Nach meinem recht erfolgreichen Erstlingswerk “Kostenlose Backlinks durch Landing Page und Social Bookmarking 2021” folgt nun nach reiflicher Überlegung und sorgfältiger Selektion der zweite Streich zum Thema Linkaufbau. Es wurden mehr als 15 wirklich starke Backlinks, welche Dich nur ein wenig Deiner Zeit und garantiert nicht Dein Geld kosten.

Manche Blogbeiträge blubbern lange im Kopf und müssen dann mit einem Mal heraus bevor das Hirn überkocht. So war es auch mit diesem Artikel zum Thema SEO und Linkaufbau mit hochwertigen Backlinks, der quasi über Nacht aus dem Bauch heraus geschrieben als Entwurf stand. Die ganze Thematik beschäftigt mich schließlich schon viele Monate und mehr als nur einmal habe ich darüber nachgedacht, ob ich diese mühsam gesammelten und gut gehüteten Geheimnisse lüften soll – vor allem da es so gar nichts mit dem Reiseblog zu tun hat.

Da es zum einen mein Blog ist und ich zum anderen noch viel mehr tolle Links in petto habe, fiel mir die Entscheidung, die Spitze des Eisberges zum Thema Linkbuilding noch ein wenig weiter aus dem Wasser ragen zu lassen, letztendlich nicht wirklich schwer. Ausschlaggebend dafür war nicht zuletzt mein Unmut über…

…die Google Core Updates 2021

Aktuell macht Google uns Reisebloggern das Leben wirklich schwer. Seit den letzten beiden Google Core Updates im Juni und Juli 2021 ist aber nicht nur die Sichtbarkeit vieler Blogs und Webseiten rund um das Thema Reise total in den Keller gefallen, siehe auch https://blog.searchmetrics.com/de/google-core-update-juni-juli-2021/. Was Ende Mai 2021 in der ach so göttlichen einzig wahren Suchmaschine noch gut auffindbar war, findet sich plötzlich und unerwartet auf den hinteren Rängen wieder. Mehr als ein Drittel meiner Rankings in den SERPS habe ich bisher verloren. Und was da in den Suchergebnissen nach vorne auf die Seite eins kriecht, ist stellenweise nicht einmal technisch einwandfrei programmiert und inhaltlich oftmals eher fragwürdig oder schlichtweg veraltet.

SEO Seite zwei bei Google

All die Mühen, die man als Blogger in den Content und die Optimierung der Seiten und Blogbeiträge gesteckt hat, sind erst einmal den Bach runter. Ich sage bewusst nicht, dass sie umsonst waren, denn es kommen sicher wieder andere Zeiten, in welchen Google wieder etwas gnädiger ist. Es ist nur die Frage wann dieses wankelmütige Pferd, auf welches wir all unser Geld setzen, wieder in die richtige Richtung galoppiert…

Ein gut auffindbarer Blog kostet Zeit und Geld

Das Schlimme an Googles Suchmaschinen-Politik ist in meinen Augen, dass wir kleinen Blogger, die wir meist eh schon viel Zeit und Geld in unser Hobby bloggen investieren, nach und nach gezwungen werden noch mehr Geld auszugeben, nur um etwa die aktuell geforderte “positive User Experience” zu gewährleisten. Schneller aufrufbar sollen die Webseiten sein, die Bilder am Besten im neuen (Google).webp-Format und das gewählte Theme möglichst fehlerfrei und ohne überflüssige Scripte programmiert.

Ich will doch nur bloggen!

Aber ich will doch nur bloggen!

Und ich war damals so stolz endlich ein tolles, halbwegs günstiges Design für meinen Blog gefunden zu haben. Ich bin schließlich kein Programmierer und auch kein SEO-Guru. Geht es Euch genau so?

Doch dann ging es los mit dem investieren. Erst Geld für das Borlabs Cookie Plugin weil es jetzt einfach “State of the Art” ist. Dann Rank Math Pro, weil man ja auch in Sachen Keyword-Optimierung mithalten muss. Doch so richtig gut ist bei der Keyword-Recherche und all den anderen SEO-relevanten Daten eigentlich nur ahrefs. Der WordPress-Umzug zu einem anderen Hoster war ein weiterer Schritt in der Hoffnung es dem Herren und Meister recht zu machen.  Es folgten diverse Tests wegen der Ladezeiten mit Caching-Tools, bis man sich dann völlig entnervt endlich WP Rocket kauft. Zu guter Letzt dann noch das leidige Thema Bilder, welches am Einfachsten mit der ShortPixel-Vollversion lösbar ist.

Ohne Frage sind das alles hochwertige Produkte die Ihren Preis wert sind. Aber mir reicht es trotzdem langsam mit diesem Fass ohne Boden namens Google. Irgendwie machen die nur andere reich, vor allem aber sich selbst.

SEO Google Links Linkaufbau Backlinks

Inzwischen wird sogar der direkte Linktausch abgestraft. Man muss echt schon Angst haben, wenn man andere Blogger verlinkt, weil der Artikel grad gut passen würde und einen Mehrwert für den Leser bietet. Social Networking geht definitiv anders!

Linkbuilding mit kostenlosen, hochwertigen DoFollow-Backlinks

schneller Linkaufbau Backlinks SEO

Daher will ich Euch auf diesem Weg zumindest bei der Off-Page-Optimierung noch einmal kräftig unter die Arme greifen und hau mal ein paar Links raus, bei denen selbst erfahrenen SEO-Experten mit den Ohren schlackern. Natürlich greifen all diese Backlinks nicht über Nacht und wirken auch keine Ranking-Wunder. Aber auf lange Sicht und vor allem in Verbindung mit den Tipps zum Thema Indexierung aus dem ersten Artikel Kostenlose Backlinks durch Landing Page und Social Bookmarking 2021, sorgen sie für eine Erhöhung der Sichtbarkeit.

Zugegeben: Es sind zum Großteil selbst erzeugte Profil-Seiten, doch sie liefern völlig legal erstklassige, astreine DoFollow-Backlinks von namhaften Webseiten. Ganz ohne den Zusatz “UGC” oder “NoIndex” im robots.txt der Domain.

Mir ist klar, dass Backlinks aktuell nur eine der vielen Säulen von SEO bildet, siehe auch https://www.blogmojo.de/google-ranking-faktoren/. Dennoch reden alle immer recht schlau davon – nur hergeben will sie keiner. Und ganz unverblümt zeigen wo es gute Links für Lau gibt will auch keiner dieser ach so weisen alten Männer. Das ändern wir jetzt mal ganz anarchisch…

Eine kurze Anmerkung noch vorab: Es handelt sich bei allen hier gezeigten Links ganz bewusst um legale und offizielle Wege einen tollen Link zu erhalten. White Hat SEO ist der Begriff dafür und damit läufst Du keine Gefahr irgendwann abgestraft zu werden.

der Duft von frischen kostenlosen Backlinks Linkaufbau SEO

Zur Anmeldung auf all diesen Seiten empfehle ich wieder den eingebauten Passwortgenerator von Google Chrome, welcher die Passwörter auf allen in Google angemeldeten Geräten abgleicht oder aber diesen hier:

Eine real existierende E-Mail-Adresse ist zur erfolgreichen Anmeldung ebenfalls notwendig, da immer eine Bestätigungsmail versendet wird. Von eventuellen Newslettern kann man sich leicht abmelden und ich habe keine erhöhte Frequenz von SPAM in den letzten Monaten bemerkt.

Drei echte Schwergewichte in Sachen hochwertige Backlinks

Google My Business bietet Dir unter dem Menüpunkt “Website” mit einer personalisierten Subdomain unter der Domain business.site völlig kostenfrei die Möglichkeit Dein Firmenprofil im Internet zu präsentieren. Aber Vorsicht: Nur die Posts, welche mit dem Button “Beitrag erstellen” erzeugt werden, sind DoFollow. Alles aus den frei gestaltbaren Bereichen wie etwa “Über mich”, geht nur NoFollow raus. Wie das ganze aussehen kann seht Ihr an meinem Beispiel:

https://reiseblog.business.site/

Werde doch einfach Teil der Microsoft-Community und sahne dafür gleich drei (!) tolle Profile mit je einem ausgehenden DoFollow-Link auf Deinen Blog oder Deine Domain ab. Die Links zu Deinen anderen Social Profiles sind jedoch NoFollow. Dieser hochwertige Backlink wird außerdem als EDUCATIONAL eingestuft, also dem Bildungsbereich zugeordnet. Dein Bonus: Hier hast Du direkten Draht zu Microsoft bei Fragen rund alle Produkte. So sehen die Microsoft-Profile aus:

https://social.microsoft.com/Profile/Reiseblog

https://social.msdn.microsoft.com/profile/reiseblog/

https://social.technet.microsoft.com/Profile/Reiseblog

Zeig Deinen Expertenstatus und lass Dich im Netz bewerten! Selbst wenn Du nicht bewertet wirst, hast Du immerhin einige starke DoFollow-Backlinks bei allem was Deine Domain betrifft. Du kannst hier übrigens auch relevante Keywords mit dem dazugehörigen Link veröffentlichen. Alle Sozialen Profile hingegen haben wieder nur NoFollow-Links. Und hab keine Angst vor der Free-Version, denn auch hier gelten weiterhin die guten Backlinks wie man an meinem Profil unschwer erkennen kann:

https://www.provenexpert.com/reiseblog/

kostenlose Backlinks für Blogger Linkaufbau SEO

Drei nützliche Influencer- und Blogger-Seiten

In ein paar guten Blogverzeichnissen sollte Dein Blog schon stehen und bloglovin’ gehört hier eindeutig zu den themenrelevanten Top-Seiten. Zwar sind Links zu den einzelnen Blogbeiträgen aus Deinem RSS-Feed hier unnütz, aber immerhin spuckt das Profil einen tollen DoFollow-Backlink für Deine erfolgreiche Linkaufbaustrategie aus. Hier wieder mein Profil als gutes Beispiel:

https://www.bloglovin.com/blogs/reiseblog-kreuzfahrtblog-fernwehblognet-10850351

Auch die altbekannte Blogger-Plattform Trusted Blogs arbeitet nach dem gleichen Schema wie bloglovin’ und schenkt Dir dafür einen hochwertigen DoFollow-Backlink hinter dem Button “Blog besuchen”:

https://www.trusted-blogs.com/magazin/blog/akz8OE

In diesem internationalen Influencer-Portal ziehst Du ein wenig blank und zeigst Deine Zugriffszahlen, sowie die Follower auf allen relevanten Social Media Kanälen den möglichen künftigen Kooperationspartnern – wenn Du willst. Zwar steht hier klar Instagram im Focus, aber wir wollen eh erstmal nur den tollen Backlink für umsonst.

https://influence.co/reiseblog

SEO-Experte Backlinks Linkaufbau kostenlos

Drei interessante Social Networks

Unglaublich, aber wahr: Diese Uralt-Foto-Plattform existiert immer noch und sieht mittlerweile richtig schick aus. Schau doch mal nach ob Du nicht auch noch ein altes Profil dort hast. Ein wenig aufpolieren, ein paar tolle Bilder hochladen und vor allem Deine Links eintragen. Es lohnt sich, auch für Deine Social Media Profile!

https://www.flickr.com/people/reiseblog/

Diesen Streaming-Trend mag der ein oder andere total verpennt haben, doch auch wenn Du nicht wirklich viel streamst, kannst Du Dich ohne Bedenken dort anmelden. Bis zu fünf (!) frei wählbare DoFollow-Links inklusive eigenen Keywords lassen sich dort auf Deiner about-Seite hinterlegen.

https://www.twitch.tv/reiseblog/about

Diese Social Media Plattform für Künstler und deren Fans sollte mal das nächste große Ding werden. Seither dümpelt sie so vor sich hin, liefert aber immerhin eine tolle Quelle für zahlreiche frei definierbare, hochwertige Backlinks.

