Verständigen auf Reisen mit dem Google Übersetzer

Letze Änderung am

“Wer viele Sprachen spricht, kann in vielen Sprachen Unsinn reden.” (Schriftsteller Alexander Roda Roda)

01_Google-Event-Tapas-Itxaso-MuenchenFür den gestrigen Abend lud die Hamburger PR-Agentur A und O im Auftrag von Google Germany zum Dinner in das spanische Itxaso Tapas in München ein. Nach einem kleinen Aperitif wurden den anwesenden Journalisten und Bloggern frische Tapas aufgetischt.  Grund für die Einladung war die brandneue Version des Google Übersetzer, eine kostenlose Tablet- und Smartphone-App für Apple iOs und Android, welche bis zu 90 Sprachen übersetzt – und das mittlerweile nicht mehr nur über den Browser von einer Webseite oder in einer einfachen Mail.

02_Google-Uebersetzer-iOs

Mit der neuesten Version des Google Übersetzer wird sogar das gesprochene und handgeschriebene Wort übersetzt, so verspricht es zumindest die Ankündigung. Ich war schon mehr als gespannt, was beim Abendessen im spanischen Restaurant passieren sollte.
Neben den kleinen spanischen Leckereien waren auch spanische Speisekarten und Zeitungen aus aller Welt ausgelegt. Eine russische Tageszeitung lag ebenso aus, wie ein französisches Modemagazin. So konnte man sich gleich mit dem Google Übersetzer auf einem der extra ausgelegten oder dem eigenen Smartphone spielen. Kurz darauf ging dann die beeindruckende Vorführung los, denn der Robert von Google bestellte beim spanischen Kellner und ließ sein Tablet übersetzen…

Aber nun der Reihe nach: Was kann der neue Google Übersetzer denn genau?

1. Eingetippte Texte übersetzen

Rudimentär ist beim Google Übersetzer natürlich die Eingabe eines Wortes oder ganzer Sätze über die Tastatur. Die Übersetzung wird auch prompt angezeigt und das erzeugt wie man unten sieht große Freude bei uns Reisebloggern. Smile

11_Google-Uebersetzer-im-Reiseblogger-Einsatz

2. Handschriftliche Eingaben übersetzen

Auch das handgeschriebene Wort wird vom Google Übersetzer erkannt indem man es einfach mit dem Finger in das vorhandene Textfeld zeichnet. Mit dem zum Test vorgegebenem chinesischen Schriftzeichen habe ich das nicht geschafft, vor allem weil ich zu langsam bei der Eingabe war. Diese Automatik lässt sich jedoch ausschalten. Allerdings ist das Malen auf so einem kleinen Smartphone-Display vom Platz her ein wenig eng für längere Worte, geschweige denn für ganze Sätze. Auf einem Tablet-PC sieht das hingegen ganz anders aus.

3. Schriften von Schildern oder aus Zeitschriften und Büchern übersetzen

03_Spanische-Speisekarte04_Spanische-Speisekarte-im-Google-Uebersetzer

Einfach die Handykamera auf das zu übersetzende Objekt halten, wenn das Ergebnis passt auf Pause drücken und schon hat man die Übersetzung angezeigt. Das klappt ohne große Zeitverzögerung, nur stillhalten sollte man das Smartphone beim Google Übersetzer schon. Bei der Anzeige der Übersetzung legt die App die übersetzten Worte direkt über den Text, damit nichts beim Lesen stört. Bekannt ist diese innovative Funktion aus Word Lens – Google hat das Unternehmen kurzerhand gekauft und in den eigenen Google Übersetzer eingebaut. Äußerst gelungen, wie ich finde.

4. Ausgewählte Texte einscannen und übersetzen

07_Google-Uebersetzer-Chinesische-Schriftzeichen08_Google-Uebersetzer-Norwegisch-unscharf

Aber auch nur ausgewählter Text lässt sich mit der Scan-Funktion des Google Übersetzer anzeigen. Im ersten Fall ist es das chinesische Schriftzeichen für Wasser. Und im zweiten Fall ist das Bild sogar etwas unscharf und wird trotzdem korrekt aus dem norwegischen übersetzt.

5. Gesprochenes Wort übersetzen um Unterhaltungsmodus

09_Google-Uebersetzer-EinstellungenDie Krönung des Ganzen ist meiner Meinung nach der Unterhaltungsmodus. Hierbei werden ein Wort, ein Satz oder auch mehrere Sätze einfach in das Mikrofon des Tablet oder Smartphone gesprochen. Die erkannten Worte werden auf dem Display angezeigt und auf Knopfdruck in die eingestellte Sprache übersetzt. Das geht ebenfalls sehr schnell und klingt auch keineswegs künstlich. Auf kleineren Geräten sollte man vorher die Lautstärke für die Sprachausgabe voll aufdrehen oder sich eine ruhigere Ecke suchen. Für das Einsprechen sind Hintergrundgeräusche ebenfalls störend. Mitgedacht wurde bei der Entwicklung unter anderem auch in Sachen anstößige Wörter, welche man in den Einstellungen blockieren kann. Wer sich halbwegs flüssig unterhalten möchte sollte diese Schutzfunktion ausschalten.

10_Pressetermin-Google-Uebersetzer-Muenchen

06_Tapas-Gambas-Itxaso-MuenchenNeben ein paar kleineren grammatischen Fehlern klappt das mit dem Google Übersetzer bei längeren Sätzen schon recht gut. Die Sprache wird dabei übrigens nicht automatisch erkannt sondern muss vorher eingestellt werden. Manche Sprachen kann der Google Übersetzer bereits ins Deutsche übersetzen, bei den meisten muss man jedoch den Umweg über Englisch nehmen. Essen bestellen oder in der Landessprache nach dem Weg fragen klappt damit auf jeden Fall wunderbar, wie man nebenan gut erkennen kann. Winking smile

Einzige Voraussetzung für die schnelle Übersetzung war bisher eine bestehende Datenverbindung über WLAN oder einen Datentarif. Das kann im Ausland bei Datenroaming manchmal ganz schön teuer werden, auch wenn der Google Übersetzer nicht viele Daten sendet. Daher kann man mittlerweile bei der Android-Version die einzelnen Sprachpakete herunterladen, für Apple iOs ist dies in Vorbereitung. Damit ist diese App dann wirklich ein unverzichtbares Tool auf Reisen ins fremdsprachige Ausland.

12_Google-Uebersetzer-russische-Zeitung

Während meiner nächsten Reise in das schöne Venedig würde ich diese App nur zu gerne testen, jedoch warte ich wohl noch auf das nächste Update für mein iPhone 5s. Mit den installierten Sprachpaketen macht das sicher mehr Spaß, denn dann denkt man nicht an die teuren Roaming-Gebühren.

Hier geht es zum kostenlosen Download der App für Apple iOs bei iTunes:
https://itunes.apple.com/de/app/google-ubersetzer/id414706506
Hier gibt es die App für Android im Google Play Store:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.translate&hl=de

Die Auswahl an Tapas im kleinen Feinkosthandel Itxaso Tapas in der Münchner Pestalozzistraße ist übrigens großartig. Das servierte Essen war frisch und lecker, der Service flott und freundlich. Diesen kleinen Laden besuche ich gerne wieder mit Freunden.

Disclaimer: Dieser Beitrag ist lediglich der Test einer App. Vorgestellt und getestet wurden die Funktionen der aktuellen Version des Google Übersetzer 3.3.10888 im Rahmen eines Abendessens in München. Einige der Bilder wurden freundlicherweise von Google Germany zur Verfügung gestellt, Fotograf war Stephan Goerlich.

About Author

Hier schreibt Daniel Dorfer, der einzige Kreuzfahrt- und Reiseblogger auf dem Kreuzfahrt- und Reiseblog fernwehblog.net. Als hauptberuflicher DJ war er einige Zeit an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt und reist seither verstärkt durch diese Welt um darüber zu berichten.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen externen Verweislink oder einen Werbebanner klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Comments

  1. N.Berger says:

    Eine tolle Erfindung. Super praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.