Mittagessen auf dem Wochenmarkt in Coburg

Mittagessen auf dem Wochenmarkt in Coburg

“Essen und Trinken sind die drei schönsten Dinge des Lebens.” (Willy Millowitsch)

Am dritten Tag meiner kleinen Städtereise nach Coburg war ausschlafen angesagt und da es draußen grau in grau war, störte mich das auch nicht sonderlich. Das tolle Frühstück hatte ich zwar verpasst, aber das war in diesem Fall mein Glück, denn auf dem historischen Marktplatz war der Coburger Wochenmarkt aufgebaut. Ich liebe es über Märkte weltweit zu schlendern, die Menschen zu beobachten, zu fotografieren und die Atmosphäre aufzusaugen. Bei der ersten Runde wird erst einmal sondiert und in der zweiten Runde dann gekauft, gegessen, getrunken, genossen und geknipst.

01_Marktplatz-Coburg

01_Galletes-Coburg-Marktplatz

 

Zum deftigen Start zog mich der unwiderstehliche Duft an den Stand von Häußer’s Galettes. Dort gibt es eine Art Crepés mit pikanter Füllung aus Schinken, Emmentaler, Peperoni und einer Gewürzmischung. Auch andere Füllungen und Kindergrößen werden angeboten. Fettfrei zubereitet macht das leckere Teil wirklich satt.

 

02_Galletes-Coburg-Markptlatz

03_Rose-Marktplatz-Coburg

Weiter ging es vorbei an den Ständen von Obst. und Gemüsehändlern, Gärtnereien und Floristen, die allesamt ihre herbstliche Wahre feil boten.

Witzige Dekorationen mit Kürbissen und Blumen sorgten neben Obst und Gemüse für jede Menge Farbe auf dem Marktplatz.

Natürlich wurde gleich wieder die neue Canon PowerShot N im Kreativmodus eingesetzt.  Zwinkerndes Smiley

04_Freche-Hexe-Marktplatz-Coburg

Freche Hexen für die herbstlich-heimische Dekoration.

05_Obststand-Marktplatz-Coburg

Frisches Obst aus aller Welt.

Zum Dessert gab es dann noch köstlichen Käsekuchen von einem der Marktstände – lecker!

06-Rathaus-Coburg

Ein Erker am Rathaus der Stadt Coburg.

07_Morizkirche-Coburg

Die evangelische Morizkirche Coburg.

08_Altar-Kirche-St.-Moriz-Coburg

Hochaltar der Morizkirche.

09-Liebe-Glaube-Hoffnung-Kirchenfenster-Coburg

Glaube – Hoffnung – Liebe – Kirchenfenster der Morizkirche.

10_Gymnasium-Casimirianum-Coburg

Gymnasium Casimirianum mit Adam und Eva an der Morizkirche.

11-Spiegel-Spruch-Glasmacher

Schöner Sinnspruch an der Mauer einer Glaserei:
“Im Spiegel-Glas der kurzen Zeit zeigt sich das Bild der Ewigkeit.”

12_heiliger-Mauritius-Coburg

Sanctus Mauritius – der heilige Mauritius – kirchlicher Schutzpatron der Stadt.

Pizza-AethnaVom Vorabend kann ich Euch übrigens noch die Pizzeria Milano in der Metzgergasse gleich hinter dem Hotel Goldener Anker wärmstens empfehlen. Die Pizza Äthna mit Schinken, Salami, Paprika, scharfen Pepperonis und grünem Pfeffer verdient ihren Namen wirklich und der Pizzaboden ist köstlich knusprig.

Und wieder wurde keines der Fotos in diesem Blogbeitrag am Computer nachbearbeitet. Smiley


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (286 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest21Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove