörte mit zur Unterkunft und dann hieß es schon: Gute Nacht!

91_Dusche-Badezimmer-Apartment-Prag-Atlstadt

Oben links mein Schlafzimmer, darunter mein modernes Badezimmer im Apartment.

01_Kreuzherrenkirche-Statue-Karl-IV-Prag-Tschechien03_Altstaedter-Brueckenturm-Karlsbruecke-Prag-TschechienEin neuer Tag, die Sonne schien und ich war für meine Verhältnisse verdammt früh wach – acht Uhr zeigte der Wecker im Smartphone. Ab ins Bad und raus auf die Straße. Die erste Suche galt einem Cafe, denn mein Gastgeber hatte sein Restaurant erst ab Mittag geöffnet.

Zu meinem Leidwesen musste ich feststellen, daß auch der Rest des touristischen Prag erst nach zehn Uhr wirklich aus den Federn kam und so machte ich hungrig und nach Kaffee dürstend auf den Weg Richtung Altstädter Brückenturm um über das Wahrzeichen der Stadt, die mehr als 600 Jahre alte Karlsbrücke auf die Prager Kleinseite zu gelangen. Um diese Uhrzeit war noch wenig los auf dem UNESCO Welterbe… 04_Karlsbruecke-Prager-Burg-Prag-Tschechei

Beliebtes Fotomotiv: Die Karlsbrücke und die Prager Burg.
(Rechts die Statuen einer Madonna und des Heiligen Bernhard.)

05_Karlsbruecke-Prager-Kleinseite-Prag-Tschechische-Republik

Der Eingang zur Prager Kleinseite am westlichen Ufer der Moldau.
(Rechts die Statue des Heiligen Augustinus)

06_Prager-Kleinseite-Prag-Tschechische-Republik

Die Prager Kleinseite mit ein paar Oldtimern für Rundfahrten.
(Hier gab es auch endlich einen kleinen Supermarkt mit kaltem Kaffee aus dem Kühlregal.)

07_Kirche-St.Nikolaus-Prag-Tschechien

Die Kirche des Heiligen Nikolaus in Prag.

08_Seitenschiff-Kirche-St.Nikolaus-Prag-Tschechien

Für 70 Kronen Eintritt kann man die wunderbaren Gemälde und Statuen
in diesem imposanten Gotteshaus bewundern.

09_Altar-Kirche-St.Nikolaus-Prag-Tschechien

Der Altar – ein beeindruckendes Muss an Kultur!

10_Orgel-Kirche-St.Nikolaus-Prag-Tschechien

Die musikalischen Engel an der Orgel der Kirche Hl. Nikolaus in Prag.

11_Statue-Deckengemaelde-Kirche-St.Nikolaus-Prag-Tschechien12_lustige-Plaetzchen-Prag-TschechienKurz vor zehn Uhr vormittags machten dann auch die ersten Cafes und Bäckereien auf und der Duft von frisch Gebackenem zog durch die Luft. Sehr verlockend für einen hungrigen Reiseblogger, aber nun wollte ich bis zum Mittagessen durchhalten. Allerdings war das Angebot nett anzusehen und auch das unten gezeigte kleine Straßencafe mit frischen Crepes lag auf dem Weg zur Prager Burg. Sicher ein schöner Platz, wenn man schon was zu Essen bekäme – aber noch ne Viertelstunde wollte ich dann nicht warten… 13_Creperie-Prager-Kleinseite-Prag-Tschechei

14_Panorama-Ausblick-Altstadt-Prag-Tschechien

Herrlicher Blick über Prag von der Prager Burg.

15_Starbucks-an-der-Prager-Burg-Prag-Tschechei

Direkt neben der gute besuchten Prager Burg ein StarbucksSad smile
(Man kann es auch übertreiben…)

16_Musiker-Prager-Burg-Prag-Tschechien17_Prager-Burgwache-Tourist-Prag-TschechienVor der Prager Burg auf dem Berg Hradschin dann Massentourismus vom Feinsten. Menschenmassen aus aller Herren Länder, vornehmlich aber Asiaten und Amerikaner, drängten sich grüppchenweise auf dem Hradschiner Platz. Dazu spielten professionelle Straßenmusiker etwa alle 20 Minuten die gleichen Melodien, da durfte unter anderem Die Moldau von Smetana, dem berühmtesten Komponisten Tschechiens, natürlich nicht fehlen.

Beliebtestes Fotomotiv waren jedoch eindeutig die Prager Burgwachen, welche nach britischem Vorbild stoisch all das über sich ergehen lassen… nicht mein Traumjob!

