Sommerferien im MiMa Club Hotel in Milano Marittima

Sommerferien im MiMa Club Hotel in Milano Marittima

01_Hotel-Majestic-Milano-Marittima-Italien

Zugegeben, der Start meines Kurzurlaubes an der italienischen Adriaküste war vom Wetter her nicht der Beste, aber ich habe das Beste daraus gemacht und war ein wenig in der wunderschönen Emilia-Romagna unterwegs, unter anderem wie bereits berichtet im historischen Ravenna und im Zwergstaat San Marino.

Mein Stützpunkt für diese eindrucksvollen Ausflüge war mein sehr gastfreundlicher Gastgeber, das MiMa Club Hotel in Milano Marittima und genau diese Unterkunft möchte ich nun ein mal etwas genauer vorstellen, denn sie haben es wirklich verdient.

Hier ein kleiner filmischer Vorgeschmack :

 

Na klar, das ist jetzt ein Promotion Film, aber hier kommen mal meine Bilder und persönlichen Eindrücke vom Aufenthalt im modern ausgestatteten und eingerichteten MiMa Club Hotel Majestic. Dazu gibt es einige Bilder von der näheren Umgebung an einem Nachmittag mit strahlend blauen Himmel und Sonnenschein – wie es sich eben gehört. Ein weiterer Blogbeitrag zum schönen, kleinen Urlaubsort Milano Marittima folgt übrigens noch.

02_Rezeption-Hotel-Majestic-Milano-Marittima-Italien

Freundlicher Empfang mit Deutsch sprechendem Personal und erstklassigem Service. So wurde etwa auf eine kurze Bitte ein Stromadapter für italienische Steckdosen bereit gestellt, den ich schlauerweise natürlich nicht dabei hatte.

03_Bar-Hotel-Majestic-Milano-Marittima-Italien

Auch ein perfekter Espresso an der schicken Hotelbar gleich nebenan war schnell zubereitet. Hier in der Lobby treffen sich Abends nach dem Essen die Hotelgäste, da man in gemütlicher Runde zusammen sitzen kann und für wenig Geld hochwertige Spirituosen in köstlichen Cocktails und Longdrinks genießen. Natürlich geht das bei schönem Wetter auch im Freien vor dem MiMa Club Hotel.

04_Lobby-Hotel-Majestic-Milano-Marittima-Italien

Diese bequeme und moderne Einrichtung erwartet man auf den ersten Blick von Außen erst einmal nicht, denn hier versprühen die beiden familiengeführten MiMa Club Hotels Majestic und Solemare eher den spröden Charme der sechziger Jahre. Aber wie so vieles in Italien überrascht einen das Innere der Häuser immer wieder angenehm, wie auch in diesem Fall.

05_Hotel-Solemare-Hotel-Majestic-Milano-Marittima-Italien

06_MiMa-Club-Hotel-Babybeach-Kinderbetreuung-Milano-Marittima-Italien

Zum Angebot der Drei-Sterne-Hotels, welche sich reichlich unter dem wirklichen Wert verkaufen, gehört auch ein eigener Strandbereich mit dem Babybeach zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Gleich daneben liegt der Peperittima Beach Club, welcher je nach Wetterlage auch vor Wind  und Sonne geschützt zu heißem Cappuccino, kühlen Softdrinks, leckeren Cocktails und frischen Snacks direkt am Strand einlädt.   07_MiMa-Club-Hotel-Beachclub-Peperittima-Milano-Marittima-Italien

Direkt vor dem Strandclub des MiMa Club Hotel liegt der herrliche Sandstrand von Milano Marittima an der sonnenverwöhnten italienischen Adriaküste, nur sechs Stunden mit dem Auto von Deutschland entfernt. Ab Ende Mai geht hier die Hochsaison dann richtig los…

08_MiMa-Club-Hotel-Strand-Milano-Marittima-Italien

Für die großen und kleinen Gäste stehen hier kostenlos gemütliche Strandliegen und Korbsessel samt Sonnenschirmen bereit. Hier kann sich jeder Gast am hoteleigenen Strand des MiMa Club Hotel seinen ganz eigenen Platz an der Sonne aussuchen.

09_Strand-Milano-Marittima-Emilia-Romagna-Italien

Auch ein langer Spaziergang am Strand ist in Milano Marittima möglich…

10_Angler-am-Strand-Milano-Marittima-Emilia-Romagna-Italien

…dabei gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben,
ebenso wie die Möglichkeit zur Entspannung.

11_Hotelzimmer-MiMa-Club-Hotel-Milano-Marittima

Entspannt geht es auch auf den Hotelzimmern im Hotel Majestic zu. Klein aber fein und vollkommen ausreichend für den entspannten Strandurlaub zu zweit oder mit der Familie, etwa in den Pfingstferien oder den  großen Sommerferien. Flatscreen-TV und kostenloses Highspeed-WLAN sorgen unter anderem für Entertainment und Kontakt in die Heimat.

12_Badezimmer-MiMa-Club-Hotel-Milano-Marittima

Ein kleines Bad mit Dusche im MiMa Club Hotel Solemare in Milano Marittima.

13_Suite-MiMa-Club-Hotel-Milano-Marittima

Ein Blick in eines der Superiorzimmer La Pineta im MiMa Club Hotel Solemare.