https://ello.co/reiseblog

schnapp Dir alle kostenlosen Backlinks Linkaufbau SEO

Drei bewährte Seiten für Link- und Content-Marketing

Gute Ideen lässt Google nicht so einfach sterben, es sei denn sie haben ein PLUS hinten dran. Manche werden sogar liebevoll erweitert, wie etwa die guten alten Google Sites. Dieser Dinosaurier des Web 2.0 hat ein paar neue Features hinzu bekommen, so kann man z.B. ein Fotoportfolio veröffentlichen und in den Vorstellungstext dazu per HTML-Code jede Menge DoFollow-Links verfrachten. Überzeugt Euch selbst:

https://sites.google.com/view/reiseblog/

Ein professionelles Portfolio Deiner besten kreativen Ergüsse muss keine Unsummen kosten. Contently erlaubt Freelancern eigene Werke – in unserem Fall Blogbeiträge – adäquat zu präsentieren. Zwar muss jeder Beitrag einzeln angelegt werden, doch dafür gibt es dann auch viele hilfreiche DoFollow-Links:

https://reiseblog.contently.com/

Quick and dirty, so muss es laufen. Mit einem Account bei Instapaper kannst Du Links raus hauen bis das Glasfaserkabel glüht. Einmal noch selbst liken, dann taucht der betreffende Link auch auf Deiner Übersichtsseite auf und schiebt ein wenig an. Diese schnelle, neue Art des Social Bookmarkings siehst Du hier:

https://www.instapaper.com/p/reiseblog

Leute die Backlinks herunterspielen verstehen SEO nicht

Drei Top-Seiten für Bilder und Fotos

Als halbwegs erfolgreicher Fashionblogger, Foodblogger oder Reiseblogger hat man in der Regel auch jede Menge Fotografien auf Lager. Warum also diese nicht auch mal auf anderen Plattformen präsentieren? Vor allem wenn dafür wie hier bei artstation jede Menge tolle DoFollow-Backlinks winken, auch zu Deinen anderen Social Media Profilen im World Wide Web.

https://www.artstation.com/reiseblog/profile

Kennt Ihr diese tollen animierten GIF’s aus der Kommentarfunktion bei Facebook, Twitter und Co.? Hier bei giphy werden die gemacht und gehostet. Auch Du kannst das und dort zeigen welche Dir besonders gefallen. Dafür gibt es auch einen großartigen kostenlosen Backlink.

https://giphy.com/channel/reiseblog

Die Community blipfoto.com gehört zu Polaroid und bietet auch nach Ablauf der kostenlosen Trial-Phase eine tolle Möglichkeit unter jedem veröffentlichtem Bild auch den passenden Link zum Blog zu posten. Die User, welche hauptsächlich aus den USA stammen, sind allesamt freundlich und hinterlassen meist sehr nette Kommentare.

Weitere gute Möglichkeiten für kostenlose Backlinks

Natürlich lauern noch ganz viele Webseiten im Internet, die hochwertige DoFollow-Backlinks vergeben. Man muss sich nur etwas mit der Materie beschäftigen und kommt ganz schön ins Staunen was da geht. Crowdfunding und Fundraising mit Seiten wie Buy me a Coffee, Patreon oder Just Giving bieten u.a. die Möglichkeit, doch da muss man manchmal ein wenig tricksen um an den DoFollow-Link zu bekommen. Wenn man es mal raus hat sind die Verlinkungsmöglichkeiten auf manchen Seiten sogar unbegrenzt, inklusive dem passenden Linktext aus dem Content heraus.

Und wenn Du noch Deine diversen Social Media Kanäle stärken möchtest, dann schau doch mal ob Du nicht auch noch zufällig einen alten Account bei themeforest hast. Hier ist im Userprofil zwar kein DoFollow-Link auf den Blog möglich, aber viele relevante Social Media Profile sind via Icon verlinkbar. Und manche von diesen stärken dann wieder Deinen Blog!

Danke für den Backlink

zertifizierter SEO Professional 121WATTSehr gerne dürft Ihr wieder Eure Kommentare zu dem Thema hinterlassen, schon beim letzten Beitrag habe ich mich sehr über die rege Resonanz gefreut. Und auch eine kleine Spende ist jederzeit herzlich Willkommen – einfach auf den Buy me a Coffee Link hier klicken…

Mittlerweile hab ich mich mal etwas tiefer in die Thematik SEO vergraben und darf mich jetzt ganz offiziell SEO Professional nennen.

Mehr zum Thema SEO und Linkaufbau

Disclaimer: Dieser Beitrag wurde in keiner Form gesponsert, sämtliche Backlinks wurden selbst recherchiert. Das tolle Foto im Header stammt von Diggity Marketing auf Pixabay die anderen Bilder von diversen Meme-Seiten im World Wide Web.