19_Hradschiner-Platz-Prager-Burg-Prag-Tschechei

Blick über den gut besuchten Hradschiner Platz vor der Prager Burg.

20_Touristen-Hradschiner-Platz-Prager-Burg-Prag-Tschechei

Hier geht es wirklich rund, zu jeder Jahreszeit.

21_Palast-am-Hradschinwe-Platz-Prager-Burg-Prag-Tschechei

Einer der zahlreichen Paläste rund um den Hradschiner Platz an der Prager Burg.

22_Veitsdom-Prager-Burg-Prag-Tschechei

Der Veitsdom auf der Prager Burg, das größte Kirchengebäude Tschechiens.

Da für meinen eigentlich nur eintägigen Besuch der schönen Stadt Prag zu wenig Zeit für den Besuch der Prager Burg eingeplant war und die Schlangen vor den Schaltern auch sehr lang waren, machte ich mich auf den Weg Richtung Königsgarten.

23_Koenigsgarten-Prager-Burg-Prag-Tschechei

Mitte Mai war es im Garten der Prager Burg jedoch nur grün und kaum etwas am Blühen.

24_Strassenbahn-Prager-Burg-Prag-Tschechei

Fast omnipräsent in ganz Prag: Die Straßenbahnen aus vielen Jahrzehnten.

99_Historische-Strassenbahn-Prag-Tschechei

Elf Uhr war es mittlerweile und der Hunger trieb mich wieder runter vom Berg Hradschin.

26_Ausflugsboot-Moldau-Karlsbruecke-Prag

Blick von der Manes-Brücke auf die Moldau und die Karlsbrücke.

27_Rudolfinum-Prag-Tschechien28_Jack-Bearow-Prager-Burg-Moldau-PragVorbei am Rudolfinum ging es zurück Richtung Altstadt. Bei diesem sonnigen Wetter war der Spaziergang entlang der Moldau herrlich. Besonders klasse fand ich übrigens die Sauberkeit in ganz Prag. Alle Straßen waren gereinigt, überall standen unauffällige Mülleimer und die meisten Touristen und Einheimischen nutzten diese auch. Daumen hoch! Smile  29_Dampfer-Moldau-Prager-Burg-Prag-Tschechei

Ausflugdampfer auf der Moldau, im Hintergrund die Prager Burg.

30_Mittagessen-Tschechisches-Gulasch-Knoedel-Pilsner-Urquell-Bier-Prag

Dann endlich war ich wieder bei meinen Gastgebern und wurde auch gleich prompt bedient. Frisches tschechisches Gulasch mit Knödeln und frisch gezapftem Pilsner Urquell – lecker!

31_Nachspeise-Palatschinken-Schokolade-Cappuccino-Prag

Gleich hinterher frischer Palatschinken mit Schokoladenfüllung und ein Cappuccino.

Als Gast in den Zimmern über dem Restaurant bekam ich übrigens 10 %Rabatt auf die sowieso schon recht günstigen Getränke und Speisen.

Weiter geht es dann nach einem kleinen Mittagsschläfchen mit dem Nachmittag in der ganz wunderbaren Altstadt von Prag und später dann auch dem Hard Rock Cafe Prag. Ihr dürft gespannt sein… mir hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen!

Disclaimer: Die komplette Reise nach Prag wurde von mir selbst geplant und bezahlt. Übernachtet wurde in einem Apartment von Only Apartments. Tolle Tipps für meinen leider viel zu kurzen Aufenthalt habe ich übrigens aus dem Reise Know-How CityGuide Prag: Reiseführer mit Faltplan.


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (287 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

2 Comments

  1. Citytrip: Ein Tag in Prag - Nachmittag - Reiseblog fernwehblog.net | Reiseblog fernwehblog.net · 3. Juni 2014

    […] – also gab es nur einen kurzen Mittagsschlaf nach meinem erlebnisreichen und eindrucksvollen Vormittag in Prag und dem köstlichen Gulasch. Gut gestärkt und halbwegs ausgeruht ging es zu Fuß Richtung […]

  2. Citytrip: Ein Tag in Prag – Abends - Reiseblog fernwehblog.net | Reiseblog fernwehblog.net · 10. Juni 2014

    […] Sonne ging langsam unter, nach einem erlebnisreichen Vormittag und Nachmittag in Prag. Es lag ein lauer Abend vor mir, egal wie müde ich vom vielen Laufen war […]

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove