Citytrip Hamburg: Geniale Altonale Butterfahrt

Citytrip Hamburg: Geniale Altonale Butterfahrt

“Ohh Hamburg meine Perle, du wunderschöne Stadt, du bist mein Zuhaus, du bist mein Leben, du bist die Stadt auf die ich kann, auf die ich kann…” (Refrain aus dem Song “Hamburg meine Perle” von Lotto King Karl)

Unverhofft kommt oft, auch bei Reisebloggern. So geschah es während der Afterwork-Party von Hamburg-Tourismus im Rahmen der Reisemesse ITB 2014, daß ich freundlicherweise von RAIKESCHWERTNER – Agentur für Kommunikationsberatung in den hohen Norden Deutschlands eingeladen wurde. Lange hatte ich nun darauf hin gefiebert, denn seit meinem erfolgreichen Casting für den Posten als Clubschiff AIDA-DJ Ende 2008 war ich nicht mehr in der Hansestadt Hamburg und damals hatte ich nicht wirklich viel davon gesehen.

Das nun sorgsam vorbereitete Programm für (leider nur) zwei Nächte im Vier-Sterne-Superior Hotel Baseler Hof war mehr als aufregend und interessant… nun aber erst einmal das Highlight des ersten Tages: Die geniale altonale Butterfahrt im Hafen von Hamburg!
Denn vom Wasser aus ist diese Stadt einfach mehr als sehenswert…

01_Altonale-Butterfahrt-Hamburg

Los ging es nach einem gemeinsamen Abendessen zusammen mit Stefanie von der Agentur und der lieben Reisebloggerin Mila von Heldenunterwegs zu Fuß vom Museumshafen Ölvegönne Richtung Dockland Hamburg. Am Fähranleger wurden gerade die gut gelaunten und singenden Passagiere der letzten Butterfahrt ausgeladen, das konnte ja was werden… 01_Altonale-Butterfahrt-Kutter-Ballinstadt-Hamburg
02_Altonale-Butterfahrt-Besatzung-HamburgDiese etwas andere Hafenrundfahrt findet nur sechsmal im Jahr statt, immer zur Altonale statt. Veranstalter sind die Clubkinder und die haben echt ein rundes Programm auf die hübschen Seemannsbeine gestellt. Winking smile
Zusammen mit der Maritimen Circle Line, der musikalischen Ina und dem Leichtmatrosen Chris an Ihrer Seite ging es gut gelaunt an Bord, wo auch zur Begrüßung schon der erste Likör wartete. Hätte ich geahnt, worum es sich beim Hamburger Kultgetränk Lioko Mexikaner handelt, hätte ich vielleicht nicht gleich alles hinunter gestürzt. Der Begriff “Mundfeuerwerk” ist noch ein recht milder Ausdruck für diese wahrhaft teuflische Mischung mit Chili und Pfeffer…
03_Altonale-Butterfahrt-Sicherheitseinweisung-Hamburg

Sicherheitseinweisung vom freundlichen und gut gelaunten Bordpersonal –
es gab angeblich nur eine Schwimmweste! Winking smile

04_Altonale-Butterfahrt-Hafen-Hamburg

Blick auf den Hamburger Hafen mit seinen typischen Fähren, auch Bügeleisen genannt…

05_Altonale-Butterfahrt-Koehlbrandbruecke-Hamburg

Die gebogene Schrägseilbrücke Köhlbrandbrücke – eine von über 2600 Brücken in Hamburg.

06_Container-Terminal-Tollerort-Hafen-Hamburg

07_Altonale-Butterfahrt-Saenger-Simon-Gloede-HamburgAuf einer klassischen Hafenrundfahrt-Route schipperten wir zu den entspannten Klängen von Bluesrocker Simon Glöde durch die Docks, den Containerhafen und die Speicherstadt. Dazu gab es gekühltes Flens für nur 2,50 Euro und eine unbezahlbare Aussicht auf den Sonnenuntergang über Hamburg. Simon gab einige eigene Stücke zum Besten, ein wirklich begabter junger Musiker, der interessante englische und dänische Texte zu eingängigen Melodien komponiert und spielt. Von diesem jungen Talent wird man hoffentlich noch mehr hören. Das Publikum an Bord war auf jeden Fall mehr als begeistert und das Bordpersonal hatte sichtlich Spaß an der Arbeit… Smile
08_Hafenrundfahrt-Hamburg-Rio-Bravo-Sonnenuntergang

Sonnenuntergang im Containerhafen von Hamburg.

09_Altonale-Butterfahrt-Zollfreie-Ware-Hamburg10_Trockendock-Hafen-Hamburg

Dann plötzlich eine laute Sirene – wir waren angelangt im vermeintlich “zollfreien Bereich” des Hamburger Hafens. Winking smile
Natürlich war dies nicht ganz ernst gemeint, wie man an den oben gezeigten zollfreien Waren, bestehend aus Süßwaren, Kaffee, Likör und Zigaretten mit Steuerbanderole, sieht. Dennoch wurde das kleine Schiff letztes Jahr von den Zollbehörden aufgebracht und die Waren unter dem Lachen der Gäste an Bord sorgfältig geprüft.
Mit nordischem Charme wurde die Ware feil geboten und so konnte auch ich bei einer Tüte englischem Weingummi nicht widerstehen. Dann aber widmete ich mich wieder meiner Kamera und den tollen Motiven. Als passionierter Kreuzfahrtblogger war ich natürlich hin und weg von einer ganz besonderen Lady, welche hier vor Anker lag…
11_Kreuzfahrtschiff-Queen-Mary-2-Hafen-Hamburg

Die wunderschöne Queen Mary 2 der Reederei Cunard Line.

12_Kreuzfahrtschiff-Queen-Mary-2-Cunard-Line-Hafen-Hamburg

Irgendwann bin ich auch mal Passagier auf Dir, meine schöne Queen Mary 2! Smile

13_Kreuzfahrtschiff-Queen-Mary-2-Hafen-Hamburg-Sonnenuntergang

Beeindruckend, nicht wahr? Und dazu noch das Abendlicht bei Sonnenuntergang…
Seefahrerromantik pur!

14_Hafen-Hamburg-Elbphilharmonie-Sonnenuntergang15_Jack-Bearow-Papierschiff-Altonale-Butterfahrt-Hafen-Hamburg
Weiter ging es durch den Hamburger Hafen im Sonnenuntergang, vorbei an der Elbphilharmonie. Als nächster Höhepunkt wartete nun ein wenig Arbeit auf uns. Papierschiffchen basteln unter Anleitung war angesagt, die wurden dann später in der Speicherstadt zusammen mit unseren Wünschen und Träumen zu Wasser gelassen. Origami auf norddeutsch eben.

Leider wollte der lütte Kapitän Jack Bearow nicht so recht drauf passen… Winking smile
16_St.Katharinen-Kirche-Hamburg

Blick auf die Hauptkirche St. Katharinen in Hamburg.

17_Elbphilharmonie-Hafen-Hamburg-Hafenrundfahrt-Raddampfer

Ein Blick zurück auf die Dauerbaustelle Elbphilharmonie
und die beliebten Ausflugsdampfer für die große Hafenrundfahrt.

18_Hafenrundfahrt-Hamburg-Cap-San-Diego

Ein Blick nach vorne, vorbei am Museumsschiff Cap San Diego.

19_Hafen-Hamburg-Blohm-Voss-Dock-10-Sonnenuntergang20_Stimmungsmusik-Altonale-Butterfahrt-Hafen-Hamburg

Mit den letzten Sonnenstrahlen erklang dann nach über 90 Minuten Rundfahrt auch das letzte Lied an Bord, dieses mal vorgetragen von der adretten Sängerin Ina, in bester plattdeutscher Mundart:

An de Eck steiht’n Jung mit’n Tüddelband

“Jo, jo, jo, klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,
ruck zuck övern Zaun,

ein jeder aber kann dat nich, denn he mutt ut Hamborg sien.”

Ist doch einfach, oder nich’? Winking smile

21_Dockland-Hamburg-Sonnenuntergang

Unser Ausstieg am Dockland Hamburg im Sonnenuntegang.
 
Hier noch ein Video von der Altonalen Butterfahrt 2013 – da wird wirklich was geboten:
 

Mehr zum Hotel und all den anderen tollen Erlebnissen bei bestem Wetter im schönen Hamburg City kommt dann in einem der folgenden Berichte. Ihr dürft gespannt sein und ich für meinen Teil komme im wieder gerne nach Hamburg, meine Perle… Smile

Disclaimer: Die Anreise mit der Deutschen Bahn, der komplette Aufenthalt im Hotel Baseler Hof, die Verköstigung sowie auch diese geniale Altonale Butterfahrt durch den Hamburger Hafen wurden vom Hotel und von der Agentur RAIKESCHWERTNER organisiert und bezahlt. Vielen Dank für das tolle Programm und die herzlich-norddeutsche Gastfreundschaft an dieser Stelle. Die Berichterstattung und meine Meinung sind dennoch wie immer offen, ehrlich und ungeschminkt.

Tweet about this on Twitter12Share on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on TumblrShare on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone
Written by fernweh

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.

5 Comments

  1. Webmore · 27. Juni 2014

    Hallo,
    schöner Bericht – schade nur das sich teilweise Bilder und Text überschneiden – auch die Abstände “Bilder zu Text” sind nicht immer gut gelungen.

    Ansonsten, schick. Liest sich gut.

    MfG Webmore

    • fernweh · 28. Juni 2014

      Hallo Webmore,
      Dankeschön – ich hoffe das mit den Überschneidungen paß jetzt.
      Vielleicht hast Du aber auch einfach nur nen alten Browser? ;-)
      MfG Daniel

  2. Tanja · 3. Juli 2014

    Ein schöner Bericht, von der schönsten Stadt der Welt. ;-)
    Wußtet ihr eigentlich, Hamburg hat tatsächlich mehr Brücken als Venedig. Das mußte noch mal kurz gesagt werden. ;-)

    Ach Hamburg ist aber auch wirklich schön… bei den Bildern weiß ich wieder, warum ich mich hier so wohl fühle. Das nächste Mal läßt du dich dann aber auch bei uns blicken… ;-)
    Waren doch mit unserem Büro an der Alster ganz bei dir in der Nähe. :-)

    Viele hanseatische Grüße
    und super, dass es dir so gut gefallen hat :-)

    Tanja

  3. Citytrip Hamburg: Hamburger im Hard Rock Cafe Hamburg - Reiseblog fernwehblog.net | Reiseblog fernwehblog.net · 12. Juli 2014

    […] Sollte ich wieder einmal nach Hamburg kommen weiß ich auf jeden Fall wo ich einen essenstechnischen Stopp einlege oder mir einen köstlichen Cocktail gönne. Direkt an den Landungsbrücken St. Pauli… vor oder nach der Hafenrundfahrt Hamburg! […]

Leave A Reply

Folge mir auf TwitterBesuche mich auf FacebookBesuche mich bei Google+Mein XING-ProfilFolge mir auf InstagramFolge mir bei PinterestBesuche mich bei YouTubeAbonniere meinen RSS Feed