Der Alpe Adria Radweg: Von Malborghetto nach Chiusaforte in Italien

Der Alpe Adria Radweg: Von Malborghetto nach Chiusaforte in Italien

„Wenn du niedergeschlagen bist, wenn dir die Tage immer dunkler vorkommen, wenn dir die Arbeit nur noch monoton erscheint, wenn es dir fast sinnlos erscheint, überhaupt noch zu hoffen, dann setz dich einfach aufs Fahrrad, um die Straße herunterzujagen, ohne Gedanken an irgendetwas außer deinem wilden Ritt.“
(Sir Arthur Conan Doyle)

Nach dem ersten Tag tollen auf dem E-Bike entlang des Drauradweges von Spittal an der Drau nach Villach in Kärnten sollte uns die zweite Etappe weiter über die Grenze nach Friaul Julisch-Venetien in Italien führen. Gut ausgeruht und voller Tatandrang starteten wir mit einem großartigen Frühstück im Karawankenhof, doch das schlechte Wetter machte unserm Elan einen Strich durch die Rechnung. Der Regen sorgte dafür, dass wir den Teilabschnitt nach Malborghetto mit dem Bus zurücklegten und spontan ein sehenswertes Alternativprogramm im Dreiländereck zwischen Österreich, Italien und Slowenien einlegten. Dennoch springe ich jetzt direkt nach Bella Italia, denn was dieser Abschnitt entlang des Ciclovia Alpe Adria Radweg bietet, ist ein wahres Feuerwerk für Genießer – ganz besonders jetzt im nahenden Herbst. Smile

01_Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Grenze-Oesterreich-Italien

Der alte Grenzstein zwischen Österreich und Italien bei Coccau Valico.

02_Kirche-Malborghetto-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Ankunft bei Regen im unscheinbaren Malborghetto, wo wir auch später übernachten würden. Viele kleine Hotels, Gasthäuser und Restaurants erwarten die hungrigen und müden Radfahrer entlang des Alpe Adria Radweg und allesamt sind sie bestens auf die Wünschen und Bedürfnisse der radfahrenden Touristen eingestellt. Auf ausgezeichnetes Essen und komfortable Unterkünfte muss niemand verzichten der sich hier auf’s Rad schwingt und das große Gepäck wird auf Wunsch sogar von Unterkunft zu Unterkunft gebracht.

03_Casa-Oberrichter-Malborghetto-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Sehr herzlich empfangen wurden wir Mittags in der Casa Oberrichter. Von außen eher unscheinbar erschließt sich dem Besucher nach dem Betreten des Gasthauses eine ganz besondere Welt. Liebevoll eingerichtet ist jede einzelne der urigen Gaststuben und ganz wunderbar dekoriert mit Spielzeug aus den letzten Jahrhunderten. Ein Museum für jung und alt. Doch der wahre Augenöffner sollte erst noch präsentiert werden…

 

Biersuppe nach einem Familienrezept, sowie Gnocchi mit Fasan und Brennnesseln waren nur zwei der hausgemachten Köstlichkeiten zu denen hausgemachtes Brot und italienischer Wein gereicht wurden. Selten habe ich so gut gegessen wie in diesem kleinen Ristorante – beide Daumen hoch für die Casa Oberrichter in Malborghetto.

05_Wallfahrtskirche-Montesanto-Di-Lussari-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Weiter ging es für uns nur wenige Kilometer entfernt mit der Bergbahn zur malerischen Wallfahrtskirche auf dem Monte Santo di Lussari, welche sich bei unserem Besuch in geheimnisvollen Nebel hüllte. Zwar war die beeindruckende Bergkulisse dahinter dadurch nicht zu sehen, doch auch die Schar von Touristen und Pilgern hielt sich in Grenzen.

06_Wallfahrtskirche-Montesanto-Di-Lussari-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Verehrt wird hier seit dem 16. Jahrhundert die kleine Madonna im Hintergrund, doch auch der Rest dieses katholischen Kleinods ist sehenswert. Einige Restaurants und Souvenirläden warten sowohl im Sommer, als auch im Winter hier oben auf die Touristen und Wintersportler aus aller Welt. Diese Sehenswürdigkeit ist auf jeden Fall einen kleinen Abstecher wert.

07_Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Für uns ging es Dank eines Stoßgebetes an den Heiligen Petrus am nächsten Vormittag bei halbwegs trockenem Wetter auf dem Rad weiter auf dem Alpe Adria Radweg durch die faszinierende Landschaft Oberitaliens… die meiste Zeit bergab. Winking smile

08_Giro-D'Italia-2013-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Erinnerungen an den Giro D’Italia, welcher 2013 hier vorbei führte.

09_Bruecke-Pontebba-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Ein Stückchen weiter in Pontebba verlief bis zum ersten Weltkrieg die Grenze zwischen Österreich und Italien.

10_Schleifchen-Pontebba-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Wir nutzten die kurze Pause für ein zweites Frühstück bei einem frischen Cappuccino.

Mittlerweile waren wir nicht mehr alleine auf der Strecke unterwegs, immer wieder überholten uns andere Radfahrer, teils in recht großen Gruppen. Kein Wunder, bei dem wohl schönsten Abschnitt der Strecke, der nun noch folgen sollte.

11_Galeria-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Entlang der ehemaligen Bahntrasse führt der Ciclovia Alpe Adria Radweg Richtung Süden.

12_Treppen-Tunnel-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Aber es geht nicht immer nur bergab, ab und zu muss man auch ein bisschen was tun. Winking smile

13_Mountainbike-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Traumhafte Bergkulissen säumen den Weg…

14_Eisenbahntunnel-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

…und zahlreiche alte Bahntunnel sorgen immer wieder wunderschöne Ausblicke.

15_Autobahnbruecke-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Der Alpe Adria Radweg führt dabei auf verborgenen Pfaden sowohl unter…

16_Dogna-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

…als auch über der Autostrada vorbei an Ortschaften wie etwa das kleine Dogna.

17_Bergtal-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Links und rechts entlang der Strecke warten faszinierende Landschaften…

18_Wasserfall-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

…welche man als Autofahrer überhaupt nicht bemerken würde.

19_Sightseeing-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Doch auf dem Rad ist man der Natur näher und kann anhalten wann immer man möchte.

20_unter-Autobahnbruecke-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Mit der Unterstützung durch den kleinen Motor im E-Bike werden diese Eindrücke…

21_Eisenbahnbruecke-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

…auch für Familien mit Kind und Senioren ein unvergessliches Erlebnis.

Wer sich ein E-Bike für den Alpe Adria Radweg ausleihen möchte kann das u.a. hier tun:
http://www.alps2adria.info/radwege/ciclovia-alpe-adria/
http://www.alpeadria.bike/

22_Radfahrer-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien-Alpen

Traumhaft: Das letzte Stück vor Chiusaforte einfach rollen lassen…

23_Bahnhof-Chiuasaforte-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

…und in der Stazione di Chiusaforte ankommen.

Gut renoviert wartet dieser alte Bahnhof als Gaststätte für Radfahrer aus aller Welt. Neben Italienern, Österreichern und Deutschen wurden gerade Engländer, Amerikaner und eine lustige Truppe als Südamerika bewirtet als wir eintrafen.

 

#Spaghetti Aglio Olio und #Rotwein auf der Radltour durch #Friaul in #Italien. #foodporn #foodgasm #fufda_pr #travel #urlaub #reise #ttot #trip #vacation #beautiful #fernweh #instatravel #stunning #holiday #journey #voyage #travelling #beautifuldestinations #travelgram #amazing #tourist #sightseeing #globetrotter #picoftheday #bestoftheday

Ein Beitrag geteilt von Reiseblogger (@reiseblogger) am

Köstlichkeiten aus Bella Italia sorgen für die Stärkung der hungrigen Radfahrer, wir fühlten uns sehr wohl hier und taten uns schwer mit dem weiter radeln – nicht nur weil das Wetter wieder umschlagen sollte…

24_Wegweiser-Bahnhof-Chiuasaforte-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Für die ganz fleißigen Radfahrer führt dieser erlebenswerte Alpe Adria Radweg von Salzburg aus bis nach Grado am Mittelmeer. Als Abschluss könnte man mit der Bahn weiter zum Strandurlaub nach Lignano-Sabbiadoro fahren und dort auch einen Ausflug in die Lagune von Marano machen. Ebenso lockt ein Abstecher nach Triest oder Venedig mit viel Kultur und Sightseeing als Kontrastprogramm.

Den angesammelten Stress sollte auf dieser einwöchigen Radtour jeder loswerden und auch den Kopf freibekommen. Ein umweltfreundlicher Aktivurlaub, der Deine persönliche CO2-Bilanz gewaltig nach unten schraubt, ist es allemal. Winking smile

25_alter-Schaffner-Bahnhof-Chiuasaforte-Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg-Friaul-Julisch-Venetien-Italien

Wenn dann noch das Wetter mitspielt sag ich gern “Fahrt frei!” für den Alpe Adria Radweg.

Alles rund um den Alpe Adria Radweg: https://www.alpe-adria-radweg.com/

Über unseren kurzen Abstecher Richtung Slowenien berichte ich vielleicht auch noch bei Zeiten, für heute muss aber mein heißgeliebtes Italien reichen. Winking smile

Disclaimer: Diese Pressereise entlang des Alpe Adria Radweg wurde komplett organisiert und bezahlt von der Kärnten Werbung, Promo Turismo FVG und der PR Agentur Feuer und Flamme. Vielen Dank für die Einladung.


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (298 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove