“Sowie ein Delfin auf den menschlichen Geist trifft, wird eine tiefe, nachklingende Saite angeschlagen.” (Wade Doak, Delfinexperte)

Während unserer Woche auf der wunderschönen Insel Mauritius Anfang 2015 zog es uns natürlich auch hinaus zu einem Bootsausflug auf das offene Meer. Da meine Freundin noch nie frei lebende Delfine gesehen hatte, verbanden wir diesen Trip gleich mit einer Runde Dolphin Watching, welche zu Hauf angeboten werden. Vielleicht hatte ich ja hier etwas mehr Glück als bei meinem ersten Versuch vor der Küste von Madeira.

Leider ahnten wir bei der Buchung nicht welche Treibjagd Tag für Tag mit diesen eigentlich recht scheuen Tieren veranstaltet wird und waren mit dem Verhalten unseres Anbieters nicht wirklich einverstanden. Tierfreundlich reisen geht anders!

Mehr Informationen rund um das Thema verantwortungsvolle Wal- und Delfin-Beobachtung bietet der WDC-Ratgeber Walbeobachtung – einfach kostenlos online bestellen bei https://de.whales.org/.

Auf den folgenden Bildern zeige ich Euch dennoch die Highlights dieser erlebnisreichen Tour.

Mit dem Speedboat ab auf’s Meer

01_Boot-Delfin-Tour-Mauritius

Pünktliche Abholung am Vormittag vor dem Hotel in Flic en Flac und dann geduldiges Warten am Strand auf die weiteren Gäste der Tour. Einschmieren mit Sonnencreme war angesagt, denn hier im Paradies knallt die Sonne ganz gut runter und auf dem Meer, ganz ohne Schatten, sollte das nicht besser werden.

02_Delfin-Tour-Mauritius-Strand

Der Blick zurück auf den Strand von Mauritius vom Boot aus.

Delfine in Sicht!

03_Delfine-Delfin-Tour-Mauritius

Hurra – Delfine in Sicht! Und das schon nach wenigen Minuten auf dem Wasser.

04_Delphine-Delphin-Tour-Mauritius

Aber neben uns waren auch viele andere Boote an diesem Vormittag unterwegs…

05_Delfinschule-Delfin-Tour-Mauritius

…was die etwa dreißig Tiere in der Delfin-Schule immer wieder in die Flucht trieb.

06_Delfine-Delfin-Tour-Mauritius

Dennoch kamen wir immer wieder nah genug für halbwegs gute Fotos an die Delfine.

07_Delfine-Delfin-Tour-Mauritius

Wer schnell ins Wasser sprang und eine Schnorchelausrüstung angelegt hatte,
konnte sie mit viel Glück sogar unter Wasser beobachten.

08_Delfin-Tour-Mauritius

Ich für meinen Teil blieb lieber an Bord da ich keine wasserfeste Fotoausrüstung besitze.

Hetzjagd auf die Delfine

09_Delfine-Delfin-Tour-Mauritius-Ufer

Immer wieder flohen die Delfine nach einem längeren Abtauchen in eine andere Richtung.

10_Boot-Delfine-Delfin-Tour-Mauritius

Doch die Ausflugsboote blieben immer dran und sprachen sich untereinander per Handy ab.

11_Delfine-Delfin-Tour-Mauritius-Ufer

Schön anzusehen waren die wunderbaren Tiere auf jeden Fall…

12_Delfine-Delfin-Tour-Mauritius-Ufer

…aber nach einer halben Stunde Hetzjagd taten sie uns wirklich leid – bei aller Faszination!

15_Delfine-Delfin-Tour-Mauritius

Später in dieser Woche lernten wir den freundlichen Taxifahrer Mister Kishen Gunesh kennen. Dieser bietet viele Ausflüge auf Mauritius an, unter anderem eine Delfin-Tour, welche schon früh morgens startet und laut seinen Angaben wesentlich schonender und tierfreundlicher durchgeführt wird. Informationen dazu und Buchungsmöglichkeiten gibt es online unter:

http://www.mauritius-dreams.com/de_tour.html

Mit dem Boot die Küste entlang

17_Boots-Ausflug-Gebirge-Mauritius

Wir fuhren weiter Richtung Süden, vorbei an der gebirgigen Landschaft von Mauritius…

18_Boots-Ausflug-Tamarin-Black-River-Mauritius

…und der kleinen Stadt Tamarin am Black River.

Ankunft auf der Ile aux Benitiers

19_Segelboot-Mauritius-Ausflug

Vor der Insel herrschte reger Ausflugsverkehr mit vielen Touristenbooten und vielen Paaren in den Flitterwochen
– viele Inder kommen traditionell auf ihrer Hochzeitsreise hier her.

20_Seestern-Ufer-Ile-aux-Benitiers-Mauritius

Nächster Stopp war die kleine Insel Ile aux Benitiers,
ein kleines Naturreservat welches vor Mauritus liegt.

Barbecue mit Rum aus Mauritius

21_BBQ-Barbecue-Ile-aux-Benitiers-Mauritius

Am Strand der Insel stehen einige kleine Unterstände, welche den Besuchern Schutz vor der Sonne bieten, während sich die Crew um das Barbecue kümmert.

22_Jack-Bearow-Goodwill-Rum-Ile-aux-Benitiers-Mauritius

Zum leckeren BBQ wurden kühle Softdrinks, lokales Bier und natürlich Rum von Mauritius angeboten – sehr zur Freude meines Maskottchens Jack Bearow. Winking smile

Zur Nachspeise eine frische Kokosnuss

23_Kokosnuss-Ile-aux-Benitiers-Mauritius

Wer mag kann hier noch ein wenig Baden oder Spazieren gehen, diverse kleine Stände bieten Ihre Waren feil und wir konnten bei einer frischen Kokosnuss nicht widerstehen.

24_Tejo-Kokosnuss-Ile-aux-Benitiers-Mauritius

Klein Tejo aus dem Hard Rock Cafe Lissabon war sehr begeistert davon.

Blick auf Le Morne Brabant

25_Le-Morne-Brabant-Ile-aux-Benitiers-Mauritius

Beim Spaziergang entstanden dann die Bilder mit dem Wahrzeichen
von Mauritius im Hintergrund, dem markanten Le Morne Brabant.

Schnorcheln am Crystal Rock

26_Coconut-Rock-Crystal-Rock-Mauritius

Auf dieser Tour entstand übrigens auch mein Lieblingsbild von Mauritius: Der Coconut Rock oder auch Crystal Rock im türkisblauen Meer vor der Insel. Hier hat unser Boot kurze Zeit zum Baden und Schnorcheln angehalten. Die Unterwasserwelt im seichten Wasser rund um den Felsen ist mannigfaltig und wunderschön bunt.

Auf dem Rückweg fing es dann leider an zu tröpfeln, daher gibt es davon keine Bilder. Allerdings bleibt uns diese Fahrt sicher noch lange in Erinnerung, denn unser Captain gab Vollgas und jede noch so kleine Welle wirkte wie eine Sprungschanze – eigentlich ein Heidenspaß, auch wenn das mein verwöhnter Kreuzfahrtblogger-Hintern anders sah… Smile

Mein Fazit: Eine Bootstour vor der Küste von Mauritius ist wirklich empfehlenswert. Allerdings sollte man beim Buchen einer solchen Delfin Tour nicht blind drauf loslegen und das erstbeste Angebot nehmen. Lieber investiert man ein paar Euro mehr und steht etwas früher auf um den Delfinen nicht zu viel Stress zu machen. Am Schönsten waren bisher immer meine ganz unverhofften Begegnungen mit einem Delfin, wie etwa vor den Seychellen

Weitere Blogbeiträge über Delfine und Wale

https://fernwehblog.net/faszination-wal-und-delfinbeobachtung/

https://fernwehblog.net/whalewatching-im-mittelmeer/

Weitere Blogbeiträge aus Mauritius

Mehr zum Thema Flitterwochen

https://fernwehblog.net/flitterwochen-fuer-jeden-geldbeutel-teil-2/

Disclaimer: Die komplette Reise wurde von uns selbst geplant und bezahlt. Alle Fotos stammen aus den eigenen Kameras und wurden nicht nachbearbeitet. Tolle Tipps für die Zeit im Indischen Ozean hatten wir aus dem Reise Know-How InselTrip Mauritius und Rodrigues: Reiseführer mit Faltplan (CityTrip). Vielen Dank hierfür an den Reise Know How Verlag.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

[ratings]