14_Bad-Suite-MiMa-Club-Hotel-Milano-Marittima

15_Bad-Suite-MiMa-Club-Hotel-Milano-Marittima

Das MiMa Club Hotel Solemare ist mehr auf Familien spezialisiert und hat lediglich drei Monate im Jahr geöffnet, während das Hotel Majestic gleich nebenan eher mehr von älteren Gästen frequentiert wird und fast das ganze Jahr geöffnet ist. Beide Hotels sind dabei perfekt auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen zugeschnitten und bieten gut durchdachte Urlaubspakete, benannt nach den Elementen Wasser, Erde, Luft und Feuer. Im hochwertigen Paket Wasser sind etwa alle Getränke mit dabei, während bei Luft mehr der Aufenthalt im Freien und die damit verbundenen Freizeitangebote inkludiert sind. Hier geht es zum Überblick der einzelnen Pakte.

Für die aktiven Urlauber stehen im MiMa Club Hotel übrigens 30 kostenlose Fahrräder zur Verfügung. Man sollte die heiß begehrten Drahtesel jedoch rechtzeitig reservieren, da sie gerade an den Markttagen schnell weg sind. Wer mit dem Motorboot ein wenig auf das ruhige Meer hinaus möchte oder sich an einer Gummibanane über die sanften Wellen ziehen lassen möchte findet gleich am Strand das passende Angebot für den actiongeladenen Nachmittag.

Zahlreiche sowohl historische als auch landschaftliche Attraktionen warten entlang der Küste und im Hinterland.  Von den Salinen bei Cervia, in welchen über den Sommer auch Flamingos leben, über den Freizeitpark Mirabilandia bei Ravenna, bis hin zum Italia in Miniatura ist für jeden Geschmack etwas geboten. Ein beheizter und überdachter Swimmingpool vor dem Hotel vertreibt aber genau so schnell die schlechte Laune an regnerischen Tagen. Winking smile

Die Gästestruktur des MiMa Club Hotel besteht laut Auskunft der Betreiberfamilie zu 70 Prozent aus Italienern, vielen Deutsche und kaum Russen. Letztere sind eher etwas südlicher in Rimini zu finden, denn dort gibt es auch einen kleinen, internationalen Flughafen.

Abschließend komme ich zum absoluten Herausstellungsmerkmal des MiMa Club Hotel in Milano Marittima. Wer in diesem reinen Ferienort mit seinem Hotel aus der Masse an Betonbunkern heraus stechen will, muss sich schon Mühe geben und den Gästen etwas Besonderes bieten.

Im Gespräch mit anderen deutschen Gästen erfuhr ich bereits im Vorfeld von der exzellenten Küche und war daher auf mein erstes Abendessen sehr gespannt. Schon vorab hat man auf einem Zettel die Wahl zwischen vier verschiedenen ersten Gängen oder Pasta mit unterschiedlicher Soße, sowie vier Hauptgängen mit Fleisch, Fisch oder vegetarischen Zutaten. Zusätzlich kann man sich an einer reichen Auswahl an Salaten und Antipasti bedienen, nach dem reichhaltigen Essen stehen auch süße Leckereien auf dem Buffet.

Die beiden Hauptgänge werden werden frisch zubereitet am Tisch serviert, was für ein All-Inclusive-Hotel doch sehr ungewöhnlich ist. Während dem Essen ist auch stets einer der Besitzer anwesend und kümmert sich darum, daß alles zur Zufriedenheit der Gäste ist. Beim Mittagessen ist es übrigens die gleiche, exzellente Auswahl, welche man im Sommer auch im Freien genießen kann. Zusätzlich gibt es für die Strandurlauber in der Hochsaison auch ein Buffetrestaurant.

16_Primi-Piatti-MiMa-Club-Hotel-Milano-Marittima

Frische Pasta mit Tomatensoße – dampfend heiß an den Tisch gebracht.

17_Secondi-Piatti-Fleisch-MiMa-Club-Hotel-Milano-Marittima

Scaloppine mit Marsalawein-Soße und Beilagen…

18_Secondi-Piatti-Fisch-MiMa-Club-Hotel-Milano-Marittima

…oder frischer Fisch mit den gleichen Beilagen.

19_Secondi-Piatti-Fleisch-MiMa-Club-Hotel-Milano-Marittima

Rind vom Grill, hauchdünn, serviert mit Kräuterbutter, Kartoffeln und Bohnen im Speckmantel.

Mein Fazit: Das allumfassende Angebot der MiMa Club Hotels ist nicht nur für Familien konzipiert, sondern bietet auch Paaren jeden Alters eine wunderbare Zeit im Herzen von Italien. Ich selbst habe es in den vier Tagen Ende April als Ausgangspunkt für zahlreiche Exkursionen in das kulturell so reich gesegnete Italien genutzt. Sehr positiv überrascht war ich nach meinen letzten Pauschalreisen vor allem vom kulinarischen Angebot im Hotel Majestic. Ein Hotel zum Wohlfühlen und genießen, soviel ist sicher.

Disclaimer: Die komplette Reise nach Italien, der Aufenthalt im Hotel Majestic in Milano Marittima und die Verpflegung wurden freundlicherweise vom  MiMa Club Hotel bezahlt. Lediglich die Anreise erfolgte mit dem eigenen KFZ. Meine Meinung ist dennoch wie immer offen und ehrlich. Sämtliche Bilder wurden selbst fotografiert, lediglich das Videos stammt vom MiMa Club Hotel.


Daniel Dorfer alias Autor fernweh (291 Posts)

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.


Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Digg thisShare on StumbleUpon0Email this to someone

Leave A Reply

All original content on these pages is fingerprinted and certified by Digiprove